Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Weihnachtsfrühstück mit den flaumigsten Pancakes weit und breit

Bevor ich mich heute in den Weihnachtseinkauf stürze und die letzten Besorgungen für die anstehenden Weihnachtsfeiertage mache, möchte ich euch noch das beste und fluffigste Pancakes-Rezept überhaupt vorstellen. Ich habe bisher ja immer einen großen Bogen um diese amerikanischen Pfannkuchen gemacht, was ihr auch daran erkennen könnte, dass es viel mehr Waffelrezepte als Pancakes-Rezepte auf dem Blog gibt. Der Grund: Die Dinger brennen mir ansonsten immer an oder der Teig wird nicht flaumig genug.

Das ändert sich mit der aktuellen Zubereitung aber gehörig und hat mich selbst direkt vom Esstisch geworfen, denn ich habe selten so flaumige und leckere Pancakes gegessen. Sie schmecken fast wie in England, als ich sie im Breakfast Club in Soho vernascht habe und werden an den Weihnachtsfeiertagen definitiv wieder von mir serviert. Falls ihr jetzt auch so richtig Lust auf ein süßes Frühstück habt, dann leide ich euch ein, diese ganz rasch nachzubacken.

Pancakes

für 4 Personen

4 Eier, getrennt
2-3 EL Zucker
300ml Milch
300g Mehl
2 TL Backpulver
Öl/ Butter für die Pfanne

Die Eier trennen, danach das Eigelb mit dem Zucker, Milch, Mehl und Backpulver zu einem kleinen Teig rühren. Das Eiweiß (eventuell mit einer Prise Salz) steif schlagen und anschließend mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben. Eine Pfanne mit ausreichend Fett (Öl oder Butter) ausstreichen und aufheizen. Bevor ihr den Pancakes-Teig mit einem großen Schöpflöffel in die Pfanne füllt, reduziert die Hitze auf die Hälfte (bei meinem Induktionsherd mit 9 Stufen, verwende ich zum Backen die Stufe 5). Nun die Pancakes auf jeder Seite portionsweise für ca. 2-3 Minuten goldbraun backen. Dazu passt Ahornsirup, Staubzucker oder Apfelmus. Lasst es euch schmecken.

Ruck-zuck ist dieser Blogbeitrag hiermit auch schon zu Ende und ich glaube, ich habe mich schon lange nicht mehr so kurz gefasst, aber ich muss dem Christkind jetzt wirklich ein bisschen unter die Arme greifen und auch noch ein paar Geschenke verpacken. Daher lasse ich die Fotos und das Rezept sprechen und wünsche euch ein paar schöne und besinnliche Feiertage.

Habt ein frohes Weihnachtsfest!

Alles Liebe,

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.