LIFE UPDATE | Follow me around – New Video

Ich kann es gar nicht glauben, endlich ist es da: mein erstes FMA-Video oder auch mein erster Vlog. Nachdem ich schon seit gut einem Jahr überlege ein Video über meinen Alltag zu drehen, habe ich mich nun endlich aufgerafft, einige Stunden vorm Laptop verbracht und kann euch das Ergebnis endlich auf YouTube präsentieren.

Wieso, weshalb, warum und ob ich jetzt öfters auch abseits von Insta-Story in die Kamera quatsche, das verrate ich euch gleich.

Follow me around – begleitet mich eine Woche durch meinen Alltag

Ganz ehrlich, ich finde es ja selbst immer so spannend, wenn man anderen Bloggern oder eben Vloggern über die Schulter blicken und diese durch den Alltag begleiten darf. Das liegt zum einen daran, dass ich einfach gerne Mäuschen spiele (wie bestimmt einige von uns) und ich es einfach sehr schön finde, zu sehen, wie normal sich eine Woche von anderen Leuten gestaltet. Manchmal sieht man ein ungeschminktes Gesicht, lauscht einem lustigen Gespräch und merkt, dass sich selbst die größten Blogger mit einer irrsinnig hohen Reichweite so gar nicht von uns anderen Menschen unterscheiden.

Wie viele von euch wissen, liegt mir Authentizität sehr am Herzen und deshalb habe ich das folgende Video auch ohne irgendein Drehbuch oder ein Skript gefilmt. Bei einem “Follow me around” geht es primär darum, dass Blogger ihre Community via Videotagebuch mitnehmen. Wann auch immer etwas Spannendes oder Alltägliches passiert, wird die Record-Taste gedrückt und schon kann es losgehen.

Das Filmen an sich hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Schneiden vom Video aber noch mehr. Nachdem ich in den letzten fünf Jahren, also nach Abschluss meines Studiums, Videos eigentlich nur noch mit dem Smartphone gefilmt und via App (hier kann ich InShot empfehlen) bearbeitet und geschnitten habe, war dieses Video eine ganz andere Herausforderung. Ich habe mir buchstäblich die Nächte um die Ohren geschlagen, weil ich so richtig viel Spaß am Schneiden hatte und ich hoffe, das sieht man auch im Ergebnis.

Für meine Videoaufnahmen habe ich übrigens eine Kamera von einer Freundin getestet, die Olympus PEN und weil ich so begeistert von den Aufnahmen, als auch der Bedienung bin, möchte ich mir die Systemkamera unbedingt zulegen und in mein Blog-Equipment aufnehmen, damit ich weiterhin kommende Projekte abfilmen kann, zum Beispiel, wenn ich Anfang November mit meinen Mädels nach London fahre.

Ich will hier aber gar nicht mehr länger um den heißen Brei reden und zeige euch viel lieber das Video. Ich hoffe, ihr habt Spaß und ich würde mich sehr über das eine oder andere Kommentar hier oder, noch besser, bei YouTube freuen. Ein Like wäre natürlich auch nicht schlecht ;-).

Have Fun und, wenn ihr Lust habt, dann drehe ich jetzt einmal pro Monat ein Follow me Around für euch. Um up-to-date zu bleiben, am besten meinem YouTube-Channel folgen. Ich freue mich auf euer Feedback.

Alles Liebe,

 

12 Kommentare

  1. 27. August 2018 / 13:36

    Hallo Sabrina,
    na das 1. Video ist doch super gelungen. Eine tolle Idee – vielleicht baue ich so etwas auch mal ein.

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      28. August 2018 / 18:51

      Danke du Liebe, das ist ja wirklich cool, dass dir das Video so zusagt und ja unbedingt, probier es aus!

  2. Lesley
    28. August 2018 / 5:53

    Ich fand dein Video super! Denn genau das, was dir so wichtug ist (die Authentizität) kam voll rüber!!!

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      28. August 2018 / 18:51

      Oh liebe Lesley,
      das ist ja schön und freut mich ganz arg, wenn ich genau diese Sache transportieren könnte. Vielen lieben Dank!

  3. mirjam
    28. August 2018 / 20:20

    Sehr schoen.
    mich interessiert, welchen Roller dein Großer hat?
    lg

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      28. August 2018 / 22:23

      Danke liebe Mirjam. Also Rolle haben meine Kinder gar keine, denn sie sind meine Kinder und müssen nichts besetzen oder in eine Rolle schlüfen ;-). Falls du dich fragst, wieso man den großen auf dem Video so selten sieht: Weil er gerade keine bzw. kaum Lust darauf hat, fotografiert oder gefilmt zu werden und auch zur Zeit sehr gerne viel mit dem Papa unternimmt. LG

      • Mirjam
        28. August 2018 / 22:56

        Hallo. Ich glaub da hast du falsch gelesen. Ich meinte den Roller 😉

        • Sabrina Sterntal
          Autor
          28. August 2018 / 23:07

          Aaaah, dann ein großes Sorry von mir liebe Mirjam 😉 aber in letzter Zeit kam oft die Frage, wieso man den einen mehr sieht als den anderen usw. 😀 da wird man dann schon leicht irritiert. Sorry, sorry! Den Roller lieben wir heiß, der ist von MicroScooter und Max nutzt ihn schon seit zwei Jahren. Es gibt auch einen ausführlichen Blogbericht, siehe hier: http://www.starlightsinthekitchen.com/2016/04/kidslife-roller-scooter-vienna-im-tes/

          Und ich war echt schon verwundert, weil man Max ja eh auch im Video sieht zB bei der Szene mit dem Roller, haha! Nicht genau gelesen.

          Liebe Grüße,
          Sabrina

  4. Tamara
    6. September 2018 / 17:03

    Suuuper cooles Video! Unbedingt mehr davon!!!!!!!!!!!!!

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      7. September 2018 / 8:43

      vielen Dank liebe Tamara, das freut mich aber sehr! sehr gerne, Nachschub kommt bald :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

  5. Mimi
    19. September 2018 / 10:14

    Wann kommt denn das neue VIdeo? Kanns kaum erwarten, freu mich schon soooo drauf! Großes Lob an dich und deine Seite.

    Mimi

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      19. September 2018 / 10:16

      Vielen Dank liebe Mimi :-). Das Video sollte Anfang nächster Woche online gehen. Ich bin noch am Drehen und schneiden ;-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.