INSPIRATION | Binge Watching: Gemütliche Serienabende zu Hause + das Notebook von HP Spectre x360 im Test

Werbung/ Leihgerät

Mein Mann und ich, wir sind echte Serienjunkies. Wir beide teilen ein Hobby, nämlich das gemeinsame Filmschauen. Für manche mag das jetzt ein bisschen komisch klingen, aber schon vor knapp zehn Jahren haben wir am Wochenende gerne mit Popcorn und Cola ein paar alte Klassiker, Horror- oder Actionfilme geschaut und uns so mittlerweile ein recht großes Know-How der Filmgeschichte zugelegt. Nachdem durch Serien wie Game of Thrones, The Walking Dead, Breaking Bad und Co. nicht nur die Hollywood-Blockbuster und Independent-Filme, sondern auch TV-Formate immer mehr an Popularität gewinnen und es sogar eigene Streamingplattformen wie Netflix oder Amazon Prime gibt, haben auch wir vor sechs Jahren die Leidenschaft für Serien für uns entdeckt.

Mit welcher Serie wir begonnen haben, welche abgeschlossenen und derzeit noch laufenden Serien mein Mann und ich, als auch meine Leser empfehlen können, das verrate ich euch heute. Obendrauf stelle ich euch noch das neue 360°C Convertible-Notebook HP* Spectre vor, welches ich ganz aktuell testen darf.

It all started with…

Geister, Dämonen und den Winchester-Brüdern. Ja, Supernatural war unsere erste Serie, die wir nun schon seit zehn Jahren gemeinsam schauen. Mittlerweile hat die Serie 13 Staffeln, von denen zwar manche Folgen etwas langatmig sind, aber dennoch fiebern wir regelmäßig mit den beiden Jägern mit. Auf Supernatural folgten damals Serien wie Prison Break, Breaking Bad und Sons of Anarchy, von denen wir heute immer noch große Fans sind. Manchmal finde ich es ja schon schade, dass man, wenn man eine Serie das erste Mal bis um Ende geschaut hat, leider nicht noch einmal von vorne starten kann. Der Reiz und die Spannung gehen verloren und es ist immer wieder wie ein Abschied von liebgewonnen Freunden, wenn das Staffelfinale zum Beispiel bei Pretty Little Liars ausgestrahlt wird. Da Serien anders als Filme ja doch über einen Zeitraum von meist zwei bis drei Jahren laufen, versetzt man sich in die Charaktere hinein, wird von diversen Figuren und Erlebnissen im Alltag begleitet und verknüpft so ganz eigene Erlebnisse. Ich werde zum Beispiel nie vergessen, dass mein Mann und ich die zweite Staffel von Sons of Anarchy am Vorabend vom Heiratsantrag geschaut haben oder dass ich hochschwanger mit einer Schüssel voll Milchreis auf meinem Babybauch Suits geguckt habe.

Nennt mich Nerd, aber TV-Serien haben für mich einen emotionalen Wert. Man spricht mit Freunden darüber, schaut diese zusammen, tauscht sich aus, empfiehlt weiter und ist immer wieder auf der Suche nach neuen, spannenden Geheimtipps, mit denen man sich zu Hause gemütliche Serienabende einrichten kann. Und hat man mit einer neuen TV-Serie begonnen, dann gibt es kein Halten mehr.

Wochenendbeschäftigung: Binge Watching

Noch kinderlos haben mein Mann und ich immer wieder am Wochenende einen richtigen Serienmarathon veranstaltet. Mit Chips, Knabberzeug und reichlich Zeit im Gepäck wurden mehrere Folgen einer Fernsehserie wie Game of Thrones am Stück geguckt und wenn ich mich richtig erinnere, haben wir sogar die dritte Staffel an einem Wochenende zu Ende geschaut. Das sogenannte “Binge Watching” ist aber längst kein Trend mehr, sondern ein fixer Bestandteil der Freizeitgestaltung viele Menschen. Manchmal wird dieses Wort auch noch als “Komaglotzen” umschrieben, was ich etwas übertrieben finde. Gerade durch Streaming-Anbieter wie Netflix, bei denen Serien wie The Punisher oder Orange Is The New Black sogar staffelweise zur Verfügung gestellt werden, kann man mit einer recht günstigen Flatrate, also per Monatsabo, ohne Limit Serien schauen. Der Vorteil von diesen Plattformen liegt für mich aber nicht nur in der großen Auswahl an Serien zu einem günstigen Preis, sondern auch darin, dass keine Werbung ausgestrahlt wird. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Werbeausstrahlungen im Fernsehen, schließlich verdiene ich als Bloggerin ja auch mein Geld mit Werbung, aber wenn bei einem Spielfilm alle 15 Minuten eine Werbeunterbrechung ausgestrahlt wird, dann finde ich das schon etwas nervig.

Seis drum, mittels Streaming kann man sich also Serien aus allen möglichen Genres nach Belieben reinziehen. Comedyserien wie New Girl oder Dramen wie Homeland begeistern Jung und Alt und treffen dabei unterschiedliche Geschmäcker. Während mein Mann und ich sehr actionreiche Serien mögen, bevorzugen Freunde von uns zum Beispiel auch politisch angehauchte Serien, die wiederum andren nicht taugen. Auf der Suche nach neuen Serien habe ich erst kürzlich meine Leser bei Instagram nach ihren Tipps gefragt und einige tolle Empfehlungen bekommen. Manche Serien stehen bis uns seither auf der “To-Watch-List” und weil ich es schade finde, wenn ich diese Infos nicht mit euch teilen würde, kommen jetzt die Serienempfehlungen meines Mannes und mir sowie ein paar Tipps, denen wir selbst noch nachgehen möchten.

Serienempfehlungen

Must-Watch-Serien, die wir bereits gesehen haben und zu unseren absoluten Favoriten zählen:

  • Game of Thrones
  • Supernatural
  • Breaking Bad
  • Prison Break
  • Vikings
  • Sons of Anarchy
  • Stranger Things
  • Narcos
  • The Walking Dead
  • Suits
  • Riverdale
  • Pretty Little Liars
  • Marvel’s The Punisher
  • Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D
  • Gotham
  • Orange is the new Black
  • Homeland

To-Watch-Serien, die wir noch nicht gesehen haben, aber interessant finden:

  • The Fall
  • The Sinner
  • Bates Motel
  • This Is Us
  • Santa Clarita Diet
  • Tote Mädchen lügen nicht
  • The End of the fucking world
  • White Collar
  • Orphan Black
  • The 100
  • How to get away with murder
  • The Originals
  • American Horror Story

 

Ganz einfach streamen mit dem HP Spectre x360 15-bl031ng

Aber auf welchem Medium streamt man eigentlich am besten Serien? Manche Fernsehgeräte bieten heutzutage schon Apps an, mit denen man Netflix zum Beispiel direkt auf dem LED-TV schauen kann. Wir haben hier aber leider ein älteres Modell, wodurch nur noch Tablet oder Laptop zur Verfügung stehen. Bisher habe ich immer auf meinem HP Envy geschaut, weil ich derzeit aber den neuen HP Spectre für die kommenden drei Monate als Leihgerät testen darf, habe ich diesen in puncto Binge Watching auf Herz und Nieren getestet und bin absolut begeistert. Nicht nur, dass dieser Convertible Laptop ein absolutes High-End Gerät ist und wahnsinnig gut aussieht, nein, vor allem das Display sowie die einfache Modi-Verstellung haben mich überzeugt.

Das Besondere am HP Spectre x360 ist nämlich, dass dieser aus einem einzelnen Aluminiumblock geformt ist und über ein 360°C-Scharnier verfügt, mit dem man den Laptop flexibel zwischen Performance, also als normales Notebook, als auch für Kreativität, mittels Tablet-Modus, wechseln kann. Das HP Spectre verfügt darüber hinaus über einen Touchscreen. Das bedeutet, dass man das Display jederzeit mittels Fingertipper bedienen kann. Die Auflösung des Monitors ist auch wirklich der Wahnsinn und begeistert mich jedes Mal. Die perfekte Bildqualität sieht man vor allem beim Film- und Serienschauen und der Ton der aus Bang & Olufsen Lautsprechern ans Ohr dringt, ist von exzellenter Qualität. Das HP Spectre verfügt über eine unglaubliche Akkulaufzeit von bis zu 12,4 Stunden und sollte diese Zeit beim Serienmarathon am Wochenende im kuscheligen Bettchen nicht ausreichen, dann kann man mittels Fast Charge in nur 30 Minuten 50% vom Akku aufladen.

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, finde ich es vor allem praktisch, den HP Spectre als Tablet zu nutzen, denn durch den Touchscreen kann ich ganz einfach meine Serien via Netflix raussuchen und los streamen. Zum Schauen klappe ich den Laptop ganz gerne so um, dass er als eine Art Dreieck vor mir steht. So bekommt auch der Prozessor ausreichend Luft, der Laptop steht von alleine und wir sehen auch nur das, was wir sehen wollen, nämlich unsere Serie über das Display, ohne Tastatur und sonstigen Schnickschnack. Übrigens: Je nachdem, welchen Modus man verwendet, dreht sich das Display automatisch mit. Klappe ich den HP Spectre vom Laptop-Modus zum Tablet um und drehe das Gerät dabei, rotiert auch das Display. Ziemlich genial, finde ich!

Dass man mit diesem High-End Gerät aber nicht nur Filmschauen kann, liegt auf der Hand. Wie mir der HP Spectre meinen Bloggeralltag leichter macht verrate ich euch demnächst.

Wie ist das denn bei euch? Welche TV-Serien sind eure Favoriten. Habt ihr weitere Empfehlungen an uns und mit welchem Gerät streamt ihr?

 

Alles Liebe und viel Spaß beim Binge Watching,

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit HP/ Leihgerät.

6 Kommentare

  1. 2. März 2018 / 19:34

    Hallo,

    Wir schauen auch gerne Serien auf dem Tablet mit Netflix oder Amazon Prime. 😄 vor unserem Kind natürlich mehr und jetzt eher weniger.

    Ich kann da auf jeden Fall, wenn ihr supernatural mögt, Grimm empfehlen. Und Warehouse 13, Lost Girl, true blood, Eureka, big bang theory, the mentalist, sanctuary,… es gibt zu viele gute Serien.😄
    Von deiner to-watch-Liste kann ich nur the 100 empfehlen, die ist auch echt gut.
    Die anderen Sache. Schaut eher mein Mann.
    Das schöne an den Streaming Diensten ist ja auch dass man einfach mal in die erste folge reinschauen kann, ob die Serie einem taugt.

    Ach, und recht neu, aber gut: altered Carbon ( haben wir in ner Woche durchgeschaut) und the Travellers.

    Viel Spaß beim neue Serien schauen,
    Grüße die fadenstreichlerin

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      5. März 2018 / 8:43

      Hallooo, wow vielen Dank für dein liebes und sehr ausführliches Feedback, als auch die tollen Serienempfehlungen. Also Grimm haben wir versucht hat uns nicht so zugesagt, True Blood ist auch nicht so meines, ebenso wie Eureka, Big Bang schauen wir nur im Fernsehen, the Mentalist ist nix für mienen Mann…haha, du siehst, es ist nicht so einfach, aber Lost Girl und Sanctuary, da schauen wir mal rein. Danke dir!

      Oh ist Altered Carbon wirklich gut? Wir waren uns nicht sicher, ob das nicht zu kompliziert ist…also ich hab kein Problem mit solchen Filme, ich mag auch das fünfte Element usw. aber ob das nicht zu komplex ist, um abends vor dem Laptop abzuschalten? Wir werden es aber versuchen. Danke für deine Tipps und ebenso viel Spaß beim Serienschauen.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

  2. 4. März 2018 / 17:51

    Oh das ist ja mal ein toller Beitrag mit vielen Serien Ideen 🙂
    Mein Freund schaut zwar lieber Filme aber ich arbeite gerade daran ihn für Serien zu begeistern die wir von Season 1 weg schauen können….
    Vielleicht werden wir bei deinen Vorschlägen fündig!
    Liebe Grüße
    Nina

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      5. März 2018 / 8:30

      Hallo liebe Nina,
      oh da drücke ich dir ganz fest die Daumen. Serien zu schauen ist ja noch mal viel spannender als lediglich einen Spielfilm zu gucken. Ich bin mir sicher, mit der richtigen Einsteigerserie kriegst du das hin. Alles Liebe und viel SPaß beim Schauen.
      Liebe Grüße,
      Sabrina

  3. 24. März 2018 / 11:51

    Leider gibt es sie nicht auf Netflix und ich weiß auch nicht, ob auf einem anderen Serienportal, aber ich habe die Serie True Blood geliebt.
    Vor allem die erste Staffel ist GRANDIOS! Und das sage ich, obwohl ich kein großer Fan von Vampirromanzen bin, aber in der Serie geht es um viel mehr – vor allem kommt das Lebensgefühl der Südstaaten super rüber. Viel Sex und Blut außerdem 😀

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      28. März 2018 / 15:15

      Hallo liebe Melanie, oh ja, ich hab schon mal 2 Folgen True Blood gesehen, aber bei mir ist der Funken leider nicht so rübergesprungen. Mir war die Serie etwas zu trashig, aber ich danke dir vielmals für den coolen Serientipp :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.