FOOD | Sweet Sunday Treats: Buttermilchwaffeln mit karamellisiertem Apfel

Na, wer hat Lust auf ein süßes Frühstück oder eine verführerische Nachmittagsjause? Wie wäre es mit Zimtwaffeln, die mit Buttermilch zubereitet und goldbraun im Waffeleisen herausgebacken werden? Dazu gibt es ein ruckzuck geköcheltes karamellisiertes Apfelkompott. Klingt jetzt irgendwie total kompliziert, kann man aber fix selbst machen und dauert auch gar nicht so lange. Wer das passende Doppel-Waffeleisen dazu noch braucht, der findet dieses übrigens aktuell bei Tchibo* in der neuen Themenwelt. Aber erst einmal eines nach dem anderen, denn heute starten wir ausnahmsweise zuerst mit dem Rezept.

Das Rezept für die Buttermilchwaffeln ist wirklich absolut gelingsicher und sehr einfach zuzubereiten. Zum Herausbacken ist eigentlich kein zusätzliches Fett notwendige. Vor allem dann nicht, wenn ihr ein Waffeleisen habt, bei dem die Aluminiumplatten ausreichend beschichtet sind. Für 8-10 Stück Waffeln benötigt ihr folgende Zutaten.

Buttermilchwaffeln mit karamellisiertem Apfel

Waffeln
4 Eier
100g Butter geschmolzen
100g Staubzucker
1/2 EL Zimt
1 Pck Bourbon Vanillezucker
300ml Buttermilch
300g Mehl

Äpfel
2 Äpfel, geschält und gewürfelt
2-3 EL brauner Zucker
1 TL Zimt
50ml Wasser

Die Eier mit dem Mixer schaumig schlagen. Den Zucker zugeben und ebenfalls dick aufschlagen. Die Butter schmelzen, abkühlen lassen und zum Teig zugeben. MIt Zimt, Buttermilch und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Das Waffeleisen vorheizen und einen großen Schöpflöffel des Waffelteigs auf den Platten verteilen. Waffeln goldbraun rausbacken. In der Zwischenzeit zwei Äpfel schälen und klein würfeln. Die Äpfel mit etwas Wasser in einer Pfanne auf mittlerer Hitze köcheln lassen, Zucker und Zimt zugeben und warten bis sich alles vermengt und der Zucker langsam karamellisiert. Äpfel ein paar Minuten garen lassen. Waffel anrichten und mit dem Kompott garnieren. Guten Appetit!

Zum Schluss habe ich noch – wie bereits erwähnt – einen Tipp für’s Waffeleisen: Bei Tchibo gibt es gerade ein Doppel-Waffeleisen*, das ich exklusiv testen durfte. Die Waffeln sind darin in 2-3 Minuten gebacken und schmecken einfach himmlisch. Mit der stufenlosen Temperaturregulierung kann man praktisch einstellen, ob die Waffeln mit maximaler oder minimaler Hitze gebacken werden sollen und die Kontrollleuchte zeigt an, ob das Waffeleisen eingeschalten ist (rot) oder ob es gerade heizt (grün). Die Reinigung ist sehr einfach und wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Gerät. Auf dem Blog von Tchibo habe ich zusätzlich noch ein Rezept für Frischkäsewaffeln mit Zimt geteilt. Vielleicht wollt ihr ja vorbeischauen :-).

 

Jetzt würde mich mal interessieren: Mit welchem Waffeleisen backt ihr denn solche süßen Leckereien?

Alles Liebe,

 

 

 

*PR-Sample

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.