FOOD | Haselnuss-Mürbteigkekse – Einfach backen mit dem neuen Toppits Backpapier gefaltet

Wie viele von euch wissen, backe ich für mein Leben gerne, vor allem gemeinsam mit meinem Sohn Max, der mir in der Küche wirklich schon eine große Hilfe ist. Zu zweit mixen wir zum Beispiel die Zutaten für den Keksteig, und nachdem ich alles ausreichend verknetet habe, will mir mein kleiner Küchenhelfer natürlich auch beim Ausrollen, Ausstechen und Verzieren der Kekse helfen.

In Zukunft wird uns das Keksebacken – passend zur bevorstehenden Adventszeit und dem Weihnachtsfest – aber auch noch durch ein weiteres, sehr wichtiges Hilfsmittel erleichtert, nämlich dem neuen Toppits Backpapier, das nicht gerollt, sondern praktisch gefaltet ist. Sämtliche Infos zum Produkt könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen. Auch das Video, das wir in Zusammenarbeit mit Toppits gedreht haben, könnt ihr euch hier ansehen. Wer aufmerksam bis zum Ende liest, der findet auch noch ein tolles Gewinnspiel, denn ich verlose einen Jahresvorrat Toppits Produkte.

Gefaltetes Backpapier – ein praktischer Küchenhelfer

Ich weiß gar nicht, wie oft ich mich in der Vergangenheit über so eine simple Sache wie Backpapier geärgert habe. Da ich Backpapier aber bestimmt mehrmals die Woche verwende, zum Beispiel für frisch gebackene Croissants am Wochenende, in Auflaufformen für herzhafte Gerichte oder für süße Backwaren, finde ich es immer ganz schrecklich, wenn es sich, sobald man es aufs Blech oder eben in eine Form gelegt hat, wieder einrollt. Noch dazu finde ich die sperrige Verpackung vom gerollten Backpapier sehr unpraktisch und weiß nie, in welchem Küchenschrank ich sie eigentlich unterbringen soll.

Dank des neuen gefalteten Backpapiers von Toppits, dessen Verpackung auch in eine Küchenschublade passt, wird das Backen in unserem Haushalt vereinfacht. Mit nur einem Griff schnappe ich mir das gefaltete Backpapier, lege es auf das Backblech, streiche es einmal mit der Handfläche glatt und voilà, ich kann frisch ausgestochene Kekse, gefüllte Strudel oder Wedges als Beilagen und Co. völlig entspannt darauf platzieren.

Die beidseitige Silikonbeschichtung sorgt aber auch dafür, dass nichts mehr anklebt oder durchfettet. Genial, oder?

Kein Einrollen mehr und nichts klebt an

Maximilian und ich haben das gefaltete Backpapier, wie bereits erwähnt, zum ersten Mal beim Videodreh für Toppits getestet und sind seitdem riesengroße Fans. Das Backpapier verwenden wir dabei nicht nur zum Backen der Kekse, sondern auch zum anschließenden Dekorieren mit Schokolade und Streusel. So spart man sich zusätzliches Geschirr, das man anschließend wieder abwaschen muss und kann stattdessen die fertigen Kekse ganz einfach vom Backpapier in die Keksdose legen.

Wenn ihr nun neugierig geworden seid, dann schaut euch doch das Video an und im Anschluss verrate ich euch auch noch, wie ihr die Haselnuss-Mürbteigkekse nachbacken könnt.

Mürbteigkekse mit Haselnüssen

Für 3-4 Blech Kekse benötigt ihr

200g Butter
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt
100g Staubzucker
250g Mehl
250g gemahlene Haselnüsse

Butter und Zucker mit dem Handmixer verrühren. Ein Ei sowie die Haselnüsse und Zimt zugeben und alles gut vermengen. Etwas Mehl auf einer Arbeitsplatte verteilen und dort alles mit weiteren 150g Mehl zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und gut zwei Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Den Mürbteig immer möglichst kalt verarbeiten und zügig ausrollen. Die Kekse mit passenden Motiven ausstechen und auf dem Backblech samt gefalteten Backpapier verteilen. Die Kekse anschließend im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft für zehn Minuten backen, bis diese nicht mehr weich und an den Enden schon leicht goldbraun sind. Das Blech aus dem Ofen nehmen, Kekse auskühlen lassen und anschließend dekorieren.

Lasst es euch schmecken!

Jahresvorrat Toppits Produkte gewinnen

Na, wer von euch ist jetzt auf den Geschmack gekommen und möchte auch möglichst schnell Kekse backen und dabei das neue gefaltete Backpapier von Toppits ausprobieren? Passend zu diesem Blogbeitrag verlose ich in Zusammenarbeit mit Toppits einen Jahresvorrat an Produkten, zu denen zum Beispiel auch das neue Backpapier, Frischhaltebeutel und vieles mehr gehören.

Teilnahmebedingungen: Erzählt mir doch im nachfolgenden Kommentarfeld, welches Backgut ihr unbedingt mit dem gefalteten Backpapier von Toppits backen möchtet. Das Gewinnspiel ist offen für Teilnehmer aus Deutschland und Österreich. Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Der oder die Gewinner/in wird anschließend von mir per Postnachricht benachrichtigt. Das Gewinnspiel läuft bis 24. November 2017, 22:00 Uhr.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Alles Liebe,

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Toppits / Anzeige.

15 Kommentare

  1. Silvia
    17. November 2017 / 17:52

    Dein Blog ist total liebevoll gestaltet. Übrigens, Kekse schauen sehr schmackhaft aus. Hat ja auch Maximilian gemacht. 😁

    • Sabrina Sterntal
      19. November 2017 / 11:47

      Danke liebe Silvia <3 🙂

  2. Kerstin B.
    17. November 2017 / 19:40

    Wahrscheinlich würde das gefaltete Backpapier (was ein Traum!) beim Backen von Double Chocolate Cookies zum Einsatz kommen.

    Grüße, Kerstin

  3. Kathleen
    17. November 2017 / 20:14

    Bei uns gibt es jeden Sonntag einen Kuchen am Nachmittag. Den machen wir am Sonntag nach den Frühstück mit den Kindern. Im Moment ist der Zimtfladen sehr hoch im Kurs.

  4. 17. November 2017 / 20:56

    Neben Keksen für Weihnachten u Ostern freue ich mich auf Blätterteigtaschen gefüllt mit Würzfleisch oder Spinat u Schinken. Ach da gibt es so vieles… Wenn dann erst wieder die ganzen Beeren im Garten reif sind, gibt es tolle Torten.

    Mmh lecker

  5. Antje
    17. November 2017 / 22:22

    Ich werde wieder etliche Weihnachtspäckchen an die liebe Verwandtschaft verschicken und dafür MInistollen, große Stollen und diverse Plätzchen backen. Dafür wäre der Jahresvorrat gut geeignet, denn bei 7-8 Päckchen ist viel zu tun.
    Liebe Grüße
    Antje

  6. 18. November 2017 / 13:22

    Das ist ja toll! Denn mich nervt es auch, dass das Backpapier nie so liegen bleibt, wie ich es gerne hätte.
    Ich würde die Plätzchensaison starten oder mal wieder leckere Croissants backen.
    Liebe Grüße
    Anette

  7. Verena
    18. November 2017 / 15:33

    Weihnachtskekse und Apfelstrudel 😃🍀😃🍀

  8. Christiane
    18. November 2017 / 17:05

    Ich möchte heuer mal Eisenbahner backen, vielleicht klappt´s ja mit Toppits 🙂
    Lg
    Christiane

  9. Manuela Klinger
    19. November 2017 / 10:41

    Ein tolles Gewinnspiel. Ich würde natürlich, genau wie du, sofort mit meinen Kindern die Keksbacksaison eröffnen. Unterm Kahr backe ich ganz oft Haferflocken-cookies, diese werden hier geliebt! 💖
    Backpapier brauchen wir hier ganz, ganz oft, ob bei Süßspeisen odercbei deftigen Hauptspeisen.

    Und gleichzeitig möchte ich dir wieder einmal sagen wie toll ich deinen Blog finde. Leider kann ich dich auf Instagram nicht abonnieren… so würde ich noch mehr auf dem laufenden bleiben. 😊

    • Sabrina Sterntal
      19. November 2017 / 11:47

      Oh vielen Dank für das liebe Lob Manuela <3 ich freue mich sehr darüber 🙂

  10. Marianne
    19. November 2017 / 14:44

    Hallo Sabrina!

    Wir müssen noch sehr viel backen, jedes Kind hat sich was ausgesucht! Aber s erstes sind Lebkuchen dran!
    Liebe Grüße,
    Marianne

  11. Melissa
    20. November 2017 / 13:40

    Ein schönes Rezept – und Max hat es scheinbar auch viel Freude bereitet. Ich freue mich schon darauf mir die kommenden Jahre meinen Neffen zu schnappen um gemeinsam mit ihm zu backen! 🙂
    Am vergangenen Wochenende wurde hier schon gebacken – Kürbiskernkipferl und Vanillekipferl. Heute kommen noch Haselnusskekse und Mürbteigkekse dran. Mit dem gefalteten Backpapier von Toppits würde ich dann als erstes Husarenkrapferl oder Kokosbusserl backen.

  12. Nicole P.
    21. November 2017 / 10:39

    Hallo,

    ich würde gleich Apfelstrudel backen. Den lieben meine Kinder und ich sehr! Ich ärgere mich immer sehr wenn sich das Backpapier einrollt und im Ofen herumflattert *g*
    Liebe grüße aus Baden bei Wien,

    Nicole

  13. 21. November 2017 / 15:13

    Liebe Sabrina! Ich würde das Toppits Backpapier verwenden um die leckeren Weihnachtskekse mit meinem kleinen Zwerg zu backen. Hierbei glaube ich, würde mit das gefaltete Backpapier von Toppits am meisten helfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.