FOOD | Caprese Bruschetta – All-time-favorit im Sommer

An heißen Sommertagen essen wir wahnsinnig oft Nudelsalate oder allgemein Salat in jeglicher Form. Weil wir in Österreich bei +30°C im Sommer immer wieder ordentlich schwitzen, was mich zwar persönlich überhaupt nicht stört, mir aber die Lust am Kochen nimmt und ich auch mich irgendwann an all den Pastasalaten satt gegessen habe, kam mir vor Kurzem die Idee, doch mal wieder italienische Antipasti zu machen. Bruschetta mag ich dabei ja ganz besonders, weil es schnell gemacht ist und herrlich erfrischend schmeckt.

Wenngleich ich vor vier Jahren schon einmal ein Rezept für Bruschetta mit Tomaten, Basilikum und Mozzarella auf dem Blog geteilt habe, kommt hier jetzt eine aktuelle Version, denn in den letzten 48 Monaten habe ich so einiges dazu gelernt und kann euch hier und jetzt das perfekte Rezept für Caprese Bruschetta vorstellen.

Das Wichtigste an einem guten Bruschetta ist, dass das Weißbrot schön knusprig ist. Ganz gleich ob man Ciabatta, ein Baguette oder ein Sandwichbrot hernimmt: Wenn man das Brot mit etwas Olivenöl beträufelt und mit Knoblauch einreibt, dann nimmt es einen herrlich aromatischen Geschmack an. Bruschetta mit Tomaten und Mozzarella sind eigentlich schnell zubereitet und benötigen nicht viele Zutaten. Wie genau ihr euch so einen leckeren Snack als Vorspeise, Hauptspeise oder Zwischendurch-Mahlzeit zaubern könnt, lest ihr im nachfolgenden Rezept.

Caprese Bruschetta

300g Rispentomaten
2 Knollenknoblauch, gepresst
2-3 EL Olivenöl
1 Pck Büffelmozzarella
4-5 Stk Basilikumblätter
Kräutersalz
Meersalz
Pfeffer
Die Tomaten waschen, klein hacken und in eine Schüssel geben. Etwas Salz über die Tomaten streuen und diese für gut 15-30 Minuten stehen lassen. Das Wasser, welches sich in der Zwischenzeit sammelt, nun abschöpfen. Knoblauch pressen, unter die Tomaten heben und mit Salz, Pfeffer und etwas Kräutersalz würzen und alles abschmecken. Zum Schluss kommen noch das Olivenöl sowie klein gehackte Basilikumblätter hinzu. Nachdem die Tomatenmischung fertig ist, wird nun das Brot zubereitet. Dafür das Chiabatta in Scheiben schneiden und diese mit einer Mischung aus gepresstem Knoblauch und Olivenöl bestreichen. Die Brotscheiben im Backofen auf 180°C für 10-15 Minuten Ober- und Unterhitze rösten. Den Mozzarella aus der Verpackung nehmen, in Würfel schneiden und die noch warmen Ciabattabrotscheiben mit der Tomatenmischung sowie dem Mozzarella belegen. Die kleinen Happen schmecken besonders gut, wenn ihr noch etwas Balsamicocreme darüber träufelt. Buon appetito!
Welches Antipastigericht der italienischen Küche mögt ihr denn am liebsten?
Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.