DIY + STYLE | we are knitters – vom Strickset zum Pullover

Stricken lernen ist nicht schwer – so sagt man – und glücklich macht es noch dazu. Das wollte ich unbedingt einmal ausprobieren, denn bisher bin ich eher unter die Anti-Stricker gegangen und habe textiles Handwerk gemieden. Ein praktisches Strickset von we are knitters* sollte das ändern und so habe ich mich der Herausforderung gestellt, mit Wollknäuel, Holzstricknadeln und Anleitung einen Sweater zu stricken. Heraus kam ein total schöner Pullover aus 100% natürlicher peruanischer Wolle, den ich dank der Hilfe meiner Schwiegermama nach vier Wochen Strickzeit fix fertig zu einem kleinen Fotoshooting tragen konnte.

Mehr über die genialen Stricksets sowie den Pulli erzähle ich euch in diesem Beitrag – und am Ende gibt es auch noch einen Rabattcode ;-).

Wenn ich bisher eine Sache noch nie richtig gemacht oder beherrscht habe, dann war das Stricken. Schon in der Volksschule habe ich mich eher für technisches Werken interessiert und mit der Laubsäge dünne Holzplatten zurecht geschnitten, anstatt mich mit Wolle und Nadeln zum Stricken hinzusetzen. Natürlich habe ich im Alter von 8 oder 9 Jahren auch mal gehäkelt oder einen schönen Webteppich gemacht, schließlich hatte das der Lehrplan vorgesehen. Die Leidenschaft fürs Stricken blieb aber aus, was vielleicht daran liegen mag, dass dieses Hobby mein Papa für sich beanspruchte. Ja, richtig gelesen, mein Papa hat meiner Mama und mir damals Pullover, Schals, Hauben und allerlei tolle Kleidung gestrickt, denn Wollknäuel und Garn waren genau sein Ding. Warum also sollte ich selbst Hand anlegen?

Doch das änderte sich in meiner Schwangerschaft mit Maximilian, denn da hatte ich zum ersten Mal das Bedürfnis, doch auch einmal selbst zu stricken oder zu häkeln. An diesem plötzlichen Verlangen waren mitunter unzählige Instagram-Accounts schuld, die allerlei hübsche Baby-Accessoires oder sonstige Kleidungsstücke zeigten, die ich auch unbedingt selbst herstellen wollte. Der Wille zur textilen Handarbeit war da, aber die Zeit fehlte. Wie immer eigentlich. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, hätte ich nicht eine Nachricht von we are knitters mit dem Vorschlag, doch das Produktsortiment zu testen bekommen, hätte ich wohl auch jetzt – drei Jahre später – noch keine einzige Masche gestrickt. Aber we are knitters hat es möglich gemacht und mit ganz viel tatkräftiger Unterstützung meiner Schwiegermama konnte ich das Projekt sogar noch weit vor Weihnachten abschließen ;-).

Stricksets von we are knitters

Bei we are knitters bekommt man eine Vielzahl von tollen Stricksets, die sich durch die Garnart (Schafwolle, Pima Baumwolle, Baby Alpaca usw.),  das Strickniveau oder das Kleidungsstück unterscheiden. Es gibt Sets für Tops, Schals, Jacken, Pullover und sogar Kleidungsstücke für Babys. Das Sortiment ist echt irre groß und sowohl Strickanfänger als auch Profis kommen bei we are knitters auf ihre Kosten.

Jedes Strickset enthält die passende Wolle in der Wunschfarbe sowie die notwendigen Holzstricknadeln inklusive Anleitung zum Stricken, ein Etikett von WAK (we are knitters) und eine kleine Stopfnadel. Das Knit-Set zum Silver Monk Sweater in meiner Wunschfarbe Khaki und in der Größe XL besteht aus 6 Knäuel 100% Pima Baumwolle, sowie 2 x 5 Holzstricknadeln und die anderen oben genannten Produkte. Ich fand schon die Verpackung aus Papier sehr stylish und richtig cool.

Das Strickniveau für diesen Sweater ist laut Angabe der Webseite „einfach“ und für Anfänger gedacht, die sich einer kleinen Herausforderung – nämlich dem Bändchen und dem Ausschnitt am Rücken – stellen wollen. Ganz praktisch für alle, die neu bei WAK sind, ist übrigens die Strickniveau-Tabelle, an der man ablesen kann, welche Produkte bzw. Stricksets sich am besten fürs textile Heimwerken eignen.

Strickanleitung

Zugegeben, ich habe mir am Anfang irre schwer getan und wusste überhaupt nicht, was ich eigentlich mit den Holznadeln und der Wolle anfangen sollte. Zum Glück hat mir meine Schwiegermama geholfen und mich wahnsinnig viel unterstützt. So habe ich gelernt, wie man Maschen anschlägt, das heißt, es werden so viele Maschen geknüpft, wie das Strickstück lang sein soll. Im Falle des Silver Monk Sweaters von we are knitters sind das zwischen 82 bis 102 Maschen, je nach Größe des Pullovers. Und dann wird auch schon kraus rechts gestrickt, das heißt, alle Maschen werden in allen Reihen nach rechts gestrickt. Klingt jetzt vielleicht verwirrend…das war es für mich anfangs auch.

Die Video-Anleitungen von we are knitters hat aber Licht ins Dunkel gebracht und ich habe es tatsächlich geschafft, den Vorderteil des Pullovers selbst zu stricken. Jedem Strickset ist auch eine Anleitung im Heftformat beigelegt, bei dem die genauen Abmaße, Maschenanzahl und allerhand weitere nützliche Information enthalten sind.

Stricken beruhigt und macht glücklich

Also ganz ehrlich, ich hätte mir ja nicht gedacht, dass ich als Mensch, der ständig in Bewegung ist, nie stillsitzen mag und dem Geduld bisher immer ein Fremdwort war, so viel Spaß und Freude an einer derart entspannten Tätigkeit wie dem Stricken haben kann. Aber wenn man dann tatsächlich mal ein paar ruhige Minuten gefunden hat, in denen man sich bequem auf das Sofa setzen kann, die Stricknadeln zur Hand nimmt und eine Masche nach der anderen aufnimmt, dann ist der Kopf plötzlich ganz frei und man beschäftigt sich ausschließlich mit dieser einen Sache. Dabei ignoriere ich dann auch den Fernseher oder das Smartphone. Das Schönste ist aber, den Erfolg zu sehen, wenn das Maschengebilde immer mehr wird.

Und wenn man das vollendete Stück nach langer Arbeitszeit dann auch noch tragen kann und sich immer daran erinnert, wer einem mit ganz viel Liebe beim Stricken geholfen hat, dann freut man sich einfach doppelt so viel. Ich bin total verknallt in den hübschen Sweater und habe bei der Farbe eindeutig die richtige Wahl getroffen. Nur bei der Größe habe ich mich etwas verschätzt, denn ich dachte eigentlich, dass ich bei Größe 40/42 eher ein XL benötige, weil ich es auch nicht mag, wenn Pullover oder Shirts zu knapp an den Hüften sitzen. Im Silver Monk Sweater habe ich nun aber wirklich gut Platz.

Wenn ihr nun auch Lust aufs Stricken bekommen habt und ich euch dazu motivieren konnte, dann schaut doch mal im Online-Shop von we are knitters vorbei. Ich bin mir sicher, ihr findet dort mindestens ein passendes Strickstück, an dem ihr euch nun gerne selbst austoben möchtet. Für alle, die bis 18.06.2017 bei we are knitters bestellen möchten, habe ich auch noch einen Rabattcode. Mit dem Code WAKSTERNTAL15  bekommt ihr 15% Rabatt auf eure Bestellung!

Wie ist das denn bei euch? Seid ihr passionierte Strickprofis oder auch Anfänger wie ich? Strickt ihr gerne und oft oder fehlt euch meist die Zeit dazu?

Alles Liebe,

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit we are knitters / Anzeige.

1 Kommentar

  1. 12. Juni 2017 / 22:45

    Hallo, schöner Pullover! 🙂 Ich stricken den auch grad, bin beim Vorderteil und hab ein kleines Problem. Dieses misst bereits 54 cm, bin aber erst bei der 145. Reihe, sollte ja 184 Reihen stricken – hat das bei dir gepasst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blocked by CleanTalk.