FOOD | One Pot Pasta – Chicken Alfredo

 

Hühnchen und Speck passen für mich so gut zusammen wie Milch und Schokolade. Wenn dazu noch leckere Nudeln, eine cremige Parmesansauce und frische Petersilie angerichtet werden, knurrt mein Magen schon beim Kochen und ich kann es kaum erwarten, mich mit einer Gabel aufs Mittagessen zu stürzen. Geht es euch auch so? Dann hopp hopp, holt euch alle Zutaten und kocht das Rezept noch dieses Wochenende nach.

Neulich meinte mein Mann zu mir, dass es mal wieder an der Zeit wäre, eine leckere One Pot Pasta auf den Tisch zu bringen. Gesagt getan, habe ich heute Mittag ein neues Rezept ausprobiert und möchte dieses natürlich gleich mit euch teilen. Die Idee zu dieser Pasta habe ich – na dreimal dürft ihr raten – von Pinterest. Als riesengroße Fans der Pastagerichte, die ganz praktisch in einem Topf gekocht werden können, haben wir schon viele verschiedene Variationen ausprobiert, zB One Pot Pasta mit Zitrone und Knoblauch, One Pot Pasta mit Tomaten und Spinat und One Pot Pasta Asia Style.

Was diese Gerichte allesamt gemeinsam haben ist, dass die Nudeln sich ganz toll mit der cremigen Sauce verbinden und entgegen jeglicher Befürchtung kann ich euch versprechen, dass die Pasta nicht zu weich gekocht und immer noch al dente auf die Teller kommt, sofern ihr euch an die Zeitangaben haltet. Für die Zubereitung der heutigen One Pot Pasta Chicken Alfredo braucht ihr insgesamt 20-30 Minuten und das Ergebnis ist super lecker. Versprochen!

 

One Pot Pasta Chicken Alfredo
2 Knoblauchzehen, gehackt
100g Bauchspeck, klein geschnitten
400g Hühnerbrustfilet, klein geschnitten
450ml Hühnerbrühe
250ml Rama Creme Fine
250g Pasta, zB Penne
1 Handvoll Petersilie, gehackt
100g Parmesan, frisch gerieben
1 EL Olivenöl
1 EL Salz
1 EL Pfeffer, frisch gerieben

 

Den Bauchspeck klein schneiden und gemeinsam mit 1 EL Olivenöl in einem Topf anbraten. Gehackte Knoblauchzehen zugeben und mit den Hühnerfleischstückchen ergänzen. Alles gut anbraten, salzen und pfeffern. Hühnerbrühe und Rame Creme Fine zugeben ebenso wie die Teigwaren. Die One Pot Pasta ohne Deckel nun auf mittlerer Hitze für 10-12 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder gut durchrühren. Zum Schluss noch frisch gehackte Petersilie und Parmesan untermengen und im geschlossenen Kochtopf für 5 Minuten ziehen lassen.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachkochen!

 

2 Kommentare

  1. STeffi
    13. März 2017 / 22:06

    Liebe Sabrina, ich hab heut dein Rezept nachgekocht und es ist der Wahnsinn, wie lecker es war. 🙂
    Mein Freund mag’s auch total gern und freut sich schon, wenn ich wieder etwas nachkoche von dir ;D
    Liebe Grüße aus Kärnten 😉

    • Sabrina Sterntal
      15. März 2017 / 9:52

      Hallo liebe STeffi, herzlichen Dank für dein Feedback. Freut mich wahnsinnig, wenn die One Pasta sooo gut geschmeckt hat. Euch beiden natürlich ;-D. Ich hoffe, du findest noch viele weitere tolle Gerichte auf meinem Blog und hast viel Spaß beim nachkochen. Liebe Grüße nach Kärnten, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.