FOOD | Baby Party für Baby No.2 – im sommerlichen Blau

So schnell wie die Babyparty plötzlich da war, ist sie leider auch schon wieder vorbei, aber der gestrige Nachmittag mit all meinen Lieben war ein voller Erfolg. Es war richtig schön, gemeinsam über alle möglichen Themen zu tratschen und sich dabei auch einmal abseits vom alltäglichen Erziehungs- und Babykram auszutauschen. Meine Gäste hatten sehr viel Spaß, das Essen hat ihnen gut geschmeckt und unser kleiner Bauchzwerg wurde reich mit süßer Babykleidung beschenkt.

Der kleine Mann in meinem Bauch war übrigens die meiste Zeit über ruhig und hat sich kaum bewegt. Ich denke, das lag aber dann auch daran, dass er sich wohl über so viele weibliche Stimmen gewundert hat. Dass seine Mama viel plaudert ist er ja gewöhnt, aber gestern war das wohl ein ganz neues Level für ihn ;-).

Natürlich will ich ein paar Eindrücke meiner zweiten Babyparty sowie viele leckere Rezepte mit euch teilen, denn es gab sowohl herzhafte Speisen wie einen orientalischen Couscous Salat mit Curry und Mini-Caprese-Sandwiches als auch Süßes wie Erdbeer-Brownie-Spießen mit Marshmallows und Heidelbeermuffins zum schlemmen und naschen. Dazu habe ich einen alkoholfreien Baby-Blueberry-Punch und ein Infused Water im stylischen 8-Liter-Getränkespender serviert.

Neben den Speisen ist natürlich auch die Partydeko eine wichtiger Aspekt, denn erst diese verleiht einer Baby Shower den perfekten Glanz. Hier habe ich mich an die zwei Mädels, Petra und Nadja, von Babymoments gewendet, die mir freundlicherweise die Dekoration für meine Party zur Verfügung gestellt und sogar persönlich vorbeigebracht haben. In deren Online-Shop könnt ihr allerhand Produkte für eure Babyparty als auch (Kinder-)Geburtstage bestellen.

Ich habe mich dieses Mal für Dekoration in sommerlichen Blautönen, wie Türkis und Meeresblau sowie der Farbe Weiß entschieden. Zur Partydeko gehörten Pom Poms (übrigens die besten und einfachsten, die ich je zum Falten hatte!) und Papierfächer sowie Papierstrohhalme, Getränkebecher, Papierteller in groß und klein, Servietten und Cupcakeförmchen. Wenn ihr also auf der Suche nach einer einzigartigen Partydeko und einer kompetenten und netten Betreuung seid, dann wendet euch an das Team von babymoments.at – ihr werde eure Freude mit den zwei Mädels haben!

Die Babyparty hat um 14:00 Uhr begonnen und bis 20:00 Uhr gedauert. In dieser Zeit haben neun Frauen, darunter 4 Mamas, so gut wie alles Essbare verputzt, das vorab von mir und mit der Hilfe zweier meiner engsten Freundinnen zubereitet wurde. Damit kann man wohl sagen, dass es allen Beteiligten sehr gut geschmeckt hat. Besonders gut kamen der Couscous Salat mit Curry und die Erdbeer-Brownie-Spießen mit Marshmallows an. Alle Rezepte gehen sehr schnell und sind einfach zuzubereiten und für ca. 9-10 Leute geeignet, die gerne viel essen.

Passend zur der bei Jungs doch sehr dominierenden Farbe Blau, habe auch ich mich in ein blaues Kleid geschmissen, das ich bereits vor drei Wochen auf der Hochzeit von Freunden getragen habe. Ich mag das Umstandskleid, das sogar im Sommer zum Stillen geeignet ist, wirklich sehr und habe auch auf Instagram ein Foto mit euch geteilt. Den Haarschmuck, den ihr auf dem Foto sehen könnt, habe ich übrigens zu meiner Hochzeit getragen und für den gestrigen Anlass wieder heraus gekramt. Ein bisschen Nostalgie darf nach fast drei Jahren Ehe ja auch bei einer Babyparty aufkommen. Nun langweilige ich euch aber nicht mehr mit meinem Styling, sondern gehe gleich über zu den von euch bestimmt sehnlichst erwarteten Rezepten.

Getränkespender via lieblingsglas
 
Infused Water

Bereits seit letztem Jahr ist „Infused Water“ total im Trend. Am liebsten bereite ich es in großen Krügen oder Karaffen zu. Da ich aber nicht genug Gefäße für acht Gäste zur Verfügung hatte, habe ich mir endlich einen Getränkespender gekauft, den ich schon seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste habe. Was ist Infused Water? Leitungs- oder Mineralwasser, das mit frischen Früchten oder Gemüse angereichtert wird und den Geschmack davon annimmt. Besonders gerne reichere ich Wasser mit Minze und Limette an, aber auch frische Himbeeren und Heidelbeeren mit Zitrone schmecken super lecker dazu. Ein echter Klassiker im Sommer ist Infused Water mit Melone – ihr könnt wild drauf los kombinieren, ganz gleich wie ihr wollt. Für die Babyparty habe ich knapp 8 Liter Wasser mit Hollundersirup, einer halben Wassermelone, 150g Himbeeren, einigen frischen Minzzweigen und zwei Limetten in Scheiben geschnitten, serviert. Am besten lasst ihr das Infused Water für 2-3 Stunden ziehen, bevor ihr es trinkt, dann nimmt es nämlich richtig schön den Geschmack der Früchte an. Bis am Abend war der „Kanister“ übrigens bis aufs letzte Tröpfchen leer getrunken ;-).


Mini-Caprese Sandwiches
Für 14 Mini-Sandwiches benötigt ihr folgende Zutaten
500g = 8-10 Scheiben Tramezzini
4 Pkg. = 14 Scheiben Mozzarella
14 Stk. Tomatenscheiben
1 Glas (190g) Pesto Genovese
3 Stk Basilikum à Sandwich
Dessertring zum Ausstechen
Zahnstocher

Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Den Mozzarella aus der Packung nehmen und ebenfalls in fingerdicke Scheiben schneiden. Das Tramezzinibrot aus der Packung nehmen und im Backofen bei 150°C Umluft toasten bzw. etwas knuspriger backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und das Weißbrot mit Dessertringen oder einem Glas, das im Durchmesser größer ist als eine der Tomatenscheiben, ausstechen. Pro Sandwich benötigt ihr einen Boden und einen Deckel. Den Boden mit Pesto bestreichen, eine Tomatenscheibe und anschließend eine Scheibe Mozzarelle darauflegen. Das Sandwich mit zwei Basilikumblättern garnieren, den ausgestochenen Tramezzini-Deckel oben auflegen  und mit einen Zahnstocher durchstechen. Wer möchte kann noch zusätzlich ein Blatt Basilikum auf den Zahnstocher stecken, damit das Mini-Caprese-Sandwich hübsch aussieht. Et voila, fertig ist ein schneller und leckerer Partysnack!

Curry Couscous Salat

Für 10-12 Portionen benötigt ihr

200g Couscous
400g Kokosmilch
1 Hühnerbrühwürfel
400g Hühnerbrust, in feine Streifen geschnitten
3 Karotten, fein geschnitten
 265g Kichererbsen, gegart (Abtropfgewicht)
30g Kokosflocken
3 Stangen Frühlingszwiebel, fein geschnitten
8-10 getrocknete Tomatenfilets, klein gehackt
50-70g Cranberries
50g Sultaninen
2 Äpfel, in kleine Stücke geschnitten
einen kräftigen Schuss Olivenöl
3-4 EL Curry
2-3 EL Kurkuma
1 EL Knoblauchgranulat
Salz und Pfeffer

Den Couscous in einem Küchensieb waschen und gemeinsam mit der Kokosmilch sowie dem Hühnerbrühwürfel in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze für 5-7 Minuten köcheln lassen. Den noch warmen Couscous in eine große Schüssel füllen und gleich mit Curry, Kurkuma, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Kokosflocken unterheben sowie fein geschnittene Frühlingszwiebel, Karotten, getrocknete Tomaten und fertig gegarte Kichererbsen zugeben. Nun mit Trockenfrüchten und Äpfeln ergänzen, mit einem kräftigen Schuss Olivenöl durchmischen. In einer Pfanne das klein geschnittene Hühnerfleisch stark anrösten, ebenfalls mit Curry und Gewürzen nach Belieben abschmecken und unter den Couscous heben. Fertig ist ein herzhafter und süßer Sommersalat!

Wie bereits erwähnt gab es neben herzhaften auch süße Speisen. Hier habe ich mir Inspiration bei Pinterest gesucht und bin auf Erdbeer-Brownie-Spieße mit Marshmallows gestoßen. Die musste ich natürlich sofort nachmachen und meine Gäste haben die süßen Köstlichkeiten geliebt. Dazu gab es fruchtige Heidelbeermuffins mit Buttermilch, die ebenso ruckzuck hergestellt sind. Die Rezepte folgen sogleich!

Erdbeer-Brownie-Spieße mit Marshmallows

Für die Brownies

200g Kochschokolade
250g Butter
4 Eier
150g brauner Zucker
100g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für 9 Stück Spieße

18 große Erdbeeren
18 Marshmallows
9 Stk. Brownies, rund ausgestochen
100g Kochschokolade
50g Butter
9 Holzspieße

Für die Brownies den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter gemeinsam mit der Kochschokolade schmelzen und auskühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die geschmolzene Schokolade dazu geben und mit der Hand zum Abschluss Mehl und Backpulver vorsichtig unterrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgekeidete Ofenform füllen und für 40-45 Minuten backen. Die Brownies auskühlen lassen und anschließend mit einem Dessertring oder mit einem geeigneten Trinkglas runde Stücke ausstechen. Für die Spieße frische Erdbeeren waschen und putzen und diese gemeinsam mit Marshmallows und den runden Browniestücken auf Holzspieße stecken. 100g Kochschokolade mit 50g Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Die fertig gestecken Spieße auf ein Backpapier legen und die noch heiße und flüssige Schokoladensauce großzügig darüber träufeln. Auskühlen lassen und genießen!

Heidelbeer Muffins mit Buttermilch

Für 24 Muffins benötigt ihr
3 Eier
1 Prise Salz
200g Butter, weich
250g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
300g Mehl
2 EL Backpulver
200ml Buttermilch
250g Heidelbeeren

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit dem Salz und Zucker schaumig rühren. Geschmolzene Butter und Buttermilch zufügen. Mit Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig rühren. Heidelbeeren waschen, mit einem Löffel vorsichtig unterheben und den Muffinteig in die Förmchen füllen, die wiederum in einem Muffinblech Platz finden. Die Heidelbeermuffins für 20-25 Minuten goldbraun backen. So einfach geht das.

Baby-Blueberry-Punch

1,5l alkoholfreier Prosecco
50ml Johannisbeersirup
125g Heidelbeeren
9 Blatt Cocktailminze. groß
4 EL Rohrzucker
2l Mineralwasser
2 Limetten, in Scheiben geschnitten
Eiswürfel nach Wahl

In einem großen Gefäß, das für Bowle geeignet ist, den Sekt gemeinsam mit dem Johannisbeersirup vermischen. Mineralwasser zugeben und mit einem Kochlöffel umrühren. Nun den Zucker langsam einrühren (Vorsicht, jetzt kann es ordentlich schäumen!) und Heidelbeeren, frische Minzblätte sowie Limetten zugeben. Den Baby-Blueberry-Punch im Kühlschrank kaltstellen und mit Eiswürfeln servieren!

Wie auch schon bei meiner letzten Babyparty (hier), habe ich auch dieses Mal meinen Gästen ein paar kleine Naschsackerl zusammengestellt. Diese waren befüllt mit süßen Zuckerln und Schokoladigem.

Aber nicht nur meine Freundinnen durften sich über kleine Präsente freuen, sondern auch der Bauchzwerg, der von der ganzen Party eigentlich noch gar nix mitbekommen hat, wurde reich beschenkt. So sind wir nun mit Wickelbodys, hübschen Einteilern sowie zuckersüßen Babyshorts als auch Windeln, Spucktüchern und einem kuscheligen Nachtlicht versorgt. Auch der große Bruder hat ein Geschenk bekommen, nämlich ein Hör- und Fühlbuch, das er bald schon mit seinem Geschwisterchen teilen kann. Für die Mama gab es neben einer Wassermelone auch Süßigkeiten. Nagut, da ich diese bestimmt in den nächsten vier Wochen naschen werde, hat der kleine Mann in meinem Bauch ja auch was davon ;-).

Da mein Mann und ich nun eigentlich mit der Familienplanung abgeschlossen und mit zwei kleinen Lausbuben in den nächsten Jahren bestimmt genug Action haben, wird dies wohl meine letzte Babyparty gewesen sein, auf der ich selbst die Hauptperson war. Ich habe sowohl meine erste Baby Shower als auch meine Baby Sprinkles (quasi die Party für Geschwisterkinder) sehr genossen und freue mich nun schon sehr darauf, wenn auch bei meinen Freundinnen der Babyboom bald mal einschlägt und ich dann zur Abwechslung als Gast auf einer Babyparty mitfeiern darf.

Seid ihr denn schon mal auf einer Babyparty gewesen oder habt ihr selbst eine geplant? Wurdet ihr von Freundinnen überrascht und was gab es zum Essen :-D?





* In freundlicher Zusammenarbeit mit babymoments.at

10 Kommentare

  1. 5. Juni 2016 / 19:08

    Irgendwie war es zu meiner Zeit der Schwangerschaft noch nicht so ganz aktuell in meinem Umfeld. Da meine liebsten Freunde sowieso verteilt auf ganz Deutschland sind 🙁 wäre es nicht ganz so einfach gewesen. Aber Deine Party war je einfach wundervoll! So viel Liebe, die Du in die Dekoration gesteckt hast und dann auch noch kleine Geschenke. So so schön! Naja gut, Du hast ja auch wundervolle Geschenke bekommen ;-)! Ich wünsche Dir noch viel Freude während Deiner Schwangerschaft und alles alles Liebe für die bevorstehende Geburt <3!

    • 9. Juni 2016 / 12:33

      Liebe Mimi, vielen Dank für dein tolles Feedback und die lieben Worte 🙂 <3

  2. 5. Juni 2016 / 20:09

    Richtig toller Blogeintrag 🙂 ist eingentlich eine Babyshower das selbe wie das typische österreichische "weiserten" ? Lg 🙂

    • 9. Juni 2016 / 12:36

      Also selbst als Österreicherin musste ich jetzt mal googeln was weiserten ist xD also so typisch österreichisch ist das dann wohl nur am Land? Aber soviel ich jetzt rausgelesen hab, ist weiserten einfach nur der Besuch nach der Geburt, wo Geschenke und Essen gebracht werden? Oder was ist das genau? Eine Babyparty ist da wohl etwas anders – kommt aus Amerika und wird eben ein paar Wochen vor der erwartenden Geburt gefeiert. Entweder überraschen Freundinnen die werdende Mama oder die Schwangere veranstaltet die Party selbst. Dabei gibt es manchmal auch Spiele, einiges zu Essen und viel Tratsch :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

  3. 6. Juni 2016 / 7:46

    Du solltest dringend! eine Warnung über diesem Post anbringen. "Nicht geeignet für Schwangere mit Hunger, weit entfernt von der heimischen Küche!!!!"
    Erstens habe ich nun anstelle von Hunger Heißhunger und zweitens will ich das nun alles auch machen *lach*. Die Stohhalme sind der Kracher, leider finde ich die bei uns im Norden nicht. Ich muss wohl mal das Internet bemühen. Auf jeden Fall hast Du Dich mal wieder selber übertroffen meine Liebe! Nächstes mal schleiche ich mich ein wenn Du die Rezepte wirbelst, jawoll! 🙂
    Sonnige Grüße aus dem schönen Hamburg.

    • 9. Juni 2016 / 12:36

      Hehe, sorry ich wollte dich nicht in den Heißhunger stürzen :-). Vielen Dank für dein Lob und das süße Feedback. Darüber freue ich mich sehr! Lieben Gruß, SAbrina

  4. 6. Juni 2016 / 8:27

    Ich bin schon ganz inspiriert von deiner Baby-Party und moechte meine auch unbedingt selber planen (auch wenn sich 2 Freundinnen schon angeboten haetten, das zu machen – aber ich bin eben ein kleiner Perfektionist UND da das Baby um meinen Geburtstag herum auf die Welt kommen soll und somit eine Feier eher ins Wasser fallen wird, moechte ich das echt liebend gerne selber machen). Danke auch fuer den Tipp, wo man in Oesterreich Partydeko fuer Babys bestellen kann – werd ich auf jeden Fall machen!

    • 9. Juni 2016 / 12:38

      Liebe Julia, eben weil ich auch so eine Perfektionistin bin und einfach so gerne Backe und Dekoriere, habe ich meine beiden Babypartys auch selbst veranstaltet. Das wollte ich mir nicht nehmen lassen. Jetzt bei Baby No. 2 haben wir aber zwei Freundinnen ein paar Stunden vorher beim Zubereiten einiger Speisen geholfen. War dann doch einfacher ;-). Ich wünsche dir eine schöne Babyshower und ja, schau dich unbedingt mal bei babymoments.at um – dort gibt es wirklich viele schöne Dinge! Liebe Grüße, Sabrina

  5. 6. Juni 2016 / 10:12

    Eine wundervolle Fotoserie mit grandioser Dekoration (ult. Pompom-Fan), so appetittlich inszenierten Leckerlies und Rezepten! Das Lesen Deines Posts hat mir sehr viel Spaß gemacht. Merci dafür. Stöbere jetzt öfter mal bei Dir vorbei!
    Alles Gute für die restl. Zeit der Schwangerschaft und die Geburt!
    Katja

    • 9. Juni 2016 / 12:39

      Liebe Katja, vielen Dank für dein tolles Feedback und die lieben Wünsche. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt und du nun öfters hier vorbei schaust. Viel Spaß!
      Lieben Gruß, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.