Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Es herbst’lt: Kürbiscrumble mit Äpfel und Karamell

 

Momentan regiert der Kürbis unsere Teller, denn dieses ist bereits das dritte Rezept, in dem das als Gemüse der Armen bekannte Gewächs eine Hauptrolle spielt. Ich kann dem Kürbis einfach nicht widerstehen und versuche möglichst viele neue Speisen damit zu kreieren.

Schon komisch, wenn man bedenkt, dass ich bis vor zwei Jahren keinen Kürbis gegessen habe. Ja, richtig – das hier ist kein Tippfehler, ihr könnt meine beste Freundin fragen, die weiß das, denn ihr Kürbisrisotto habe ich früher immer veschmät. Doch das ist jetzt anders und dass man Kürbis nicht nur herzhaft zubereiten kann, zeige ich euch heute mit diesem Crumble. Äpfel, Kürbis, Zimt und frisches Karamell treffen dabei in einer Auflaufform auf süße Streusel – klingt lecker, schmeckt lecker! Müsst ihr ausprobieren!

Sobald es draußen kalt wird und der Herbst an der Tür klopft, ist für mich die perfekte Zeit, um Crumble in allen möglichen Variationen zuzubereiten. Da ich meinen Hunger nach Süßem in den Sommermonaten hauptsächlich mit verschiedenen Obstsorten wie Melonen, Beeren und exotischen Früchten stille, muss im Herbst einfach etwas anderes her. Da ist ein warmes Obst, das mit Streusel im Ofen überbacken wird, genau richtig. Der Kürbiscrumble ist einfach im Backofen zuzubereiten und anschließend duftet es im ganzen Haus auch noch so herrlich nach Zimt, Äpfel und Kuchenteig.  Ein weiteres Rezept für einen Crumble mit Zwetschgen und Ribiseln findet ihr hier.

 

Das Karamell für diesen Crumble könnt ihr übrigens ganz schnell selber zubereiten. Dazu braucht ihr nur Zucker, Wasser, einen kleinen Kochtopf und ein bisschen Geduld. Crumble wird übrigens warm serviert und meistens mit Vanilleeis gegessen. Ihr könnt das Eis aber auch weglassen, denn der Kürbiscrumble schmeckt auch ohne richtig gut!

 

Kürbiscrumble mit Äpfel und Karamell
300g Butternusskürbis gewürfelt
3 Äpfel gewürfelt
70g Butter (Zimmertemperatur)
100g Mehl
70g Staubzucker
Zimt
100g Kristallzucker
2 EL Wasser

Den Kürbis in Scheiben schneiden, die Schale entfernen und den Rest würfeln. Die Äpfel ebenfalls schälen und klein schneiden. Anschließend werden die Streusel zubereitet: Die Butter mit Mehl und Staubzucker in einer Schüssel mit einem Löffel, einer Gabel oder ganz simpel mit den Fingern verkneten. Es soll ein bröseliger und leicht klumpiger Teig entstehen, nämlich die Streusel. Den Kürbis und die Äpfel in eine Auflaufform geben. Dann das flüssige Karamell darüber verteilen. Zum Schluss alles mit Streusel bedecken und den Crumble bei 180°C für 40 Minuten backen.

Das Karamell wird folgendermaßen zubereitet: 100g Kristallzucker mit 2 EL Wasser im Kochtopf bei mäßiger Hitze langsam zum schmelzen bringen. Am besten gar nicht umrühren, sondern den Zucker lediglich einkochen lassen. Das Karamell sollte nicht zu dunkel werden, da es sonst ganz schnell verbrennt. Wenn alles geschmolzen ist, den Topf von der Herdplatte nehmen.
Ihr könnt unter die Streusel auch Haferflocken mischen, das schmeckt auch ganz toll!

 

Mit diesem sehr herbstlichen Rezept wünsche ich euch ein schönes Wochenende und vielleicht habt ihr nun ja auch Lust auf einen warmen Crumble bekommen. Lasst ihn euch schmecken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.