Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Kirsch-Bananen-Kuchen

In meinen Kindertagen haben wir sie immer von den Bäumen gepflückt, wenn wir mit den Rädern unterwegs waren. Dabei waren vor allem jene Äste sehr beliebt, die wir auf Zehenspitzen mit den Händen erreichen konnten. Oder aber meine beste Freundin ist auf den Baum geklettert und hat sich ein paar der süßen Früchte stibitzt. Natürlich nicht, ohne sich vorher umzusehen, ob uns auch niemand beobachtet. Die Rede ist von Kirschen. Süße, rote Kirschen. Und bis unser Sohnemann sich in ein paar Jahren selbst auf die Suche nach diesem Steinobst macht, kaufen wir sie im Supermarkt und backen damit leckeren Kuchen. 
Kirschen schmecken unserer Familie natürlich auch pur oder im Joghurt zum Frühstück. Wenn ich aber eine große Schale davon zuhause stehen und lange nichts gebacken habe, dann kann ich dem Drang nicht widerstehen, einen leckeren Kuchen zu zaubern. Am Sonntag kam daher ein Kirsch-Bananen-Kuchen mit Schokolade und Mandeln auf den Teller. 
Kirsch-Bananen-Kuchen
Für eine rechteckige Backform mit ca. 20x24cm braucht ihr folgende Zutaten: 
4 Eier
2 reife Bananen
1 Pkg Vanillezucker
4 EL Vollrohrohrzucker
100ml Mandelmilch (ungesüßt)
70ml Rapsöl
180g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
2 Handvoll Kirschen
100g gehackte Schokolade
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Anschließend die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und gemeinsam mit dem Öl und der Mandelmilch unterrühren. Wenn alle flüssigen Zutaten gut durchgemischt sind, werden Mehl und Backpulver Löffel für Löffel beigemengt. Eine Form mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. Die Kirschen waschen, entkernen und mit der gehackten Schokolade über den Kuchenteig streuen, bevor der Kuchen im vorgeheizten Backrohr für 40 Minuten bei 170°C gebacken wird. Guten Hunger! 
Der Kuchen beinhaltet als Süßungsmittel hauptsächlich Bananen und Vollrohrohrzucker. Wenn ihr also für eure Kinder etwas backen möchtet, das gesund und dennoch süß ist, dann bereitet den Kuchen einfach ohne Schokolade zu. Übrigens, wenn ihr lieber Muffins backt, dann findet ihr hier ein Rezept zu Kokos-Kirsch-Muffins. 
Seid ihr auch Kirschen-Fans und freut euch darüber, dass gerade geerntet wird? Also wenn es nach mir ginge, könnte ich den ganzen Sommer über nur von Kirschen, Erdbeeren und Wassermelone leben. 
Wenn ihr mir ein Rezept für einen weiteren Kirschenkuchen empfehlen könnt, dann immer her damit. Ich freue mich über jegliche Inspirationen! 

1 Kommentar

  1. 24. Juni 2015 / 16:17

    Und wieder mal ein Augenschmaus! Bald kannst du das Koch- und Backbuch veröffentlichen!!!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.