Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Thunfischaufstrich mit Rucola

Gerade im Sommer, wenn die Temperaturen hinaufklettern und man warmes Essen scheut, bereite ich gerne Aufstriche zu die abends mit frischem Gebäck gegessen werden. Unter den Klassikern ist meist ein Eiaufstrich oder ein Thunfischaufstrich. Zu letzterem möchte ich euch nun kurz und knapp das Rezept verraten. 

Thunfischaufstrich mit Rucola

2 Dosen Thunfisch (in eigenem Saft)
4 Knollen Frühlingszwiebel
5 Radieschen
1 Handvoll Rucola
250 g Sauerrahm
1 Packung Jogonaise (von Kuner)
2 EL Estragonsenf
Kräutersalz
Pfeffer
Die Frühlingszwiebel waschen und die äußere Schale entfernen. Dann die Knollen in feine Scheiben schneiden. Die Radieschen ebenfalls waschen und fein hacken. In einer Schüssel den Sauerrahm mit der Jogonaise (ersatzweise können auch Joghurt und Mayonaise verwendet werden) verrühren. Senf hinzufügen, salzen und pfeffern. Die Thunfischdosen öffnen, den Saft abgießen und anschließend den Fisch zur Masse in der Schüssel geben. Radieschen und Frühlingszwiebel hinzufügen. Zum Schluss den Rucola waschen und schneiden (oder klein rupfen) und zur Thunfischmasse fügen. Alles gut umrühren und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

4 Kommentare

  1. 2. Juni 2014 / 7:17

    Mjam…schmeckt bestimmt auch im Wrap gut 🙂
    LG Farina

    • 2. Juli 2014 / 15:38

      Ja mit Sicherheit. Hab mir öfters schon mal noch einen Wrap mit Gurkenscheiben und diesem Thunfisch gemacht 🙂

      LG
      Sabrina

  2. 2. Juni 2014 / 12:45

    Ohh Thunfischaufstrich ist genau nach meinem Geschmack – yummi. Und auch noch so schnell zubereitet, das merke ich mir für die Babyzeit 😉
    Liebe Grüße, Daniela

    • 2. Juli 2014 / 15:38

      Oh ja ist absolut perfekt, wenn man ein kleines Kind zuhause hat 🙂

      LG <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.