MOMLIFE | Warum ich nie wieder die Pille nehmen würde – ein Jahr hormonfreie Verhütung

Ich habe es geschafft, das erste Jahr ist rum und ich bin trotz  natürlicher Verhütung nicht schwanger geworden! Puh, ganz ehrlich, darüber bin ich richtig froh, denn aktuell könnte ich mir keinen weiteren Familienzuwachs vorstellen und entgegen so mancher Meinungen, dass man mit hormonfreier Verhütung, augenblicklich und unfreiwillig schwanger werden würde, bin ich das beste Beispiel um euch zu sagen, dass dies nicht der Fall ist. Warum ich nie wieder die Pille nehmen würde, was ich in einem Jahr ohne hormonfreie Verhütung über meinen Körper gelernt habe und welche Hürden diese Art der Verhütungsmethode dennoch mit sich bringt, das erzähle ich euch heute.

Beitrag ansehen

KOLUMNE | „Mama sein“ – (m) ein Leben mit zwei Kindern (23) Urlaubswahnsinn am Abreisetag

Immer wieder nehme ich mir vor rechtzeitig für den Urlaub zu packen und jedes Mal endet es in einem absoluten Desaster. Während mein Mann am Tag der Abreise meist mit recht zwiderer Miene durchs Haus läuft, ändert sich meine Laune von relativ gleichgültig und relaxed zu absolut gestresst – und das im Minutentakt. Meist rutscht mir dann auch noch eine zickige Bemerkung über die Lippen, die meinen Mann dann wiederrum noch mehr verärgert, aber da muss er dann leider durch, schließlich bin ich diejenige, die für 4 Personen die Koffer packt. Entweder ist das nur bei meinem Partner so oder aber Männer verstehen ganz generell nicht, wie anstrengend es eigentlich ist, drölftausend Dinge in einen Koffer zu verstauen und für vier Köpfe mitzudenken. Würde ich nur für mich selbst packen, dann wäre ich erstens bedeuten schneller und zweitens bräuchte ich kaum Platz. Okay, das ist jetzt vielleicht ein bisschen vereinfacht dargestellt, denn Klamotten nehme ich meist zu viel mit…

Wer jetzt gerne Mäuschen spielen möchte und wissen will, wie chaotisch es am Abreisetag im Hause Sterntal eigentlich zugeht, der darf sich gleich auf einen amüsanten Bericht gespannt machen. Kommt schon, traut euch und lest weiter ;-).

Beitrag ansehen

INSPIRATION | Mama’s Favorites April + Mai #vacationmode – meine Wunschliste an hübschen und praktischen Dingen

PR-Samples/Affiliate-Links

Willkommen bei einer neuen Ausgabe der Mama’s Favorites, bei der sich alles um das Thema Urlaubsvorfreude dreht. Ich zeige euch heute ein paar praktische Gadgets für den Strandurlaub, die mir das Leben als Mama leichter machen sowie ein paar schöne Dinge, die ich aktuell auf meine Wunschliste gesetzt habe. Einige schöne Teile, wie die Instax Vintage Kamera, schmachte ich schon so lange an und andere Dinge, habe ich mir eben erst neu gekauft.

Beitrag ansehen

BEAUTY | Schnelle Mama-Frisuren: Bandana Half Bun

Ihr seid auf der Suche nach einer schnellen Frisur, die sowohl im Mama-Alltag als auch fürs Büro etwas hermacht und möchte dabei nicht ewig lange vor dem Badezimmerspiegel stehen? Wie wäre es dann mit einem Half Bun plus schickem Bandana-Tuch? Wer den trendigen Knödel noch nicht kennt, der sollte sich diese Frisur unbedingt merken, denn aktuell ist der Half Bun mega im Trend. Neugierig geworden? Na dann kommt mal mit, ich zeige euch das easy-peasy Hairtutorial gleich in einer Step-by-Step Anleitung.

Beitrag ansehen

MOMLIFE | Von Mama zu Oma – Zwei Generationen, ein Interview über meine Kindheit und die Bedeutung des Mamaseins

Werbung

Mama zu sein ist etwas ganz Besonderes, das darf ich nun seit mittlerweile vier Jahren erleben. Bisher gab es viele Ups and Downs, zu denen wunderschöne Momente zählen, die sich für immer in mein Herz gebrannt haben, aber auch auch angsteinflößende oder anstrengende Ereignisse haben sich für immer in meinen Erinnerungen festgesetzt. Ich bin mir absolut darüber im Klaren, dass ich als Mama von zwei Buben noch einiges erleben werde, dass mich völlig aus der Bahn werfen wird. Ich denke da nur an die Pubertät und die Schulzeit und ich bin ehrlich schon sehr gespannt, zu was für Menschen meine Söhne heranwachsen werden. Ob sie in zwanzig Jahren immer noch so viel streiten wie heute und selbst einmal gerne an ihre Kindheit zurückdenken werden? Welche Stellung ich als Mutter in ihrem Leben wohl einnehme werde, wenn Maximilian und Alexander ausgezogen sind?

Die Antwort auf diese Fragen schreibt die Zukunft und weil ich sie nicht beantworten kann, dennoch aber gerne wissen würde, wie das so ist, wenn man als Mama zurückblickt, habe ich mir meine eigene Mama geschnappt und sie in einem Interview zum Mamasein befragt. Ich selbst denke nämlich wahnsinnig gerne an meine Kindheit zurück, denn ich finde, ich hatte eine wirklich schöne Zeit mit und bei meinen Eltern. Was meine Mama für mich so besonders macht, welche schönen Erinnerungen sie an meine Kindheit hat, oder wann sich meine Mama damals besonders über mich geärgert hat, das könnt ihr heute in einem sehr persönlichen und emotionalen Beitrag nachlesen. Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit, meine Mama und mich persönlich beim HP Sprocket/Envy Generationen Event* kennenzulernen. Was dieser Beitrag, den ich anlässlich des bevorstehenden Muttertages am Sonntag, den 12. Mai 2018 geschrieben habe, zu tun hat, verrate ich euch im Anschluss.

Beitrag ansehen