KOLUMNE | „Mama sein“ – (m) ein Leben mit zwei Kindern (22) 10 Dinge, die mich als Mama von meinem kinderlosen Ich unterscheiden

Wenn ich meinen bald vierjährigen Sohn Max ansehe und sein kleiner Bruder Alexander, der im Sommer auch schon zwei Jahre alt wird, hinter ihm her tapst, dann kann ich es oft immer noch nicht so recht glauben, dass diese beiden Buben, meine Kinder sind. Vor gut vier Jahren hat sich mein Leben schlagartig verändert und jedes Jahr aufs Neue werde ich im April sehr emotional und denke an die Anfänge, also meine erste Schwangerschaft und das darauffolgende Wochenbett zurück. Ich versuche mich manchmal daran zu erinnern, wie das Leben ohne Kinder war und muss über meine persönliche Veränderung schmunzeln, denn es hat sich schon so einiges getan. Mein kinderloses Ich ist zum Beispiel mit Spontanität ganz anders umgegangen als mein heutiges Mama-Ich. Aber es gibt noch viele weitere Charaktereigenschaften, die ich als Mama dazugewonnen habe und Fähigkeiten die ich erlernt habe. Welche Dinge, das sind, verrate ich euch heute in meinen Top 10 und einer lustigen neuen Kolumne.

Beitrag ansehen

FOOD | Die clever® Dinner Challenge – 10 Euro, 2 Stunden, 1 Menü

Werbung

Stellt euch vor, ihr bekommt die Aufgabe gestellt, ein Menü, bestehend aus drei Gängen für zwei Personen, in 2 Stunden zu kochen, wobei ihr für die Zutaten nicht mehr als 10€ beim Einkaufen ausgeben dürft? Klingt gar nicht so einfach, oder? Aber eines kann ich euch versichern, es macht irre viel Spaß.

Ich habe mich dieser Herausforderung bei der clever® Dinner Challenge gestellt und in nur zwei Stunden die Zutaten für mein Menü zum Thema Hausmannskost – Die nicht viel kost’! eingekauft und drei Gerichte inklusive Salat mit clever® Testimonial Katharina Straßer zubereitet. Bei dieser besonderen Challenge ist dann am Ende ein wahnsinnig lustiges Video herausgekommen, bei dem witzige Gespräche und Kochtipps geteilt und mein Menü am Ende nach drei Kategorien von Katharina bewertet wurde. Mehr zur clever® Dinner Challenge, der sich auch drei weitere Blogger-Kollegen gestellt haben, verrate ich euch gleich!

Beitrag ansehen

FOOD | Soft Cookies mit Karotten und Walnuss zur Osterjause

Hui, irgendwie kam Ostern dann doch schneller als erwartet, denn obwohl ich mir vorgenommen hatte, einige neue Rezepte für den Blog zu erstellen, habe ich bis dato – also vier Tage vor Ostersonntag – gerade mal ein fertiges Rezept. Das Grandiose an diesen soft Cookies, die nicht zu hart, sondern schön weich und wahnsinnig Geschmacksintensiv sind, ist, dass man sie im Nu zubereiten kann und sich nicht erst um ein aufwendiges Rezept für die kommende Osterfeier kümmern muss. Vielleicht habt ihr ja Lust die Cookies für euren Osterbrunch oder zur Kaffeejause an den Feiertagen zu servieren.

Beitrag ansehen

LIVING + DIY | Wohnen im Grünen: Neue Pflanzen im Hause Sterntal und deren wöchentliche Pflege + ein DIY für Vasen zum Aufhängen

Affiliate-Links

Bisher war unser Wohnraum ja eher immer karg bestückt, wenn es um das Thema Pflanzen bzw. grünes Wohnen ging. Bis auf Schnittblumen, die ich mir wöchentlich bei meinem Floristen um die Ecke hole, haben wir uns bei der Begrünung nämlich vor allem auf den Garten konzentriert. Weil ich aber derzeit von vielen tollen Instagram-Profilen und deren Urban Jungle angesteckt wurde, habe ich mir vor Kurzem die ersten Pflanzen ins Haus geholt und was soll ich sagen? Ich bin vollkommen im Pflanzenfieber. Mittlerweile sind schon wieder ein paar neue grüne Mitbewohner eingezogen und ich halte schon Ausschau nach neuen Töpfen bzw. überlege ich ständig, welche Ecken ich in unserem Haus noch mit Pflanzen aufpeppen könnte.

Im heutigen Beitrag dreht sich also alles um unsere neuen Mitbewohner, sowie eine super einfaches DIY, bei dem ihr Vasen nicht nur auf dem Tisch, sondern auch hängend in Szene zu setzen. Zusätzlich erzähle ich euch auch von meinem grünen Daumen, an dem ich gerade arbeite und stelle euch ein tolles neues Buch für alle Freunde des grünen Wohnens vor.

Beitrag ansehen

BEAUTY | Meine Beauty-Neuheiten für den Frühling

Mein letzter Beitrag zum Thema Beauty Favorites bzw. Make Up Essentials ist ja schon etwas her und darum dachte ich mir, zeige ich euch doch mal wieder ein paar Produktneuheiten bzw. Must Haves, die ihr in meinem Badezimmer findet. Ihr wisst ja, ich schminke mich gerne und das auch tagtäglich, obwohl ich mittlerweile schon etwas mehr Mut gefunden habe, mein Gesicht auch ungeschminkt zu zeigen. Das habe ich unter anderem meinem Microblading zu verdanken, mit dem ich nach wie vor wahnsinnig zufrieden bin. Ein Paar betonte und definierte Augenbrauen helfen mir dabei, mich auch ohne Foundation und Rouge wohler zu fühlen, aber dennoch liebe ich es einfach mich morgens zurechtzumachen: Ein bisschen Puder, Eyeliner und Rouge und schon starte ich gut gelaunt in den Tag.

Beitrag ansehen