Blogbeiträge können Werbung enthalten

[WEDDING] Part 1: Standesamtliche Hochzeit

Heute zeige ich euch im ersten Teil der Hochzeitsfoto-Serie ein paar Fotos von unserer standesamtlichen Trauung. Die Fotos wurden alle von einem Studienkollegen gemacht. Nähere Infos hier.

Obwohl ich dachte, dass ich an diesem besonderen Tag extrem nervös sein würde, war ich doch relativ entspannt. Ganz traditionell hatte ich die Nacht vor unserem Hochzeitstag bei meinen Eltern verbracht. Früh morgens (genauer gesagt um 4:50) läutete mein Wecker und nach einer erfrischenden Dusche, machte ich mich daran, das Hochzeits-Make-Up aufzutragen. Eine Stunde später (lieber etwas mehr Zeit beim Lidstrich einplanen, als dass man ihn 3x neu ziehen muss) brachte mich mein Papa dann zum Friseur, wo mir die Brautfrisur verpasst wurde.

Nachdem mein Kopf soweit hochzeitstauglich war, musste ich nur noch die richtige Kleidung anziehen, damit auch von Kopf bis Fuß alles passte. Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich zwei verschiedene Kleider tragen würde und so schlüpfte ich in das standesamtliche Brautkleid und wartete ganz aufgeregt, dass mich mein zukünftiger Ehemann gemeinsam mit seinem Bruder, der sein Trauzeuge war, abholt. Um 10:30 (nachdem ich ungefähr 10 Mal meine Frisur kontrolliert und mir 1 Tonne Haarspray auf den Kopf gesprüht hatte) war es dann endlich soweit: mein Schatz stand in seinem Frack vor mir – wow er sah so gut aus – und überreichte mir den kleinen Brautstrauß fürs Standesamt. Gleich darauf machten wir uns total glücklich, extrem verliebt und voller Vorfreude mit dem Brautauto auf den Weg zum Standesamt.

Beim Standesamt warteten bereits B.’s Eltern sowie Großeltern auf unsere Ankunft. Meine Trauzeugin und ihr Freund, sowie unser Fotograf waren ebenfalls schon vor Ort. Die ersten Fotos wurden geschossen, die ersten Küsschen verteilt. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz glauben, was gleich passieren würde. Irgendwie fühlte sich alles wie im Traum an und als wir dann in den Trauungsaal schritten, begleitet von einer Musikgruppe die “When You Say Nothing At All” von Ronan Keating akustisch spielten, war ich wirklich froh, dass wir Stühle zum Sitzen hatten. Meine Knie waren mächtig schlottrig…

Gemeinsam mit unseren Familien genossen wir die 20 Minuten, die die standesamtliche Trauung in Anspruch nahm. Die Standesbeamtin war total süß und hatte eine liebevolle Ansprache vorbereitet, die zuerst B.’s Oma, dann mich und zum Schluss auch noch meine Mama vor Rührung zum Weinen brachten (irgendwie hatte ich schon beim Betreten des Saals einen Kloß im Hals). B. und ich hielten die ganze Zeit unsere Hände und lächelten uns immer wieder an. Die Musikgruppe spielte anschließend erneut auf Saxophon und Gitarre den Song von Ronan Keating – dieses Mal mit Gesang. Wir sprachen unsere “Ja-Worte”, küssten uns und freuten uns, dass wir nun offiziell Mann und Frau waren. Zum Schluss spielte die Band “All You Need Is Love” von den Beatles ♥ und alle Anwesenden gratulierten uns überschwänglich. Die Ringe hatten wir beim Standesamt noch nicht getauscht, da wir gleich danach – um 13 Uhr – die kirchliche Trauung noch vor uns hatten und dort offiziell einander die Ringe anstecken wollten.
 
Nach der Trauung wurde auf diesen besonderen Tag angestoßen. Nach kurzer Zeit eilte ich mit meiner Trauzeugin, meiner Mama und B.’s Trauzeuge aber auch schon zu meinen Eltern nach Hause: die kirchliche Trauung stand bevor und ich musste mein (richtiges) Brautkleid anziehen…

Mehr Fotos gibt es dann im nächsten Teil und ich bin schon sehr gespannt, was ihr dann zum Brautkleid sagt.

Wenn ihr heiraten möchtet, wollt ihr auch Musik bei der standesamtlichen Hochzeit? Möchtet ihr ebenfalls alles an einem Tag feiern oder lieber getrennt: zuerst Standesamt und etwas später die kirchliche Trauung (sofern es eine geben sollte)?

18 Kommentare

  1. 5. September 2013 / 17:28

    Wirklich ganz, ganz tolle Fotos.
    Du siehst so hübsch aus – einfach wunderschön 🙂
    Bin schon ganz gespannt auf die Fotos von der kirchlichen Trauung…

  2. 5. September 2013 / 18:01

    Wunderhübsches Kleid und risur, ihr saht toll aus!
    lg
    Mary

  3. 5. September 2013 / 19:02

    ich kann leider keine kirchliche trauung machen. ich bin nicht getauft und gehöre keinen glauben an und mein freund auch nicht^^ wir werden es wahrscheinlch iwann so machen das wir uns i-wo aufn feld trauen lassen, wo wir dann auch feiern (wir bekommen sonst nicht alle unter xD). wenn linkin park bis dahin noch ein liebeslied bringt (auch wenn ich sie dafür anschreiben und anbetteln muss) dann nehmen wir eins von denen. wenn nicht dann hät ich gerne purple rain von prince und um schatzi noch glücklich zu machen von lindsey sterling auf violine gespielt. das wäre ein traum.

    ich freu mich so sehr für dich. ihr passt aber auch super zusammen. man spürt die liebe die die bilder aussprühen.

  4. 5. September 2013 / 21:01

    All you need is love, wie bei "Tatsächlich Liebe". Ein Traum. Genau dieses Lied wäre bei mir auch Favorit. Ich freu mich so für euch. Schön, dass der Tag so war, wie man es sich wünscht. Ich kann nur immer wieder sagen: Alles, alles Gute.

  5. 6. September 2013 / 3:49

    hallo Sabrina,

    Du warst wirklich eine bildhübsche Braut, ich finde deine kleine geschichte über den ganzen Ablauf echt klasse, jeder der geheiratet hat kann sich wieder total zurück versetzen in diesen Tag!

    Wunderschön und irgendwie auf wenn's nur via Internet ist ergreifend!

    lg netzchen

  6. 6. September 2013 / 4:49

    Ohhh, wie hübsch Du aussiehst! Hach, da könnte man ja glatt nochmal heiraten (ich bin nämlich schon, bei uns gab es im übrigen keine Musik im Standesamt). Und Deine Haare sehen fantastsich aus! Da soll noch einer sagen, Haarverlängerung lohne nicht. 🙂
    Ich bin schon sehr gespannt auf die Bilder vom "richtigen" Kleid, auch wenn dieses schon wunderhübsch aussah.
    Alles Liebe Für Euch!
    Daniela

  7. Anonym
    6. September 2013 / 5:08

    Hey. Deine Frisur ist sooo toll…

    Wir hatten gar keine Musik am Standesamt. Da wir Standesamt und Kirche an unterschiedlichen Tagen hatten, hab ich einfach viel mehr Aufmerksamkeit auf den Tag in der Kirche gelegt… Und der war für uns perfekt…

    Lg, Claudia

  8. 6. September 2013 / 7:53

    Sehr schön!
    Herzlichen Glückwunsch euch beiden.
    LG Sarah

  9. 6. September 2013 / 8:49

    Hach Sabrina,

    was für wunderschöne Fotos, da bekommt man ja schon beim Lesen und Schauen Tränen in die Augen.. jetzt kann ich es nicht abwarten bis zum 2. Teil, auch wenn ich das Brautkleid ja schon sehen durfte ;).
    Ihr saht beide einfach nur traumhaft schön aus. Das Kleid fürs Standesamt ist wunder schon, Haare und Make-up ein Klaller und auch der Bräutigam *olalala*…. lass uns nicht so lange auf Teil 2 warten!!!! Bitte!

    Dickes Bussi an Dich

    P.S. Nächstes Wochenende bin ich auch die "Knipse" auf einer Hippie-Hochzeit. *aufgeregt bin*

  10. 6. September 2013 / 9:03

    Du hast es so wundervoll beschrieben und ich freu mich unglaublich für dich 🙂 das klingt alles so perfekt! Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche euch alles alles alles gute :))) und ja auf jeden fall Musik!! Die darf auf keinen fall fehlen! Und ich würde auch in Tränen ausbrechen! Ich hab echt keine Ahnung ob ich es am gleichen Tag machen würde! Eigentlich ist das eine ziemlich gute Idee weil ihr sonst die Ringe erst später bekommen hättet und ich mich erst so richtig verheiratet fühlen würde, wenn die kirchliche Trauung auch schon war 🙂

    Liebste Grüße ❤

  11. 6. September 2013 / 11:17

    Du bist eine wunderschöne Braut.
    ich wünsche euch beiden alles Liebe und Glück der Welt für die Zukunft!:)

  12. 8. September 2013 / 20:46

    So schöne Bilder. Ich bin so gespannt auf den nächsten Teil!!

    Wir wollen bei unserer Trauung auch Musik. Sind uns aber noch gar nicht einig. Ich find das so schwierig. Es gibt so viele tolle Lieder.

  13. 9. September 2013 / 19:24

    Oh, toll! Du bist wirklich eine sehr schöne Braut! 🙂
    Es war bestimmt alles perfekt! 🙂
    Ich wünsche euch ganz viel Glück!
    Liebe Grüße ♥

  14. 17. September 2013 / 19:07

    Voll hübsch! Schaut irgendwie voll natürlich und total ungestellt aus alles! Gefällt mir 🙂

  15. 21. September 2013 / 5:55

    Wunderschön. Wirklich. Ich finde Hochzeiten toll, bin mir aber nicht sicher, ob ich jemals heiraten will. Ich finde einfach den Gedanken, bis an mein Lebensende an jemanden gebunden zu sein, egal was ist,..das ist mir uneimlich. Jeder will seine Freiheit, aber da begibt man sich freiwillig in einen Käfig? Ich weiß nicht, darüber muss ich mir noch klar werden. ^^ Aber du sahst wirklich wunderschön aus! Ich habe ja bei Instagram schon ein paar Fotos gehesen und die waren wirklich toll.

    (Kirchlich heiraten käme für mich nie in Frage, da ich mit 18 aus der Kirche ausgetreten bin…)

    LG
    Christina

  16. 6. Oktober 2013 / 9:01

    Du siehst so toll aus 🙂 Ich werde denke ich nicht kirchlich heiraten und meine standesamtliche Hochzeit dann irgendwo an einen schönen Platz umziehen lassen und dann nur eine große Feier machen. Aber ich habe auch noch einiges an Zeit bis zur endgültigen Entscheidung 😀

  17. 11. März 2015 / 6:05

    Gerade bin ich auf deinem Blog, wow, so schöne Bilder und tolle Texte, Danke, dass wir an deiner Hochzeit teilnehmen dürfen, ob Marliew

Schreibe einen Kommentar zu » cerezah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.