FOOD | Himbeer-Kokos-Dattel Energy Bites #vegantreat

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Rezeptideen für das Projekt #fitmitfrausterntal, die im Alltag einfach umzusetzen sind, gut schmecken und am besten auch noch meinem Heißhunger auf Süßes entgegenwirken. Ich liebe selbstgemachte Müsliriegel oder -kekse und hab auch schon das eine oder andere vegane Raw-Food auf dem Blog geteilt, beispielsweise diese Fruchtschnitten oder No-Bake-Riegel.

Um wieder etwas Pepp in diese Rezeptkategorie zu bringen habe ich gestern also gemeinsam mit meinem großen Sohn Max wie wild Himbeer-Kokos-Dattel Energy Bites geformt und in Kugeln gerollt. Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht, macht richtig viel Spaß und das Ergebnis schmeckt sowohl klein als auch groß.

Beitrag ansehen

FOOD | Nice-Cream mit Matcha und Kokos #vegantreat

PR-Sample

Nachdem ich mich vor Kurzem eine Woche lang vegan ernährt habe und dabei auch auf Kaffee verzichtet habe, konnte ich Tee bzw. Matcha-Latte wieder für mich entdecken. Wenn man bedenkt, dass ich bis vor fünf Jahren gar keinen Kaffee getrunken habe, dann hat sich  mein Kaffeekonsum durch Studium und zwei Kinder in der letzten Zeit ganz schön erhöht. Um nicht immer zu viel von den gleichen Lebensmitteln zu essen oder Getränken zu konsumieren, weil ich der Meinung bin das eine einseitige Ernährungsweise gar nicht gut für den Körper ist, versuche ich aktuell an mindestens einem Tag der Woche vegan zu essen und meine gewohnte Kaffeedosis wegzulassen. Passend dazu, habe ich dann auch diesen Mittwoch mal wieder eine neue Nice-Cream Variante ausprobiert, nämlich mit Matcha und Kokos. Das Ergebnis ist ein super leckerer Snack, der vor allem nach dem Sport wieder ausreichend Energie liefert, und richtig gut schmeckt.

Beitrag ansehen

FOOD | Buddha Bowl mit Quinoa, Süßkartoffeln, Kichererbsen und Hühnchen #fitmitfrausterntal

Es ist gar nicht so lange her, da habe ich euch auf dem Blog eine wahnsinnig leckere Buddha Bowl vorgestellt, sowie ein paar Tipps zur Zusammenstellung dieser Speise gegeben. Weil ich nach wie vor mehr als begeistert von diesem leckeren und einfachen Gericht bin, dass sowohl gesund, als auch sättigend und eine richtig gute Möglichkeit zur Resteverwertung ist, stelle ich euch heute eine weitere Variation vor. Dieses Mal habe ich Quinoa mit Hühnchen, Eisbergsalat, Kichererbsen, getrockneten Tomaten, Süßkartoffeln und Avocado gemixt. Heraus kam eine Schüssel voller Vitamine, die mich sehr glücklich und satt gemacht haben.

Beitrag ansehen

FOOD | Zoodles mit Tomaten-Pesto-Sauce #fitmitfrausterntal

Oh, das folgende Rezept ist eigentlich schon etwas älter, denn ich habe es bereits im Dezember auf Instagram gepostet, als ich den Spiralschneider von Kenwood* getestet habe. Weil dieses Gericht aber so super zum Thema #fitmitfrausterntal passt, wollte ich es dennoch auf meinem Blog für euch abspeichern. Na gut, es gibt auch noch einen anderen Grund, denn ganz nebenbei bin ich ein riiiiesen Fan von diesen Zucchininudeln, kurz Zoodles, geworden. Die Zubereitung geht mit dem richtigen Werkzeug nämlich irre schnell von der Hand und das Ergebnis hält tatsächlich lange satt. Aber das Beste daran: Man kann den Teller ohne schlechtes Gewissen ratzeputz leer essen.

Beitrag ansehen

INSPIRATION | Get in Shape – meine Fitnessroutine im Alltag plus mein Workoutplan für zuhause #fitmitfrausterntal

Werbung/ PR-Samples

Niemals hätte ich gedacht, dass dieser Tag kommt, an dem ich auf meinem Blog das Thema Fitness aufgreife. Eigentlich bin ich ja alles andere als eine Sportskanone, aber Anfang 30, als Mama von zwei Kindern, da sitzt die Jeans derzeit irgendwie nicht mehr so locker auf der Hüfte, wie noch vor fünf Jahren. Weil ich mir im neuen Jahr zum Ziel gesetzt habe, nicht nur an meiner Ernährung, sondern auch an meiner Fitness zu arbeiten, will ich auch meinem Körper mit diversen Workouts sowie etwas Cardiotraining und mehr Bewegung im Alltag wieder in Form bringen. Zeit fürs Fitnessstudio bleibt mir ehrlich gesagt nicht, weil ja nur eines meiner Kinder in den Kindergarten geht und ich das andere noch daheim inkl. Home Office betreue, den Haushalt mache und irgendwann gerne auch mal Feierabend hätte. Dass man aber dennoch, zumindest 15-20 Minuten pro Tag die Muskeln etwas beanspruchen und mit einfachen Übungen wieder fitter werden kann, dass beweise ich mir gerade selbst und irgendwie auch euch, denn sonst würde ich diesen Beitrag nicht schreiben.

Nachdem ich meine Community auf Instagram gefragt habe, ob meine Leser denn an einem Workoutplan bzw. generell an Tipps zum Thema Fitness interessiert wären und das Feedback sehr hoch war, stelle ich euch heute meinen Workoutplan vor und gebe euch gerne auch Empfehlungen und Tipps meiner Leser weiter, beispielsweise welche YouTube Videos mir empfohlen wurden.

Beitrag ansehen