Blogbeiträge können Werbung enthalten

STYLE | Bademode für Frauen in jeder Größe – meine Stylefavoriten für den Sommer

Jeder Körper ist schön, auch im Badeanzug oder Bikini! Ganz klar, es gibt Tage, da finde ich mich und mein Spiegelbild nicht so toll. Dehnungsstreifen an Beinen, Bauch und Po. Cellulite überall. Vom schnellen Wachstum in der Kindheit, zwei Schwangerschaften und dem Alter gezeichnet, fällt es mir heute dennoch leichter, mich selbst zu akzeptieren. Früher habe ich gehungert, um in Größe 38 zu passen. Ich habe kaum gegessen, exzessiv Sport getrieben – das war falsch. Heute weiß ich es besser, trage Kleidung in Größe 40 bis 44, versuche auf meinen Körper zu achten, in gut zu behandeln, gesund zu bleiben.

Mein halbes Leben habe ich mich klein gemacht, in den Schatten gestellt, negative Dinge an mir gesucht und gefunden. Was hat es mir gebracht? Nichts. Ich behaupte jetzt Mal, dass jede zweite Frau mit ihrem Körper zu kämpfen hat, ob schlank, trainiert oder übergewichtig ist egal. Das Problem ist dabei nicht die Mode- und Beautyindustrie, sondern wir selbst, denn wir zeigen uns nicht so, wie wir sind, aus Angst vor Ablehnung. Wie sollen wir dann jemals ein positives und liebendes Gefühl für uns selbst und unseren Körper entwickeln?

Normalize different Bodytypes

Ich selbst habe in den letzten Jahren lieber im Sommer in langen Jeans geschwitzt, weil ich mich nicht getraut habe kurze Hosen oder Shorts anzuziehen, aus Angst verurteilt zu werden (darüber hinaus leide ich euch unter Wunscheuern an den Oberschenkeln – ein paar Tipps hierzu gibt es auf dem Blog!). Das ist so falsch und so absurd, denn das was dich und mich ausmacht, ist nicht nur unser Körper, sondern die Person an sich, der ganze Mensch, mit Ecken und Kanten, Lebensfreude und Ausstrahlung. Und weil der Sommer für alle da ist, gibt es ab sofort einen Hashtag: #sterntalsbodypositivity unter dem ihr ALLE – ganz gleich welche Konfektionsgröße, ganz gleich welches Gewicht oder welche Figur, mitmachen könnt, ohne uns zu vergleichen, ohne nach Fehler zu suchen, sondern um einander die Angst zu nehmen.

Wir sollten alle den Sommer genießen und wenn wir endlich mehr Körper in unterschiedlicher Form im Bikini oder Badeanzug sehen, dann hören wir auch auf uns selbst zu kritisieren, weil wir tatsächlich merken, dass wir wunderschön sind. Ich traue mich und teile Fotos von mir im Badeanzug mit euch, merke dabei, dass sie doch gar nicht so schlimm sind und möchte euch zudem noch ein paar Empfehlungen für hübsche Badeanzüge in jeder Größe mitgeben.

Bademode für die Frau

Gerade bei großen Größen, also Konfektionsgröße 42+ finde ich es wichtig, dass Bademode auch an den Frauen getragen wird, die diese Konfektionsgröße tatsächlich haben. Ich kann mir nämlich einen Badeanzug in Größe 42/44 besser vorstellen, wenn das Model auch diese Größe hat. In der Vergangenheit fand ich es immer etwas schwierig, wenn eine Frau mit Größe 36/38 und einer sehr schlanken Figur, einen Badeanzug für kurvige Frauen beworben hat, denn das Kleidungsstück sieht in echt, dann einfach ganz anders aus. Es ist so viel schwieriger, sich vorzustellen, wie das Kleidungsstück an einem großen Po, breiten Hüften und stärkeren Oberschenkeln aussieht, wenn man es nicht auch vorab so sehen kann.

Umso schöner finde ich es, dass aktuell immer mehr Modeanbieter, wie zum Beispiel Zalando, Kleidung und Bademode für große Größen auch entsprechend an den passenden Models präsentieren. Dabei ist aber ebenso wichtig, dass Diversität gezeigt wird. Ich möchte also auch Models mit unterschiedlicher Hautfarbe sehen, mit unterschiedlichen Figur-Typen und mit alltäglichen und normalen “Makeln”, wie Dehnungsstreifen oder Orangenhaut – das gehört nun mal ebenso dazu.

Cellulite, Dehnungsstreifen und Co. – völlig normal und kein Grund zum Verstecken

Vor wenigen Tagen habe ich mit meiner Familie einen Badetag am See verbracht und einfach mal völlig unvoreingenommen beobachtet. Mehr als die Hälfte aller Frauen, die ich an diesem Tag gesehen habe, haben Cellulite und eben nicht die perfekte Figur, die oftmals von der Modebranche suggeriert wird. Vor allem Mütter, wie ich, haben zumeist etwas mehr Rundungen an ihrem Körper oder keine so straffe Haut an Bauch, Beinen und Po und das ist völlig normal und völlig okay. Jede Frau ist schön, ganz gleich, welche Kleidergröße – auch in Bademode!

Das Umdenken muss in unseren eigenen Köpfen stattfinden und wenn wir es endlich schaffen, uns selbst nicht ständig zu kritisieren, dann fühlen wir uns auch in unserem Körper wohl. An mir zu arbeiten, wenn ich unzufrieden bin, das ist absolut okay und auch notwendig, aber manche Dinge wie meine Körpergröße, meinen Figurtyp und ob ich ein gutes oder ein schlechtes Bindegewebe habe, kann ich nicht verändern. Darauf habe ich keinen Einfluss und deshalb sollte ich mir nicht die Freude am Baden nehmen lassen.

Badeanzüge für jede Größe

Passend dazu habe ich mich mal bei Zalando umgesehen und Bademode für Frauen in den Größen 34-52 herausgesucht, die mich ansprechen und die ich tragen würde oder sogar auch schon in meinem Kleiderschrank liegen habe. Ich bin mir sicher, ihr findet ein paar Stücke, die euch ebenso gefallen werden.

Größe 44+

1. Badeanzug mit floralem Print
2. Badeanzug schwarz
3. Off-Shoulder Badeanzug
4. Badeanzug schwarz mit bunten Details
5. Badeanzug mit filigranem Muster

Größe 34-42/44

6. Badeanzug mit floralem Print (für großen Brustumfang!)
7. Badeanzug mit Volant-Details
8. Badeanzug schwarz-weiß gestreift
9. Badeanzug bunt gestreift
10. Badeanzug mit transpartenten Details

Accessoires

Und auch wenn ich zu meinem Körper stehe und nichts verstecken will, möchte ich beispielsweise am Weg zum Seerestaurant oder zur Kantine gerne mehr als nur einen Badeanzug oder Bikini tragen, weshalb ich gerne auch ein Tuch als Pareo oder eine Tunika nutze. Zwei Empfehlung hierbei sind folgende:

11. Cover-Up
12. Rock

asdaIch hoffe, ihr findet den einen oder anderen Badeanzug der zu euch und eurem Figurtyp passt bzw. vielleicht kann ich euch ja dazu inspirieren, den Sommer zu genießen, ohne sich zu verstecken. Kramt ein paar alte Badeanzüge oder Bikinis raus, probiert sie daheim an und traut euch damit hinaus. Das Wichtigste ist doch, sich wohlzufühlen und sich selbst einfach mehr zuzulächeln, als sich runterzumachen.

Ich denke mir an dieser Stelle immer, wenn wir uns nur durch die Augen der anderen sehen würden, dann wüssten wir, wie schön wir eigentlich sind.

Genießt den Sommer!

Alles Liebe,

Share:

4 Comments

  1. Sandra
    21. Juli 2020 / 17:42

    Den Badeanzug Nr. 10 habe ich mir erst vor kurzem gekauft. Ich trage 46 und finde er sitzt echt gut und gibt einem so ein tolles Gefühl. Freue mich schon ihn am Strand zu tragen in 3 Wochen. 😊

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      22. Juli 2020 / 15:14

      Liebe Sandra, oh das freut mich, dass dir der Badeanzug schon so gut gefällt und du dich wohlfühlst ❤️ ganz viel Spaß damit am Strand!!!

  2. Britta
    28. Juli 2020 / 8:20

    So ein schöner Artikel – du sprichst mir aus der Seele – ich danke dir für deine Worte.
    Stück für Stück gelingt es mir mehr meinen Körper zu akzeptieren und nicht immer damit zu hadern. Ich habe zwei Mädels und die sollen ein gesundes Körpergefühl mitbekommen.
    Liebe Grüße
    Britta

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      5. August 2020 / 13:29

      Vielen Dank liebe Britta, das freut mich sehr und ich bin mir sicher, du machst das richtig gut bei deinen Mädels. Irgendwann kommt der Punkt, da zweifelt man leider sehr an sich, aber umso wichtiger ist es, dann dennoch ein gesundes und liebendes Selbstbild zu erschaffen. Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.