Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Es herbst’lt: Comfort Food für kalte Novembertage – Roter Linseneintopf mit Würstchen

Herbstzeit ist Eintopfzeit, jedenfalls bei uns #imhausesterntal, denn gerade an nass-kalten Novembertagen essen wir gerne einen urigen Gemüseeintopf oder auch mal eine würzige vegetarische Asia-Pfanne mit reichlich Kokosmilch. Inspiriert von unserer Irland-Reise hat mein Mann gestern einen Eintopf mit Kartoffeln, Karotten, roten Linsen und Würstchen gekocht und der ist auch bei unseren Kindern richtig gut angekommen. Es muss nicht immer eine ausgefallene Speise auf den Teller kommen, ganz im Gegenteil, manchmal tut es auch ein einfaches saisonales Gericht, das von innen heraus wärmt. Oder, was meint ihr? Das Rezept für dieses schnelle Comfort Food stelle ich euch im Folgenden näher vor.

Auf dem Blog findet ihr bereits einige Rezepte dieser Kategorie, zum Beispiel ein vegetarisches Kürbis-Chili, Kokos-Linsen-Gemüse oder Kokos-Curry mit Süßkartoffeln. Das Praktische an Eintöpfen ist, dass ich damit reichlich Gemüse auf den Speiseplan bringen kann, das ich vor meinen Kindern “verstecken” kann und auch noch Eiweißquellen (zum Beispiel Linsen, Bohnen oder Kichererbsen) zufügen kann. Eintöpfe schmecken auch am nächsten Tag noch lecker und können mit unterschiedlichen Gewürzen ergänzt werden. Ihr merkt schon, ich bin ein großer Fan und ich hoffe, euch überzeugt dieses Rezept ebenfalls.

Eintopf mit roten Linsen und Würstchen

für 4 Personen

4-5 Karotten
2-3 gelbe Karotten
200g Kartoffeln
2 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Knospen Frühlingszwiebel
Olivenöl
200g rote Linsen
1l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1/2 EL Majoran gemahlen
2-3 Würstel, geschnitten

Karotten und Kartoffel putzen, waschen und in Scheiben bzw. Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Gemüse samt den Linsen zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Weil die Linsen reichlich Wasser beim Gar werden aufsaugen, ist es unbedingt notwendig, ausreichend Flüssigkeit zuzugeben. Gewürze zufügen und den Eintopf bei schwacher Hitze gut 15-20 Minuten kochen. Würstel in Scheiben schneiden und zum Eintopf geben, damit diese erwärmt werden. Mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken, in einer Schüssel anrichten und mit Frühlingszwiebel garnieren. Dazu passt ein leckerer Cider und eine Scheibe Schwarzbrot. Guten Appetit.

Tipp: Wer den Eintopf vegan zubereiten kann, ersätzt die Würstel einfach durch vegane Tofu-Würstchen oder lässt sie weg :-).

Mögt ihr gerne Suppen und Eintöpfe oder ist das nichts für euch? Wenn ja, welches Rezept könnt ihr meinen Lesern und mir denn empfehlen?

Ich bin gespannt!

Alles Lieb und viel Spaß beim Nachkochen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.