Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION | Spooky Doobi Boo! Last Minute Tipps für deine Halloween-Party: Dekoration, Kostüme, Food

When Witches go riding and black cats are seen, the moon laughs and whispers, ’tis near Halloween – in 3 Tagen ist es schon soweit. Halloween steht vor der Tür und wenn ich ehrlich bin, ging mir die Zeit zum Gruselfest einfach viel zu schnell um die Runden. Wenn ich könnte, würde ich Halloween ja noch viel länger zelebrieren und ich hätte auch noch sooooo viele Ideen, die ich gerne mit euch teilen würde, aber damit muss ich dann wohl bis zum nächsten Jahr warten.

Was aber auf keinen Fall warten darf, das sind meine Tipps für Last-Minute Halloweenvorbereitungen. Falls ihr bis jetzt weder Lust noch Zeit hattet, euch in Halloween-Stimmung zu bringen, dann zeige ich euch heute 5 Tipps zu den Themen Halloweendeko, Partyfood und Kostümierung. Los geht’s.

Halloween-Food für deine Party

Starten wir gleich mal mit dem süßen Teil, bei dem euch bestimmt das Wasser im Mund zusammenläuft, und  zwar meinen Halloween-Donuts, die ich erst vor Kurzem gebacken habe. Der Clou: Ihr braucht keine Fritteuse, sondern könnt die Donuts ganz einfach im Backrohr zubereiten. Nachdem ich in den letzten Jahren Geisterbrownies und Monstermuffins, sowie Oreo-Spinnen und Hexenbesen oder Hot-Dog-Mumien und eine Halloween-Pancake-Torte zubereitet habe, durfte es dieses Jahr eine andere Köstlichkeit sein. Wenns um würzige Speisen geht, dann würde ich an Halloween mein feuriges Chili con Carne mit Kürbis empfehlen, dazu Popcorn, Nachos mit selbstgemachter Käsesauce und natürlich ein Hexenkessel voller Süßigkeiten für all die Halloweengeister, die an der Türe läuten. Trick or Treat!

Gruselige Fensterdekoration

Dass Fenster nicht nur zum Putzen da sind und uns möglichst viel Tageslicht spenden sollen, sondern sich hervorragend zum Bemalen und Verzieren eignen, das habe ich euch schon einmal in einem Blogbeitrag im letzten Jahr gezeigt und passend dazu habe ich natürlich auch dieses Jahr den Kreidestift geschwungen. Das Praktische daran ist, dass ihr in weniger als 30 Minuten ein perfekt dekoriertes Fenster gestalten könnt, wenn ihr es mit Chalk Art bemalt. Dazu noch ein geschnitzter Kürbis, reichlich Kerzen und et voilà – damit macht die dunkle Jahreszeit einfach noch mehr Spaß. Klappt übrigens auch wunderbar für Weihnachten.

Kürbis Schnitzen

Was natürlich auf keiner Halloweenparty fehlen darf, sind geschnitzte Kürbisse. Hier gibt es ein paar einfache Tricks, die ich euch bereits in einem separaten Beitrag vorgestellt habe, zum Beispiel ein geeignetes Schnitzset zu verwenden oder die Kürbisse, nach dem gründlichen Aushöhlen mit Haarspray zu präparieren. Jack O’Lantern, also die Kürbisgirlanden sind ein Brauchtum, das zu Halloween (dem keltischen Samhain-Fest) dazu gehört und ganz einfach umzusetzen ist. Passende Halloween-Kürbisse könnt ihr beim Baumarkt, Gartencenter und in manchen Supermärkten kaufen. Viel Spaß beim Schnitzen.

Wohnraum dekorieren

Für eine Party, auf der man sich wie in einem kleinen Hexenhäuschen fühlen sollte und wo man an jeder Ecke etwas Gruseliges entdecken mag gehört natürlich eins: Dekoration. Entweder ihr macht euch die Deko selbst, wie zB meine hängenden Fledermäuse über dem Kamin oder ein großes Spinnennetz aus leeren Mülltüten oder aber ihr kauft sie euch. Nachdem in den letzten fünfzehn Jahren das Halloween-Fest in Deutschland und Österreich nicht so bekannt war, hat der Handel in den letzten Jahren doch einiges aufgeholt und so findet ihr sogar in Supermärkten, Spielwarengeschäften, Bücherläden und vielen weiteren Shops ausreichend Halloween-Deko. Von kitschig bis besonders spooky ist so einiges dabei und Lichterketten kommen übrigens auch immer gut an, sowie reichlich Kerzen!

Last Minute Halloween-Kostüme

Zu guter Letzt darf natürlich das passende Halloween-Kostüm nicht fehlen. Ihr könnt es ganz klassisch als Gespenst oder Vampir, gar als Sugar Scull oder Hexe versuchen oder ihr legt eines drauf und kauft euch ein besonderes Kostüm bzw. gestaltet es vielleicht sogar selbst? In meiner Jugend war ich als tote Promqueen, als tote Pippi Langstrump (ja, der tote Part ist bei Halloween besonders wichtig) und als Magiern unterwegs. Im letzten Jahr habe ich eine Scare Crow geschminkt und in diesem Jahr war ich als Hogwarts-Schülerin verkleidet, sowie als Hexe, Skelett und Pennywise’s Braut. Vielleicht findet ihr hier schon etwas Inspo? Wenn nicht, dann geht als Zombie: Dafür braucht ihr nur alte Klamotten zu zerschneiden und euch grässlich im Gesicht schminken, Haare zersausen – fertig! Klappt bestimmt.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Bildern und Tipps, sowie Links noch ein bisschen Inspiration für euer Halloween-Fest mitgeben.

Wer noch mehr tolle Fotos und Ideen sucht, der schaut sich am besten bei Pinterest um – dort gibt es ein riesengroßes Angebot an zahlreichen tollen Fotoideen und ihr werde bestimmt fündig.

Viel Spaß, bis bald und Happy Halloween!

Schaurig-schöne Grüße,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.