Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION + TRAVEL | Das Samsung Galaxy Tab S4 – mein Allrounder und Gadget auf Reisen + Checkliste zum Kofferpacken für einen Sommerurlaub mit Kindern

ANZEIGE - KOOPERATION

Werbung

Wer kennt das auch? Alle Jahre wieder, frage ich mich einen Tag vor unserem Sommerurlaub, was ich bloß alles in den Koffer einpacken soll und ganz gleich, wie viele Check- und Kofferpacklisten ich mir auch schreibe, ich vergesse immer irgendetwas, weil ich beim Packen für vier Personen irgendwann den Überblick verliere. Da wird auf einem Blatt Papier wie verrückt herumgekritzelt, durchgestrichen und allerlei Notizen ergänzt – doch das ist jetzt vorbei. Denn dank meines neuen Reise-Gadget, dem Samsung Galaxy Tab S4* bin ich für unsere kommende Autoreise nach Kroatien tip-top vorbereitet? Wieso? Weil ich auf dem Tablet eine praktische Kofferpack-App installiert habe, die ich in idealer Größe aufrufen kann und mir nebenbei auch im Standby-Modus handschriftliche Notizen mit dem S Pen machen kann und anschließend in den Notes speichere. Darüber hinaus können wir mit dem Tablet auch on-the-Road, bei unserem Roadtrip von Österreich nach Kroatien, viel besser via Google Maps die Straßenkarte und das Navi aufrufen, meine Kinder haben bei Raststationen die Möglichkeit Spiele auf dem Tablet zu spielen und ich kann, wenn wir endlich im Hotel und somit am Pool oder Strand angekommen sind, ganz gemütlich meine Lieblingszeitschriften auf dem Tab S4 lesen. Klingt genial, oder? Ist es auch!

Was das nigelnagelneue Samsung Tab S4 alles kann, welche Gadgets aus der Samsung Familie noch nach Kroatien mitkommen, um auch als Bloggerin bestens für den Rechercheaufenthalt gerüstet zu sein, das verrate ich euch in diesem Blogpost. Und, weil es recht praktisch ist, gibt es von mir für euch auch noch eine aktualisierte Checkliste für einen vierköpfigen Strandurlaub dazu. Die könnt ihr dann online oder offline nutzen ;-).

Ich packe meine Koffer und nehme mit…

…reichlich technisches Equipment, denn das brauche ich für unseren Rechercheaufenthalt in Kroatien. Da ich für euch, wie immer auf meinen Reisen, Bericht erstatte und anschließend auch noch einen VLOG für euch schneide, sowie einen Travelguide auf dem Blog zusammenfasse, will ich natürlich bestens für meine “Workation” gerüstet sein. Vielleicht könnt ihr euch ja noch daran erinnern, dass ich bei unserer letzten Familienreise, ins Disneyland Paris, sämtliche Fotos und Videoeindrücke nur mit dem Smartphone festgehalten habe. So mache ich das auch bei der anstehenden Reise in den Süden, denn damit erspare ich mir das Mitschleppen meiner schweren Spiegelreflexkamera und muss auch nicht ständig Fotos von der SD-Karte auf den Laptop spielen, dann wieder auf mein Smartphone und so weiter und sofort. Das ist einfach sehr umständlich und kostet wahnsinnig viel Zeit und auch Stauraum, denn eine Kamera mit diversen Objektiven, Ladekabel, Laptop und Co. sind einfach ziemlich sperrig.

Manche von euch sind jetzt vielleicht überrascht, aber zurzeit knipse ich 70-80% meiner Fotos, die ihr bei Instagram seht mit dem Samsung Galaxy S10+. Wenn es sich um Blogfotos zu Rezepten oder DIY-Projekten dreht, dann verwende ich natürlich gerne mein “altes” Blogger-Equipment, aber gerade Fotos von mir, die mit dem Selbstauslöser entstehen, werden allesamt mit dem Smartphone aufgenommen, vor allem, wenn es schnell gehen muss. Die Fotos kann ich dann gleich direkt mit meinen Lieblings-Apps auf dem Smartphone bearbeiten und bin insgesamt viel effizienter. Hinzukommt, dass das Galaxy S10+ eine überragende Foto- und Videoqualität hat. Das könnt ihr ganz gut im VLOG bzw. dem Travel Diary aus Paris sehen. Um unterwegs leichter arbeiten zu können habe ich mit dem Galaxy Tab S4 jetzt sogar einen kleinen Laptop dabei, denn dank Book Cover mit Tastatur, S Pen, Docking Station zum Aufladen und ein HDMI-Adapter-Kabel womit ich das Tablet auch praktisch an den Fernseher im Hotel anschließen und so ganz einfach abends, wenn die Kinder schlafen, mit meinem Mann Netflix im Hotelbett schauen kann.

Galaxy Tab S4 – mehr als ein Tablet

Ihr merkt, ich bin schwer begeistert und freue mich, dass ich nun auch das Galaxy Tab S4 auf meine Reisen mitnehmen kann. Den Vorgänger, das Galaxy Tab S3, hatten wir nun einige Jahre in Verwendung und es funktioniert immer noch einwandfrei, aber das neue Modell hat schon ein paar sehr praktische Features, die mir das Leben als Bloggerin noch viel einfacher machen.

Das Tab S4 kann nämlich, danke SIM-Karten-Slot auch unterwegs, also mobil, verwendet werden. Im Tab S4 können sowohl eine Nano-SIM-Karte als auch eine microSD-Karte für mehr Speicherplatz eingelegt werden. Der Kartenhalter sieht genauso aus wie beim Smartphone, kann mit dem Steckplatzwerkzeug eingesetzt und entfernt werden. Die Installierung des Tablets klappt super easy in weniger als 5 Minuten und sämtliche Apps, die ich auf meinem Smartphone, dem Galaxy S10+ installiert habe, können dank der automatischen Sicherung im Google-Konto, auf dem Tab S4 übernommen werden.

Als besonders praktisches Zubehör für das Galaxy Tab S4 erweist sich für mich die Book Cover Keyboard, mit dem ich das Tablet spontan auch als eine Art Laptop verwenden kann. Gerade als Bloggerin ist das oft sehr praktisch, wenn ich unterwegs eine Mail bekomme und so auch gleich einen längeren Text schreiben kann, ohne mit den Fingern auf dem Touchscreen meines Smartphones zu tippen. Das Book Cover Keyboard hat auch noch eine praktische Halterung für den S Pen, den vor allem meine Kinder lieben. Mit dem Eingabestift können sie ganz einfach bunte Zeichnungen in den speziell dafür von mir installierten Kinder-Apps (alles im geschützten Kids-Modus über Android) ausfüllen und wild drauflos malen.

Das Tab S4 besitzt aber auch eine bessere Kamera, als das Tab S3 – bzw. eigentlich zwei Stück, den nach wie vor ist eine vordere Kamera, als auch die Kamera auf der Rückseite vorhanden. Zusätzlich gibt es auch noch eine Kamera zur Iriserkennung, um das Tablet optimal vor Fremdzugriffen zu schützen.

Für mich ist das Tablet eine ideale Ergänzung zum Smartphone, da ich mit dem Samsung Galaxy Tab S4 bei erstklassigem Sound Serien und Filme streamen kann. Möglich machen dies vier AKG-Lautsprecher und die Dolby Atmos Audiotechnologie. Das leistungsstarke Tablet hat einen internen Speicher von 64 GB, der dank einsetzbarer microSD Karte um bis zu 400 GB erweitert werden kann. Einfach genial, oder?

On the Go mit dem Galaxy Tab S4

Das Tablet nutze ich unterwegs für folgende Dinge

  • als Navi – Google Maps im Auto
  • zum Bingewatching im Hotelbett
  • zum Zeitschriftenlesen via Readly App
  • für Kinder-Spieleapps
  • als Office-on-the-go für Mails, Blogposts etc.
  • zur schnelle Bildbearbeitung bzw. Selektierung für Instagram

und besonders praktisch finde ich, dass ich mit dem S Pen auch im Standby-Modus auf dem schwarzen Bildschirm Notizen hinterlassen kann. Wenn ich mit dem Eingabestift etwas aus dem Tablet schreibe, sieht das so ähnlich aus, wie eine Notiz auf einer schwarzen Kreidetafel. Einkaufslisten, letzte Notizen für unsere Urlaubsreise oder Notizen für Blogposts und Co. kann ich nach dem Aufschreiben direkt in die Samsung Notes speichern. Ich habe das Galaxy Tab S4 zwar erst seit einem Monat in Verwendung, mag es mir aber jetzt schon nicht mehr wegdenken. Wer ein schickes und smartes Tablet für den Heimgebrauch und unterwegs sucht, wird mit dem Tab S4 sehr viel Freude haben.

Was ich nun tatsächlich für unsere anstehende Reise nach Kroatien in den Koffer packe, das verrate ich euch gleich in meiner persönlichen Checkliste.

Koffer packen: Meine Checkliste für den Sommerurlaub als vierköpfige Familie

Beim Koffer packen für unseren Urlaub in Kroatien packe ich natürlich vor allem leichte Kleidung ein, also Shorts, Shirts und Kleider, sowie Badeutensilien. Weil die Wettervorhersage aber auch kühlere Tage mit einschließt und wir gerne den Nationalpark Plitvicer Seen besuchen möchten, packe ich auch festes Schuhwerk sowie wetterfeste Kleidung ein.

Wer Inspiration für eine Checkliste zum Kofferpacken für 4 Familienmitglieder benötigt, der kann sich ja gerne mal meine Liste als Anleitung nehmen. Wir sind übrigens 5 Nächte in Kroatien.

Checkliste

Technik und Wichtiges:

  • Smartphone + Ladekabel
  • Powerbank
  • (optional: Kamera + zweite SD-Karte)
  • Pässe
  • kleine Geldbörse mit Kreditkarte + Bankomatkarte
  • Brille/Sonnenbrille
  • Rucksack
  • Wasserflasche
  • Kaugummi
  • Snacks für die Autofahrt
  • Reiseführer
  • Autospiele und Bücher für die Kinder

Kosmetikartikel und Co:

  • Duschgel
  • Shampoo + Spülung
  • Haarbürste
  • Haarspray
  • Glätteisen
  • Haargummi und Bobby Pins
  • Rasierer
  • Zahnbürsten + Zahnpasta (inkl. Kinderzahnbürsten)
  • Deodorant
  • Parfüm
  • Manikürset
  • Nagellackentferner und Nagellack
  • Sonnenschutz und After-Sun-Care
  • Make-Up-Bag
  • Mückenspray
  • Tampons
  • Abschminktücher
  • Wattepads und Wattestbäbchen
  • Reiseapotheke (alle Infos dazu findet ihr in diesem Beitrag)
  • Gehörschutz fürs Schwimmen (alle Infos dazu findet ihr in diesem Beitrag)

Zum Baden

  • Badeanzüge, 2 Stk
  • Bikini, 2 Stk
  • Badehosen für die Kinder, 4 Stk je Kind
  • Badehosen für den Papa, 2-3 Stk
  • Schwimmwindeln
  • Strandkleid, Tunika
  • Hut und Kappen
  • Sandalen und Flip Flops
  • Strandtuch
  • Sandspielzeug
  • Badezubehör, zB Schwimmreifen, Wasserball

Kleidung:

  • Sneakers für Erwachsene und Kinder
  • Sandalen für Mama und Kinder
  • High Heels fürs Dinner
  • Regenjacke
  • Regenponcho bei Ausflügen
  • Lederjacke und Jeansjacken für Erwachsene und Kinder
  • Unterwäsche für Erwachsene und Kinder
  • Socken für Erwachsene und Kinder
  • Shorts für Kinder, 6-7 Stk (Wechselkleidung!)
  • Shorts für den Papa, 3 Stk
  • Shorts für Mama, 1 Stk
  • Hose lang für Erwachsene und Kinder, 1-2 Stk
  • Shirts für Kinder, 7-8 Stk (Wechselkleidung!)
  • Shirts für Papa, 5-6 Stk
  • Shirts für Mama, 2 Stk
  • Tops für Mama, 2 Stk
  • Hemd für Papa, 2 Stk
  • Kaputzenweste für Kinder, 2 Stk
  • Kaputzenweste für Papa, 1 Stk
  • Cardigan für Mama 2, Stk
  • Kleider für Mama, 5 Stk
  • Leggings und Sportkleidung, 1 Stk
  • Jogamatte
  • Clutch fürs Dinner
  • Rucksäcke für Kinder

Ich hoffe, mit der hier angeführten Liste, habe ich alles für unseren sechstägigen Sommerurlaub beisammen und vergesse nichts wichtiges. Im schlimmsten Fall, kann an aber immer noch vor Ort Kleidung nach kaufen, wichtig ist nur, dass die Reiseapotheke gut ausgesattet ist. Alle Infos dazu, was ich immer einpacke und besonders wichtig ist, beim Urlab mit kleinen Kindern, findet ihr in diesem Beitrag.

Morgen werden dann auch schon final die Koffer gepackt und am Samstag gegen 3:30 Uhr fahren wir auch schon in Richtung Süden. Ich melde mich dann wieder aus Kroatien bei euch und versorge euch mit allerlei Eindrücken unserer Recherchereise. Am meisten freue ich mich ja ehrlich gesagt jetzt schon auf den ersten Cocktail am Pool und gemütliches Zeitschriften lesen auf dem Galaxy Tab S4 bzw. generell auf ausreichend Entspannung und Relaxen. Obwohl das mit zwei kleinen Rabauken manchmal ja gar nicht so leicht ist ;-).

Wie ist das denn bei euch? Was muss immer in den Koffer bzw. welche technischen Gadgets nehmt ihr in den Urlaub mit?

Habe ich etwas Wichtiges auf meiner Checkliste vergessen? Dann schreibt mir das gerne ins Kommentarfeld.

Liebe Grüße und bis bald,

 

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Samsung Austria/ Anzeige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.