Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION | Who Run The World? GIRLS #womensupportwomen

“One Woman can make a difference, together, we can rock the world!” – Wir Frauen rocken und zwar so richtig. Wir geben tagtäglich unser Bestes und kämpfen in jeglicher Lebenslage für ein gesellschaftliches Gleichgewicht. Ob Mamas, Kolleginnen, Freundinnen oder Schwestern – heute leben wir in einer Generation, in der sich Frauen immer mehr durchsetzen, ihre Träume verwirklichen und alles das sein können, was sie sein wollen. Wir inspirieren einander und treffen Berufs- und Lebensentscheidungen für uns selbst, was dazu führt, dass gerade Frauen untereinander zu unnötigem Konkurrenzdenken verleitet werden. All diese Missgunst untereinander ist unangebracht und völlige Zeitverschwendung. Deshalb appelliere ich gerade jetzt, zum bevorstehenden internationalen Weltfrauentag am 08.März 2019, an euch, dieses voreilige Urteilen zu lassen, Konkurrenzkämpfe bei Seite zu schieben und jegliche Energie viel mehr für gegenseitige Ermutigung einzusetzen. Ich meine, wer, wenn nicht wir Frauen wissen, wie es ist, wenn oberflächlich und voreilig geurteilt wird? Schluss damit! Wir sollten wieder zurückfinden, auf unseren Weg, bei dem wir nicht als Einzelkämpferinnen den Alltag bestreiten, sondern Komplimente aneinander verteilen und Frauen, die Hilfe benötigen, unterstützten, einander zuhören und einfach mal zulächeln, statt griesgrämige Blicke auszuteilen. Frauen, die Hand in Hand durchs Leben gehen und sich gegenseitig supporten können Großartiges erschaffen! Glaubt an euch!

Passend dazu habe ich in diesem Blogpost ein paar Worte für euch dagelassen, die sich genau auf dieses Thema beziehen und bedanke mich darüber hinaus bei all den Frauen, die mich in meinem Leben bisher bereichert haben und die dazu beigetragen haben, dass ich mich zu dem Menschen entwickeln konnte, der ich heute bin.

#womensupportwomen: Kämpft für euren Traum, unterstützt euch gegenseitig!

Da ist er auch schon, der internationale Frauentag, der morgen stattfindet und diesen möchte ich zum Anlass nehmen, euch Frauen da draußen, die Komplimente verteilen, andere Frauen unterstützten, ihnen zuhören oder einander in schwierigen Alltagssituationen zulächeln und Mut machen, zu danken. Dieser Blogbeitrag richtet sich an euch da draußen, einzigartige Frauen, die Tag für Tag wunderbares leisten. Aber ich will auch jene unter uns ansprechen, die das Gleichgewicht verlieren und stolpern und geblendet von zu viel Neid oder Missgunst untereinander konkurrieren. Ihr, die unter Kollegen keinen Zusammenhalt finden, sich über andere Mamas oder Frauen lustig machen, ihr sollt wieder auf euren Weg zurückfinden. Hört damit auf und unterstützt euch lieber gegenseitig. Wenn wir Frauen unterstützend agieren, dann können wir großartiges erschaffen oder bewirken und alles andere ist völlige Zeitverschwendung.

Ich für meinen Teil liebe es eine Frau zu sein und finde es toll, dass wir heute in einer Welt aufwachsen, in der wir alles das sein können, was wir sein wollen. Beruflich stehen uns alle Wege offen und ich bin der Meinung, dass unser Geschlecht gerade beruflich keine Bedeutung hat, denn solange wir hart arbeiten und an unseren Träumen festhalten, können wir diese auch verwirklichen. Hier gibt es keine bevorzugen oder gar eine Benachteiligung, denn Erfolge fallen uns nicht in den Schoss, wir müssen dafür etwas tun. Ich halte mich hier auch gerne an Lady Gagas Worte zur diesjährigen Oscar-Verleihung, die passender nicht sein könnten und die ich euch unbedingt mitgeben möchte:

“(…) all I have to say is that this is hard work. I’ve worked hard for a long time, and it’s not about, you know…it’s not about winning. But what it’s about is not giving up. If you have a dream, fight for it. There’s a discipline for passion. And it’s not about how many times you get rejected or you fall down or you’re beaten up. It’s about how many times you stand up and are brave and you keep on going. (…)” ( – Lady Gaga)

Wer mit Leidenschaft dabei ist, kann in der heutigen Zeit einfach alles erreichen. Mindestens genauso wichtig, wie Ehrgeiz und ein Ziel vor Augen ist meiner Meinung auch, dass wir beim Erfüllen unserer Träume nicht über Leichen gehen. Heutzutage habe ich das Gefühl, dass Frauen sich einfach nichts mehr gönnen. Immer wieder wird hinter dem Rücken gelästert, es wird sich gegenseitig ausgestochen und gemunkelt, ob nicht doch betrogen, gelogen oder gefälscht wurde, um eine gewisse Leistung zu erreichen. Manchmal denke ich, wir Frauen sind schlimmer als Männer, denn wir verlernen immer mehr, dass gegenseitige Unterstützung das Wichtigste ist.

Feminismus: Gleichstellung fängt im Kopf an

Es gibt heute so viele tolle Frauen, die für unsere Rechte kämpfen und mit “uns” meine ich Männer und Frauen, denn Feminismus bedeutet für mich Gleichstellung und kein “Über-dem-anderen-stehen”, weshalb ich mir als Mama von zwei Söhnen als Lebensaufgabe gesetzt habe, zwei Männer zu erziehen, die respektvoll jedem Menschen gegenüber sind, die mutig, offen und ehrlich sind, sich nicht verstellen oder von einer chauvinistischen Denksweise leiten lassen. Ich will Söhne erziehen, die – wie ihr Papa – Frauen als gleichgestellte Partner sehen und Hand in Hand durchs Leben gehen. Auch wenn wir gerne mit Geschlechterrollen spielen, Klischees lustig in Szene setzen und hier und da über gewisse Äußerungen schmunzeln: Sexismus ist damals wie heute einfach unangebracht!

When Woman support each other – incredible things can happen

Weil sich am internationalen Frauentag aber alles um das weibliche Geschlecht dreht, möchte ich dies auch zum Anlass nehmen, all jenen starken und bewundernswerten Frauen zu danken, die mein Leben bereichert haben, zu danken.

Meine Mama, ist für mich die wichtigste Frau in meinem Leben. Sie hat mich stets dazu ermutigt mir selbst treu zu bleiben, hat mir jegliche Entscheidungen im Leben ermöglicht und mich niemals eingeschränkt oder mich an etwas gehindert. Meiner Mama habe ich es zu verdanken, dass ich heute so ein selbstständiger Mensch bin, der sich nicht scheut Risiken einzugehen und sich niemals aus den Augen verliert. Denn, ich selbst, bin wichtig und ich sollte mich gemeinsam mit meiner Familie immer an erster Stelle setzen.

Meine Schwiegermama, ist eine tolle Bereicherung für unsere kleine Familie und ich bin ihr für vieles sehr dankbar. Am meisten dafür, dass sie so viel Liebe für unsere Söhne hat und als Oma einen großartigen Job macht. Noch dazu ist sie die Frau, die für mich die meiste Ruhe ausstrahlt und von der ich noch einiges lernen kann.

Meine besten und längsten Freundinnen, machen mein Leben allesamt so viel bunter. Jede von ihnen hat einen ganz anderen Charakter und eine tolle Persönlichkeit, die Herausforderungen meistern und selbstbewusst durchs Leben gehen:

Meine Freundin Rafaela zum Beispiel, kenne ich seit wir Babys sind, denn unsere Mütter lernten sich im Krankenhaus kennen und sie teilt mit mir das Leben der Selbstständigkeit – plus: Sie ist mindestens genauso chaotisch, kreativ und tollpatschig wie ich.

Meine Freundin Natalie, mit der ich bereits über 14 Jahre Freundschaft teile, ist für mich ein absolutes Vorbild, denn sie hat bereits eine 10 Jahre alte Tochter und ist für mich die beste Mutter, die ein Kind nur haben kann

Meine Freundin Astrid, die Mama eines einjährigen Sohnes ist und gerade als Mama ihren eigenen Weg findet, sich voll und ganz auf den Kleinen einlässt und immer ein offenes Ohr hat.

Und da wäre noch meine Freundin Martina, die sogar mal meine Mitbewohnerin war, so lebensfroh ist und ein so großes Herz hat!

In meinem Leben haben ganz viele starke, sensible, selbstbewusste Frauen einen Platz, die genauso mit Unsicherheiten zu kämpfen haben und die Herausforderungen des Alltags meistern. Dazu gehören auch meine Leser als auch jene Frauen, deren Leben ich via Blogbeiträgen und Social Media Postings verfolge. Durch euch lerne ich jeden Tag etwas dazu, erfahre mehr über unterschiedliche Persönlichkeiten und bekomme Einblicke in euer Leben, die ich ebenso prägen, meine Meinung überdenken lassen oder bestätigen.

Ich hoffe, meine Zeilen bestärken euch darin, eure Sichtweise auf andere Frauen zu ändern. Eure Freundinnen, Schwestern oder Kolleginnen, sind keine Konkurrenzen und ihr solltet jede einzelne davon wertschätzen.

Zum Schluss bleibt mir nur noch ein Zitat zu erwähnen, das treffender nicht sein könnte. Es passt so gut wie Arsch auf Eimer oder in diesem Fall wie Boobies aufs Kaffeehäferl und hat auch einen Platz in diesem Blogpost verdient:

“Sometimes it takes Balls to be a Woman!” – und da ist verdammt noch mal etwas Wahres dran!

Ihr alle macht eure Sache großartig, denn ihr seid alle wundervoll und wertvoll! Ich wünsche euch schon jetzt einen schönen internationalen Frauentag, für mehr Liebe und Unterstützung untereinander und für uns selbst!

 

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.