LIFE UPDATE | Was bisher geschah… – mein Monatsrückblick aus dem März

Der März war ein äußerst schöner Monat, mit vielen tollen Momenten, einer großen Neuanschaffung und Veränderungen in unserem Haus. Wie auch im Februar nehme ich euch heute auf einen Monatsrückblick mit und zeige euch im neuen Life Update, was sich so bei mir in den vergangenen Wochen getan hat. Dabei bekommt ihr einige Ausschnitte von Instagram zu sehen, die manche von euch vielleicht verpasst haben.

Monatsrückblick März

Alltägliches: Im März habe ich versucht viel Zeit mit meinen Kindern zu verbringen und dabei vor allem mittags den Laptop links liegen gelassen. Manchmal ist es nämlich gar nicht so einfach, von zu Hause aus zu arbeiten, weil man die Arbeit einfach immer um sich hat und keine geregelten Office-Zeiten hat, deshalb muss ich mich manchmal auch in der Mittagszeit hinsetzen und arbeiten, während Max sich ein bisschen alleine beschäftigt und der kleine Bruder ein Schläfchen macht. Aktuell bin ich dabei mich neu zu organisieren, wenn es um das Bloggen geht und ich finde langsam wieder mehr Routine und bessere Arbeitszeiten. Aber bevor ich hier vom Thema abdrifte: Im März haben wir die ersten Ausflüge mit dem Rad gemacht, hatten ein leckeres Frühstück mit meinen Eltern und erste Ostervorbereitungen sowie Basteltipps wurden mit euch auf dem Blog geteilt.

Schöne Momente, hatte der März einige zu bieten, so habe ich mit Alexander die erste Busfahrt unternommen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie besonders diese kurze Ausfahrt für uns beide war. Der kleine Mann war total aufgeregt, als er in dem großen Bus saß. Da merkt man auch als Mama wieder, wie besonders doch die kleinen Dinge im Alltag für unsere Kinder sind.

Was ich in den letzten vier Wochen besonders gerne gemacht habe: Blumen und Pflanzen eingekauft – wir haben nämlich endlich grüne Mitbewohner im Haus und bis dato läuft es mit der Pflanzenpflege und dem grünen Daumen echt gut. Ich hoffe, das bleibt so.

Das kam überraschend: Scharlach, denn von einem Tag auf den anderen war Maximilian krank und gut vier Tage komplett ausgeknockt, ehe es ihm wieder besser ging. Ein Glück hatte sich aber der kleine Bruder nicht angesteckt und nachdem wir in den ersten drei Monaten des neuen Jahres ständig mit Kinderkrankheiten und Erkältungen zu kämpfen hatten, geht es jetzt endlich bergauf. Ich denke jetzt einfach sehr positiv, denn der Frühling, Sonnenschein, wärmeres Wetter und damit viel Zeit im Freien, können nur dazu beitragen, dass wir unsere Schnupfnasen loswerden.

Neuanschaffungen: Ganz klar, eines meiner liebsten neu gekauften Dinge ist mein Fahrrad, mit dem ich derzeit alle Erledigungen mache, die ich zu Fuß nicht schaffe. Weil mein Mann ja wochentags mit dem Auto unterwegs ist, bleibt mir immer nur der Kinderwagen übrig, aber ich wollte die Möglichkeit haben, etwas mobiler zu sein. Einen Kindersitz für den Mini habe ich natürlich auch gekauft, brauche aber noch einen Helm für ihn und schon können wir demnächst zu zweit durch unsere Stadt düsen. Maximilian ist übrigens gerade dabei das Fahrradfahren zu lernen und ich hoffe, wir können dann bald zu dritt ein paar kleine Ausflüge auf Spieplätze und Co. machen.

Zu meinen modischen Lieblingsteilen aus dem Monat März gehören, Haarbänder, Latzhose, Ripped Jeans und Vans. Bei der Latzhose waren die Meinungen vor allem bei Instagram gemischt. Einige meiner Leser meinten, dass Latzhosen nur an Kindern und Schwangeren schön aussehen, andere wiederum fanden den Look toll. Vans mögen aber alle und Haarbänder auch, so wie ich – yay :-D.

Was hat sich verändert? Ich habe mich der Herausforderung gestellt mich eine Woche vegan zu ernähren und muss sagen, dass diese Erfahrung sehr interessant war. Nicht nur, dass ich das Gefühl hatte, mehr Energie zu haben und besser schlafen zu können, ich hatte sogar kaum Hunger. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich so viel Obst und Gemüse gegessen habe, wie schon lange nicht mehr. Zusätzlich habe ich in dieser Woche auch auf Kaffee verzichtet, sowie auf Eiweiß, um meinen Körper ein bisschen zu entgiften. Das Ergebnis: Ich habe in 2 Wochen 4kg abgenommen, weil ich mich seither wieder viel besser ernähre und auch mehr Sport in meinen Alltag integriere. Das Gewicht habe ich bis heute gehalten und fühle mich so um einiges wohler.

Des Weiteren ist, wie bereits erwähnt, unser Haus ergrünt, denn ich habe einige neue Pflanzen für unseren Wohnraum besorgt.

Ja und zu guter Letzt hat mich die Zeitumstellung ganz schön umgehauen. Nicht nur, dass meine Zwerge jetzt jeden Tag noch früher wach sind und so gar nicht schlafen gehen wollen, wenn es noch hell ist, hatte ich mehrere Tage Probleme damit, früh genug ins Bett zu gehen, weil ich selbst um Mitternacht noch nicht müde genug war. Wie ist es euch denn dabei ergangen? Ich wäre ja für die Abschaffung der Zeitumstellung, ihr auch?

Eure Ratschläge: Wie ihr ja alle schon wisst, sind mein Mann und ich richtige Serienjunkies und ich bin ehrlich froh, dass wir uns Anfang des Jahres Netflix ins Haus geholt haben. Nachdem ich euch ja schon in einem Blogbeitrag ein paar TV-Serien vorgestellt habe, habe ich auch bei Instagram noch mal nachgefragt, was meine Community gerade so schaut. Die neue Staffel Suits ist dabei ja sehr beliebt, ebenso wie Riverdale.

Neue Inspiration: Zu meinen Neuentdeckungen aus dem vergangenen Monat gehören Accounts wie @_annaberger_ und @jennifer.paro, zwei super inspirierende und schöne Feeds, mit Einblicke in den Wohnraum und lustigen Alltagssituationen. Ein Profil, dem ihr unbedingt folgen solltet haben auch @urbanjungleblog, denn dort werden allerhand Fotos gesammelt, die sich um das Leben mit Pflanzen drehen.

Meine Pläne für das neue Monat: In erster Linie möchte ich den Garten wieder auf Vordermann bringen und dazu im April gemeinsam mit meinem Mann den Rasen vertikutieren, neue Pflanzen kaufen und neben der Sandkiste, die ich ja bereits neu gestrichen habe, auch noch unser Tippi bei Schönwetter im Garten aufstellen. Ansonsten steht die große Geburtstagsfeier für Maximilian bald bevor, denn mein Erstgeborener wird Ende April schon vier Jahre alt. Ich muss mir noch überlegen, wie ich das Motto “Monster-Truck-Party” umsetzen kann und ja, ich bin auch schon ein wenig aufgeregt, denn wir feiern zugleich die erste Party mit seinen Kindergartenfreunden.

Darauf freue ich mich schon: Einen Floristenkurs, den ich besuchen darf, ein Mädeslabend mit einer lieben Freundin, Maximilians Geburtstagsfeier und einen spannenden Videodreh. Oh und ich hoffe natürlich, dass das Aprilwetter so bleibt, wie es derzeit ist: sonnig und warm.

 

So, damit wären wir auch schon am Ende meines Monatsrückblicks angekommen. Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht ihn zu lesen und es war noch die eine oder andere interessante Neuigkeit dabei.

Wie sieht’s aus? Habt ihr wünsche für den nächsten Rückblick? Ein bestimmtes Thema, dass ich ergänzen sollte oder eine Frage, deren Antwort ihr besonders spannend finden würde? Ich freue mich auf euer Feedback!

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.