Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION | #ohhappyday: 5 Dinge, die ihr an einem Sonntagmorgen erledigen solltet

Sonntag, ein Tag, der bei uns ganz im Zeichen der Familie steht. An Sonntagen mag ich es immer, etwas länger im Bett liegen zu bleiben oder aber ausgiebig zu frühstücken. So versuche ich immer ganz entspannt, in den Tag zu starten, freue mich demnächst wieder auf viele Flohmarktbesuche und Zeit im Garten, wenn es wieder wärmer wird. An Sonntagen hat man aber auch ausreichend Zeit, um längst überfällige Projekte in Angriff zu nehmen, wie zum Beispiel das Umtopfen einiger Pflanzen, das Dekorieren des Wohnraums oder das kreative Backen und Kochen in der Küche. Ach, ich mag Sonntage und auch wenn sie nicht immer so harmonisch verlaufen, wie man sich das als Mama gerne wünscht, hat der Wochenausklang doch immer etwas Magisches an sich.

Passend zur Reihe #ohhappyday, habe ich mir überlegt, dem Sonntag einen Blogbeitrag zu widmen und ein paar Dinge niederzuschreiben, die man an so einem Tag erledigen kann, wen man denn möchte. Ihr werdet sehen, die meisten davon kann man bereits in der Früh erledigen, ohne sich einen Stress zu machen, denn davon bekommt man am Montag ja wieder ausreichend ab.

5 Dinge, die ihr an einem Sonntagmorgen erledigen solltet

1. Eine Viertelstunde länger im Bett bleiben: Holt eure Kinder zu euch ins Bett, kuschelt noch eine Runde mit dem Partner oder der Katze, starrt an die Decke und genießt die wohlige Wärme unter der Decke… ganz gleich, ob ihr die Augen noch einmal schließt und euch die Zeit nehmt, euren Gedanken zu lauschen oder aber ein gutes Buch lest, gönnt euch mindestens fünfzehn Minuten Auszeit, ehe er in den Tag startet.

2. Frische Luft schnappen: Reißt die Fenster in eurem Schlafzimmer auf oder schnappt euch eine Tasse heißen Kaffee und stellt euch auf den Balkon raus. Ihr habt einen Garten? Noch besser, dann dreht eine Runde, atmet tief durch, beobachtet die Bäume im Wind, hört den Vögeln beim Gesang zu oder, wenn ihr zur ganz sportlichen Sorte gehört, joggt eine Runde. Ganz wichtig, schnappt reichlich frische Luft, und zwar bewusst, mit tiefen Atemzügen und völlig ohne Kopf zerbrechen. Es gibt zig Möglichkeiten um noch vor dem Mittagessen etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen, denn auch mit Kindern kann man eine kurze Runde drehen oder Brötchen beim Bäcker holen. Ihr werdet sehen, wenn man mal ordentlich durchatmen kann, fühlt man sich gleich viel besser und befreiter und bekommt dabei richtig gute Laune. Probiert es aus!

3. Macht euch ein üppiges Frühstück: Gerade Wochentags fehlt doch oft die Zeit um ausgiebig zu frühstücken und ich finde, das sollte man unbedingt am Wochenende nachholen. Ob im Bett oder am Tisch, vor dem Fernseher oder in der Küche, esst das, was auch am besten schmeckt und bei dem ihr wochentags weder Zeit noch Muße für die Zubereitung habt. Wie wäre es mit leckeren Pancakes, Avocado auf Toast, Waffeln oder englisches Frühstück?

4. Wellness für zu Hause: Gerade an Sonntagen laufe ich in letzter Zeit vermehrt ohne Make-Up rum. Wenn wir das Haus nicht verlassen müssen, dann gönne ich meiner Haut eine kleine Auszeit und das mache ich seit Neuestem auch mit Gesichtsmasken oder Peelings, die ich mir meist nach dem Frühstück auftrage, wenn die hungrige Meute im Haus versorgt wurde und Spielzeit mit dem Papa ansteht, denn dann ist meine “Me-Time” gekommen.

5. Im Hier und jetzt leben: Legt das Smartphone beiseite und gönnt euch einen Tag ohne Social Media. Seid präsent im echten Leben, in dem ihr den Gesprächen eures Partners oder von Freunden lauscht oder tut einfach wirklich mal nichts. Denn mittlerweile haben wir – und dazu gehöre auch ich – verlernt, einfach nichts zu tun oder anderen Menschen richtig zuzuhören, ohne ständig das Smartphone nach neuen Mails oder Neuigkeiten aus der Welt zu checken. Und weil ich mich hier selbst an der Nase nehmen muss, habe auch ich mir vorgenommen, heute offline zu gehen und die Zeit mit meiner Familie zu verbringen, ohne mich ablenken zu lassen.

Was auch immer ihr von dieser Liste in die Tat umsetzen möchtet oder welche anderen Pläne ihr für den Sonntag bereits geschmiedet habt, nehmt euch die Zeit dazu, jeden Moment auszukosten und auch etwas zu entspannen. Ladet eure Akkus auf, damit ihr morgen mit viel Power in eine neue Woche starten könnt.

Habt einen schönen Sonntag und eine schöne Zeit.

Alles Liebe,

 

 

2 Kommentare

  1. Katharina
    18. März 2018 / 8:24

    Toller Beitrag! 😊 Offline zu gehen nehme ich mir auch immer wieder vor, ist aber für mich gar nicht so einfach 🙈🤣

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      18. März 2018 / 20:25

      oh ja, das kenne ich nur zu gut, aber es tut auch mal gut, wenn man nicht ständige E-Mails, Whats App Nachrichten oder Instagram checkt :-D. Solltest du auch mal probieren, hehe1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.