FOOD | Happy Easter – gefüllte Cupcakes zur süßen Osterjause (Teil 1)

Feiertage sind meiner Meinung nach zum Genießen da und deshalb gibt es bei uns auch immer recht viel zu essen. Neben einem traditionellen Mittagessen mit Schnitzel und Co. bei den Urlis, veranstalten wir selbst meist einen Brunch mit Großeltern und einen Kaffeeklatsch am Nachmittag mit Taufpaten. Für letzteres habe ich schon einmal ein paar Rezepte ausprobiert, die ich euch auch gleich vorstellen mag. Ich sag nur so viel: Es wird zuckersüß, richtig lecker und kommt meiner Überraschung auf den Tisch ;-).

Was passt besser zu einer süßen Osterjause als ein paar Cupcakes mit grünem Buttercremefrosting, die dann auch noch wie ein kleines Osternestchen eine Überraschung im Inneren parat haben? Die Idee zu diesem raffinierten Dessert habe ich mir bei Pinterest geholt und die Dekoration bei babymoments*. Der Onlineshop bietet allerhand bunte und tolle Deko-Elemente zum Ausstatten und Gestalten von Partys, Feiern und Festen – und es ist auch noch ein Shop aus meiner Heimat, was mich als Österreicherin besonders freut.

Damit ich unseren Ostertisch für eine süße Jause also standesgemäß dekorieren konnte, habe ich ganz tolle Produkte von der lieben Nadja bekommen, und zwar das wohl süßesten Cupcakeset überhaupt, bestehend aus zweierlei Cupcakeförmchen und kleinen Deko-Spießen. Am niedlichsten finde ich ja die kleine orange Karotte, die sogar grüne Fäden an den Enden hat. Dazu gab es auch noch passende Teller, mit unglaublich coolen Bunnymotiven zum Überstecken, sowie Servietten in Pastelltönen und passende Strohhalme.

Neben der Dekoration für den Ostertisch spielen natürlich die Cupcakes die Hauptrolle. Das Buttercremefrosting habe ich extra grün eingefärbt, damit es an Gras erinnert, ähnlich dem in Osternestern. Und wenn man den Cupcake erst einmal mit einer Gabel oder einem Löffel aufsticht, dann sieht man die süße Überraschung sofort: Viele bunte Smarties. Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, wie verzückt Max bei diesem Anblick war. Ganz laut hat er gerufen: „Papa schau maaaaaaaal…da sind Smarties drinnen“ – schwups und schon waren die kleinen Schokolinsen auch schon in seinem Mund verschwunden ;-).

Wer die Cupcakes mit anderen Leckereien füllen möchte, der kann natürlich frei wählen. Ihr solltet aber bedenken, dass ihr die Cupcakes nicht zu lange mit der Füllung und dem Topping im Kühlschrank stehen lasst, denn die Feuchtigkeit zieht in den Kuchen ein und dann färben die bunten Smarties ab. Besser ist es also, die Cupcakes sowie das Frosting vorzubereiten und die Cupcakes erst kurz vor dem Servieren zu garnieren.

Zusätzlich zu den grünen Cupcakes habe ich auch noch ein paar mini Erdbeertörtchen gemacht, die man gar nicht backen muss und auf der Hasen-Etagere von babymoments angerichtet. Das Rezept zu den kleinen Törtchen stelle ich euch am Wochenende vor. Aber jetzt widmen wir uns mal den Cupcakes, die vor allem unserem Max hervorragend geschmeckt haben.

Surprise-Inside Cupcakes

Für die Cupcakes
80g weiche Butter, Zimmertemperatur
100g Puderzucker
1 Pck Vanillezucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
3 EL Naturjoghurt
100g Mehl
1 TL Backpulver

Für das Topping
200g weiche Butter, Zimmertemperatur
3-4 EL Puderzucker
2-3 EL Milch
grüne Lebensmittelfarbe

Smarties zum Füllen und Garnieren

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker in einer Rührschüssel vermengen, Eier zugeben und alles gut schaumig rühren. Vanilleextrakt sowie Naturjoghurt beimengen und langsam das Mehl sowie Backpulver zur Masse geben. Solange rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Cupcakeförmchen nun mit jeweils 1 1/2 EL Teig befüllen und auf mittlerer Schiene 20 Minuten goldbraun backen. Cupcakes aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und beiseite stellen.

Um das Buttercremefrosting herzustellen, müsst ihr die Butter gemeinsam mit dem Puderzucker und der Milch so lange schlagen, bis die Creme glatt ist und eine sehr cremige Konsistenz hat. Das Frosting sollte auf keinen Fall zu weich sein. Anschließend die Lebensmittelfarbe nach Bedarf zugeben und nochmals gut verrühren und kaltstellen.

Die Cupcakes an der Oberseite mit einem Messer einschneiden und den Deckel (ca. 2cm Durchmesser) anheben. Den Kuchendeckel, der unten eine kegelige Form hat, abschneiden, sodass ihr den Cupcake noch verschließen aber auch befüllen könnt. Wie oben bereits erwähnt, solltet ihr die Smarties erst kurz vor dem Servieren einfüllen, Deckel darauflegen und vorsichtig mit dem grünen Frosting bedecken. Cupcakes nach Lust und Laune servieren und schmecken lassen!

Falls nach der Osterjause doch noch ein paar Cupcakes übrig bleiben, dann gibt es bei babymoments auch ganz tolle Cupcake-Boxen, in denen die kleinen Küchlein sicher verstaut transportiert werden können.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Jausentisch für Ostern ein bisschen inspirieren und ihr schaut auch beim zweiten Teil vorbei, denn da dreht sich dann alles um die süßen kleinen Erdbeertörtchen, die im Nu gemacht und nicht gebacken werden ;-).

Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß bei euren Ostervorbereitungen!

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit babymoments.at

 

1 Kommentar

  1. 30. März 2017 / 21:13

    Mhhhhhh ein Traum! Die muss ich zu unserer Family- Oster-Geburtstags-jause backen, da feiern wir dann Luis 25.3. Mamas 27.3., Schwester Anna 01.04. (allerdings wohnt sie in den USA/ CA!) Opis 07.03., Omis 23.04., und meinen Geburtstag nach😍💕🌸💜💞 wahnsinn oder?! Also danke für die Inspiration 😉🙏🏻💋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.