FOOD | Be my Valentine – Pinke Cream Cheese Oreo Cookies

Und Schwupps, übermorgen ist auch schon Valentinstag. Wer seine Lieben mit ein paar süßen Keksen überraschen möchte, für den habe ich heute diese pinken Cream Cheese Oreo Cookies, die – anders als die meisten anderen amerikanischen Cookies – richtig schön saftig sind.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Eigentlich wollte ich euch für den bevorstehenden Valentinstag ein paar leckere Muffins, pinke Mini-Cheesecakes und Baiser Herzen auf dem Blog vorstellen. Weil die Zeit aufgrund einer echt ärgerlichen Krankheitswelle in der Familie aber zu kurz dafür war, habe ich mal eben improvisiert und diese süßen pinken Oreo-Cookies für euch gebacken.

Cupcake-Förmchen, Cupcake-Picker und Girlande via babymoments.at*

Für die Zubereitung braucht ihr nur wenige Zutaten und ruckzuck habt ihr eine süße Aufmerksamkeit für euren Partner, eure Familie oder Freunde gezaubert. Beim Zeitfaktor ist allerdings anzumerken, dass der Keksteig für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen sollte, ehe ihr die rohen Kekse aufs Blech drapieren und in den Ofen schieben könnt. Für wen das kein Hindernis darstellt, den lade ich herzlich dazu ein, die Cookies auszuprobieren.

Und wer übrigens überhaupt keinen Bock auf Valentinstag hat, der lässt die rosa Lebensmittelfarbe eben weg und backt die  Cream Cheese Oreo Cookies einfach goldbraun ;-).

Cream Cheese Oreo Cookies

Für 9-12 Stück benötigt ihr

200g Frischkäse, Zimmertemperatur
7 EL Butter, Zimmertemperatur
100g feiner Kristallzucker
200g Mehl
10-12 Stück Oreo Cookies
rosa oder rote Lebensmittelfarbe

Den Frischkäse zusammen mit der Butter in einer Schüssel verrühren. Zucker zugeben und Mehl langsam unterheben. Anschließend etwas rosa oder rote Lebensmittelfarbe in den Keksteig geben, bis dieser die gewünschte Farbe erhält. Die Oreos grob mit den Fingern zerdrücken und mit einem Löffel unter die Cookie-Masse mengen. Die Schüssel mit einer Frischhalte- oder Alufolie bedecken und im Kühlschrank für mindestens 1-2 Stunden kaltstellen. 30 Minuten bevor ihr die Cookies backen möchtet, solltet ihr den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Sobald der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, könnt ihr die Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem Teelöffel etwas Teig abkratzen, in der Hand zu 3-4cm große Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und leicht andrücken. Damit fortfahren, bis kein Teig mehr übrig ist und bei Bedarf ein weiteres  Backblech verwenden. Wer möchte kann noch ein paar Oreos mit der Hand zerdrücken und einzelne Stückchen dekorativ auf den Cream Cheese Cookies platzieren. Die Cookies nun auf mittlerer Schiene für 15-20 Minuten goldbraun backen. Wenn die Cookies fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen, auf dem Blech oder einem Kuchengitter auskühlen lassen oder noch warm genießen.

Damit wären die Valentinstags-Postings fürs dieses Jahr beendet und es wird Platz für den Fasching gemacht.  In den nächsten Tagen bis zum Monatsende, denn am 28. Februar ist Faschingsdienstag, dreht sich dann so mancher Blogbeitrag um die lustigste Zeit im Jahr. Aber bis dahin habt einen schönen Valentinstag und lasst euch die Cookies gut schmecken!

Happy Valentine!

 

 

 

*PR-Sample

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.