FOOD | Riesen Apfel-Schnecke mit Zimt und Mandeln

Mhm, seit meiner Kindheit esse ich besonders gerne Nuss- oder Zimtschnecken vom Bäcker und weil ich mir schon viel zu lange keine mehr von dort geholt habe, war es an der Zeit doch einfach selbst mal wieder eine zu backen. Gefüllt ist diese Plunderteigschnecke mit frischen Äpfeln, Zimt und Mandeln und oben drauf kam auch noch ein süßer Zuckerguss.

Wer möchte, kann einen Germteig (bzw. Hefeteig) für diese riesengroße Apfel-Schnecke mit Zimt und Mandeln gerne selbst herstellen. Da mir aber die Zeit dazu gefehlt hat, hab ich einfach auf einen Croissant- und Plunderteig aus dem Kühlregal zurückgegriffen. So braucht ihr für die Zubereitung auch gerade mal 40 Minuten, ehe ihr das Dessert fix fertig aus dem Ofen holen könnt.

Apfel-Schnecke mit Zimt und Mandeln
1 Pck. Croissant- und Plunderteig
4 Äpfel, geschält und in Scheiben geschnitten
für die Füllung
50g Butter, geschmolzen
50g Mandeln, fein gerieben
1 EL Zimt
30g brauner Zucker
für den Zuckerguss
40g Puderzucker
20g Butter, geschmolzen

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Tarteform mit Butter ausstreichen und den fertigen Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Diesen aufrollen und in ca. 2,5cm große Streifen schneiden. In einer Schüssel die geschmolzene Butter aus der Mikrowelle mit braunem Zucker, Zimt und Mandeln vermengen. Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden.

Die Mandel-Zimt-Mischung auf die Teigstreifen auftragen. Nun startet ihr mit der Schnecke und rollt diese in der Mitte der Tarteform zusammen. Zwischen den Teigstreifen wird immer wieder ein Stück Apfel gesteckt und daraus eine Schnecke geformt.

Am besten füllt ihr die Tarteform nicht komplett bis zum Rand an, sondern lasst einen Abstand von mindestens einer Fingerbreite zwischen Rand und Teig, denn der Plunderteig geht beim Backen sehr auf und muss sich ausbreiten können. Die Apfel-Schnecke für 25-30 Minuten im Ofen backen. Danach die Form aus dem Ofen nehmen. In einer kleinen Schüssel Butter mit Zucker vermengen und diesen Zuckerguss gleich mit einem Pinsel auf die noch heiße Schnecke streigen. Auskühlen lassen und genießen!

Diese riesen Apfel-Schnecke ist wirklich schnell gemacht und eine tolle Alternative zu meinen bereits gebackenen Pumpkin Cinammon Rolls mit Frischkäsefrosting. Ich bin mir sicher, das Dessert landet noch öfters bei uns am Tisch, denn es ist gerade für spontanen Besuch perfekt oder wenn ihr einfach mal weniger Zeit zum Backen habt.

Mögt ihr Nuss- oder Zimtschnecken auch so gerne und habt selber schon mal welche gebacken?

2 Kommentare

  1. 14. Juli 2016 / 15:31

    Ich liebe ja Zimtschnecken über alles, aber nach Nuss ist mir nicht immer und mit saftig leckerem Apfel bekommt man sie leider nicht überall. Lange Rede, kurzer Sinn, keine Ahnung, warum ich bisher nie auf die Idee gekommen bin, mal eine selbst zu machen. Dein Rezept kommt jetzt definitiv auf meine "must-cook-(and-eat)" Liste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.