Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Süße Versuchung: Waffelburger

Frisch gebackene warme Waffeln treffen auf Bananeneis, schokoladiges Nutella und fruchtige Erdbeeren – eine wahrlich süße Versuchung, die in fünfzehn Minuten auf dem Tisch steht und mehr als gierig von Klein und Groß verschlungen wird. Falls ihr noch nicht wisst, was ihr morgen am Pfingstmontag essen sollt, hab ich hier also einen einfachen aber köstlichen Vorschlag!

Der Waffelburger kann nach Lust und Laune belegt werden. Ganz gleich ob mit Bananestückchen, Weintrauben, frischen Himbeeren oder Heidelbeeren – jedes Obst passt perfekt zur süßen Sauerrahm-Waffel, die mit der liebsten Eissorte getoppt und anschließend freudig aufeinander geschichtet wird. Ist der süße Burger einmal fertig garniert, kann er auch schon in Windeseile verputzt werden. Das Rezept für diese schmackhaften Waffeln verrate ich euch gleich. 

Wenn ich könnte, würde ich wohl jeden Morgen Waffeln zum Frühstück essen. Jetzt hätte ich zwar die Ausrede, das ich gerade schwanger bin und diese leckere Köstlichkeiten meine sogenannten “Pregnancy Cravings” sind, aber irgendwann will ich ja auch mal wieder in meine alten Jeans passen.

Dennoch lieben wir es als Familie an Feiertagen oder Sonntagen ausgiebig zu frühstücken. Da kommen dann schon mal Pancakes, Baked Beans mit Scrambled Eggs oder eben Waffeln auf den Teller. Wer diese Süßspeise aber lieber am Nachmittag zum Kaffee verspeisen möchte, kann das Waffeleisen natürlich auch zu einer späteren Stunde anschmeißen. Ganz gleich zu welcher Tageszeit, diese Waffeln schmecken “leider” geil! 

Süße Waffelburger
für ca. 10-15 Waffelecken benötigt ihr

Sauerrahmwaffeln

3 Eier
100g Butter, weich
100g Puderzucker
2 EL Rohrohrzucker
1/2 Vanilleschote
200g Sauerrahm
250g Mehl

Topping

Erdbeeren
Bananen
Vanilleeis
Nutella

Das Waffeleisen vorheizen. In einer Schüssel Eier mit Zucker und geschmolzener Butter schaumig rühren. Die frische Vanilleschote auskratzen und das Mark der Vanille zugeben. Sauerrahm und Mehl unterrühren. Mit einem Pinsel und etwas Öl das heiße Waffeleisen ausstreichen und einen großen Schöpflöffel des Teiges einfüllen. Das Waffeleisen schließen und die Waffeln goldbraun backen. Nach Lust und Laune mit Nutella, Vanilleeis, frischen Bananen, Erdbeeren und Co. garnieren und die warmen Waffeln mit ganz viel Genuss verschlingen. 

Für alle Waffel-Liebhaber habe ich aber noch ein weiteres leckeres Rezept, nämlich den Klassiker schlechthin: Belgische Waffeln.

Seid ihr auch solche Waffel-Fans? Mögt ihr diese lieber süß oder herzhaft mit Schinken, Speck und Käse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.