Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Zitroniger Heidelbeer-Kokos-Kuchen

Bananenbrot ist sowas von gestern, denn heute zeige ich euch, dass ihr die Bananen auch durch Kokosflocken und frische Heidelbeeren ersetzen, und gemeinsam mit einem zitronigen Zuckerguss einen leckeren und erfrischenden Kuchen zaubern könnt.

Ich backe sehr gerne mit Heidelbeeren, da sie im Kuchen dann so schön weich und süß sind. Die blauen Beeren harmonieren dazu auch noch perfekt mit Kokosflocken sowie Kokosmilch und heraus kommt ein Dessert, das sich klar vom gewöhnlichen Schokoladekuchen abhebt. Wem der Zitronenzuckerguss zu sauer ist, der kann diesen auch weg lassen. Am köstlichen Geschmack ändert das nämlich nichts. 

Heidelbeer-Kokos-Kuchen mit Zitronenzuckerguss

2 Eier
60g Butter, geschmolzen
120g Rohrzucker
Schale einer Bio-Zitrone
100ml Kokosmilch
50g Kokosflocken
1 TL Backpulver
200g Mehl
1 Handvoll Heidelbeeren
etwas Mehl für die Beeren
2 EL frischer Zitronensaft
80g Puderzucker 

Den Backofen auf 160°C vorheizen. In einer großen Schüssel Eier, Butter und Rohrzucker schaumig rühren. Die Schale einer BIO-Zitrone reiben und zusammen mit der Kokosmilch und den Kokosflocken unter die Masse heben. Zum Schluss mit den beiden Zutaten – Backpulver und Mehl – zu einem Teig verrühren. Die Heidelbeeren waschen, in 1 EL Mehl wenden und mit einem Löffel unter den Kuchenteig heben, damit diese beim Backen nicht zu Boden sinken. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden, Teig hinein füllen und den Heidelbeer-Kokos-Kuchen für 60-70 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen und erst dann den Zitronenzuckerguss zubereiten: Dazu Zitronensaft und Puderzucker mit dem Mixer so lange verrühren, bis alles recht milchig und weiß glänzend ist. Den Kuchen aus der Form nehmen, auf ein Küchenbrett legen, den Zuckerguss darüber leeren und erstarren lassen. 
 

Bei diesem Kuchen bekomme ich sofort Sommerlaune und das mitten im Winter. All jene, die also den kalten Temperaturen entfliehen und sich etwas Sommerfeeling ins Haus holen wollen, sollten den Kuchen mal ausprobieren. Lasst es euch schmecken! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.