Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Legierte Hühnersuppe

Winterzeit ist Suppenzeit und wenn man von einer fiesen Erkältung nicht verschont bleibt, braucht man erst recht ein wärmendes Essen, das reichlich Energie spendet, schön satt macht und dabei auch noch gesund ist. Nicht umsonst heißt es, dass ein Teller frisch gemachter Hühnerbrühe von Schnupfen, Halsweh und Co. befreit und einen erkälteten Menschen wieder fit macht. Abseits der normalen Hühnersuppe habe ich heute eine Variante für euch, die meiner Familie und mir besonders gut schmeckt: Eine legierte Hühnersuppe.

Was unterscheidet die legierte von einer “normalen” Hühnersuppe? Unter anderem die Mehlschwitze (Einbrenn), ein Eigelb und Schlagobers, sowie die kurze Zubereitungszeit. Für eine ebenso wohltuende Hühnerbrühe braucht man nämlich schon mal ein paar Stunden, die man gerade dann, wenn man sich nicht so gut fühlt und eigentlich viel lieber im Bett liegen bleiben würde, nicht hat. 

Aber auch gesunde und vitale Suppen-Liebhaber werden sich an dieser Hühnersuppe nicht satt essen können.

Legierte Hühnersuppe

300-400g Hühnerfleisch, geschnetzelt
3-4 Stück Karotten, orange und gelb
2 Pastinaken
frische Petersilie
2l Hühnerbrühe
40g Mehl
40g Butter
50g Reis
1 Eigelb
150ml Schlagobers (Sahne)

Das Gemüse waschen, putzen und klein hacken. Aus der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen, mit der Hühnerbrühe aufgießen und das Gemüse sowie Reis zugeben. Alles so lange auf mittlerer Hitze kochen, bis Gemüse und Reis gar sind. Das Hühnerfleisch in kleine Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne grob anbraten. Sobald das Gemüse fertig ist, das Hühnerfleisch zugeben. In einer Schüssel Eidotter mit Schlagobers verrühren und zur Suppe geben. Einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen, in Suppenschüssel oder Teller einfüllen, mit Petersilie bestreuen und schmecken lassen.

Mein Tipp: Meistens koche ich die doppelte Menge und friere die Suppe für Notfälle ein.

Wie ist das denn bei euch: Mögt ihr Hühnersuppe gerne? Esst ihr diese auch immer dann, wenn euch eine fiese Erkältung heimgesucht hat oder darf diese auch bloß so zwischendurch auf den Tisch? 

2 Kommentare

  1. 29. Januar 2016 / 12:59

    Ich habe gerade hier her geklickt, weil ich gerne wissen wollte, was legierte Hühnersuppe ist. Hühnersuppe selber dauert mir nämlich meist zu lange – auch wenn ich nicht krank bin. Mögen tu ich sie trotzdem sehr.
    Das klingt nach einer guten Alternative! Ich habe sie mal abgespeichert 🙂

    • 4. Februar 2016 / 10:54

      Ja genau, mir dauert eine normale Hühnersuppe nämlich auch zu lange und ich hab so meine Probleme mit Knochen und Co.! Da finde ich diese Suppe um Welten besser ;). Ich hoffe sie schmeckt dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.