Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Apfelstreuselkuchen mit Mandeln

An apple a day keeps the doctor away – Äpfel gehen bei mir einfach immer und das vor allem im Kuchen. Dieses Mal habe ich einen supersaftigen Apfelstreuselkuchen mit Mandeln für euch, der schön zimtig schmeckt und oben drauf durch die Streusel richtig crunchy ist.

All jene Leser, die mir schon lange folgen, wissen von meiner Leidenschaft für das süß-saure Kernobst und haben ja vielleicht schon das eine oder andere Rezept nachgemacht. Falls nicht, dann solltet ihr das bei diesem Kuchen unbedingt tun, denn er ist in fünfzehn Minuten zubereitet und kann nach 45 Minuten Backzeit aus dem Ofen geholt werden. 

Ich habe seit neuestem ja einen Assistenten, der bald fast 1 Meter groß ist und total gerne mit Mama backt. Mich freut es ungemein, da ich meinem Sohn (und in Zukunft meinen beiden Söhnen) unbedingt das Kochen und Backen nahelegen möchte. Zu meinem Mann hab ich schon gesagt, dass wenn die Zeit gekommen ist und unsere Söhne irgendwann mal ausziehen, sie mindestens fünf Gerichte alleine kochen können müssen. Und dazu zählt bestimmt kein Dosengulasch ;-). 

Apfelstreuselkuchen mit Mandeln

Für eine rechteckige Backform, die ca. 20x24cm groß ist, benötigt ihr folgende Zutaten:


Kuchen
3 Eier
1 Pkg. Vanillezucker
100g Rohrzucker
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
70ml Rapsöl
3-4 EL Joghurt, 3,5% Fettgehalt
einen Schuss Milch
80g gerieben Mandeln
120g Mehl
1 TL Backpulver, gehäuft

Äpfel
1 EL Zimt
2 EL geriebene Mandeln
4-5 Äpfel, geschält, geviertelt und in dünne Scheiben geschnitten

Streusel
50g Butter, kalt
70g Mehl
30g Puderzucker

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine rechteckige Backform mit Butter einfetten und Mehl ausstauben. In einer großen Schüssel Eier mit Vanillezucker und Rohrzucker sowie Zimt und Salz verrühren. Anschließend vorsichtig Rapsöl, Joghurt und Milch zugeben und langsam mit dem Mixer vermengen. Die geriebenen Mandeln, das Mehl und das Backpulver mit einem Schneebesen unterheben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Auflaufform füllen. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelstücke in dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel die Apfelscheiben mit 1 EL Zimt einreiben und den Mandeln vermengen. Die Äpfel nun großzügig auf dem Teig verteilen. Für die Streusel die kalte Butter mit Mehl und Zucker mit den Händen kneten. Ich gehe da immer nach Gefühl und gebe bei Bedarf mehr oder weniger Mehl/Zucker zu, bis die Konsistenz passt. Die Streusel als dritte Schicht über die Äpfel geben. Den Kuchen in den Backofen schieben und 45 Minuten backen. 

Wer den Apfelstreuselkuchen warm essen mag, dem empfehle ich Vanilleeis dazu. Er schmeckt dann ein bisschen wie ein Crumble, hat aber dennoch den flaumigen Mandelteig als Basis. Bei uns war der Kuchen in weniger als zwei Tagen ratzeputz weg und ich hab mir überlegt, ihn demnächst mal mit Birnen zu backen.

4 Kommentare

  1. 1. Februar 2016 / 20:03

    Mhh der Kuchen sieht köstlich aus, schön saftig und zu Streussel kann sowieso kein Nein sagen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.