Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | One Pot Greek Chicken

“One Pot Pasta” ist ja bereits in aller Munde. Das Prinzip ist ganz einfach: Man schmeißt alle Zutaten zusammen in einen Topf, kocht diese und heraus kommt ein grandioses Gericht. Ich habe diese Kochvariante nun auch einmal ausprobiert und für euch ein “One Pot Greek Chicken” zubereitet.

Greek Chicken deshalb, weil das knusprige Hühnchen gemeinsam mit Feta und einem Zitronen-Oregano-Reis in der Pfanne gebacken wird. Dazu gibt es einen Klecks griechisches Joghurt mit Olivenöl und ein kühles, griechisches Birra. Okay, das Bier könnt ihr natürlich auch weglassen und stattdessen ein Gläschen Ouzo trinken ;-). So oder so schmeckt das Hühnchen unfassbar gut und ihr benötigt für die Zubereitung tatsächlich nur eine Pfanne und einen Backofen.


One Pot Greek Chicken
Die Rezeptidee stammt von diesem Blog und die Zubereitung/Zutaten habe ich ein wenig abgeändert.

Für das Hühnchen

5 kleine Stück Hühnerbrüste oder Hühnerkeulen
geriebene Zitronenschale
4-5 EL Zitronensaft
2 EL getrockneten Oregano
4 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL Salz
 
 
Für den Reis
100g Feta, gewürfelt
2 EL Olivenöl
1 Ziwebel, fein gehackt
150g Langkorn-Reis
400ml Hühnerbrühe
1-2 EL getrockneter Oregano
1 EL Salz
Pfeffer
Zitronenscheiben zum Garnieren
 
In einem Plastikbeutel (bspw. Küchenbeutel mit Zippverschluss) die Hühnerbrust oder die Hühnerkeulen mit den Zutaten für die Marinade vermischen, durchkneten und fest verschlossen für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger ihr das Paket im Kühlschrank lasst, desto intensiver wird der Geschmack.
 
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Hühnchen aus dem Plastikbeutel nehmen, die Marinade aufheben und das Huhn in einer großen Pfanne mit Olivenöl auf mittlerer Hitze anbraten. Die Hühnerbrüste oder -keulen wenden und goldbraun braten, dann zur Seite stellen. Das fertig gebratene Fleisch herausnehmen. Das Restfett der Pfanne könnt ihr mit einem Küchentuch abtupfen oder für den Geschmack drinnen lassen. Im nächsten Schritt wird in der gleichen Pfanne der Zwiebel angebraten, die Hühnerbrühe zugegeben und der Reis mit der Marinade aus dem Plastikbeutel für 30 Minuten geköchelt. Den Reis in die Pfanne geben, das Hühnchen und den Feta-Käse darauf verteilen. Die Pfanne mit einer Alufolie (oder wenn ihr einen geeigneten Deckel habt, mit Deckel) abdecken und im Backofen für 35 Minuten backen. Die Abdeckung herunternehmen, Zitronenscheiben darauf verteilen, den Pfanneninhalt pfeffern und mit Oregano bestreuen, ehe ihr alles noch einmal für 10 Minuten (nicht abgedeckt) im Ofen backt. Das One Pot Greek Chicken aus dem Ofen nehmen, die Pfanne kurz abkühlen lassen, auf den Tisch stellen und alles aus der Pfanne auf den Tellern anrichten. Mahlzeit!

Bevor in der nächsten Zeit die Teller mit leckerem Weihnachtsessen befüllt sind, könnt ihr auch mit diesem einfachen One Pot Greek Chicken noch ein bisschen griechisches Urlaubsfeeling in eure Küche holen. Ich hoffe, ihr habt eine Freude mit dem Rezept und ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen.

Habt ihr schon einmal One Pot Pasta oder ein ähnliches Gericht probiert, bei dem ihr alles in einer Pfanne oder einem Topf kocht? Habt ihr Rezeptideen, die ich unbedingt mal probieren sollte? Ich freue mich auf eure Vorschläge!

6 Kommentare

  1. Anonym
    30. November 2015 / 21:18

    klingt gut. aber welche Marinade hast du da genommen? Und kann man den letzten Schritt mit dem Backofen nicht einfach weg lassen? Sollte auch funktionieren oder? Werde ich auf jeden Fall mal testen! 🙂 Danke fürs Rezept! LG

    • 14. Januar 2016 / 10:55

      Hallo für die Marinade habe ich die Zutaten verwendet die bei "Für das Hühnchen" stehen. Das wären: geriebene Zitronenschale

      4-5 EL Zitronensaft

      2 EL getrockneten Oregano

      4 Knoblauchzehen, gepresst

      1 EL Salz

      Du kannst den Backofen auch weglassen, klar 🙂 Aber ich mochte es, dass der Feta ein bisschen schmilzt und alles noch etwas knusprig wird 🙂

      LG
      Sabrina

  2. 3. Dezember 2015 / 10:07

    One Pot Gerichte finde ich immer super. Mein liebstes ist momentan mexikanische One Pan Quinoa 🙂
    LG Farina

    • 14. Januar 2016 / 10:56

      Mhm das klingt auch sehr lecker. Muss ich dann mal googeln.
      Danke Farina!

      LG
      Sabrina

  3. 6. Januar 2016 / 18:20

    Liebe Sabrina!
    Das sieht ja total lecker aus! Ich esse allgemein sehr gern Huhn und bin immer auf der Suche nach leckeren Rezepten. Deins werde ich gleich am Wochenende ausprobieren 🙂
    Gruß, Anke

    • 14. Januar 2016 / 10:56

      Liebe Anke, das freut mich. Ich hoffe es hat dir geschmeckt!

      LG
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.