Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Spooky Doobi Boo! – Halloween Pancake-Torte

Warum nicht auch mal gruselig Frühstücken? Gerade zu Halloween sollte doch auch das Frühstück dem Fest entsprechend serviert werden und da darf es schon mal eine Pancake-Torte mit Schokoladensauce, Marshmallows, Gummiwürmern, Oreo-Erde und Gespenstern sein.

Ich verrate euch heute natürlich nicht nur das Rezept zu den fluffigen Buttermilch-Pancakes, sondern zeige euch auch, wie ihr mit ein paar einfachen Handgriffen coole Gespenster basteln könnt. Dazu braucht ihr  nur Kastanien, Holzspieße und Verbandmaterial.

Die Pancake-Torte darf aber nicht nur zum Frühstück auf den Tisch kommen, sondern kann auch den Abend eurer Halloween-Party versüßen. Ihr könnt die Pfannkuchen schon vorab zubereiten und entweder mit warmer Schokoladensauce oder mit eisgekühlter und erstarrter Sauce servieren.

Ich bin ja ein riesen Fan von Palatschinken und Pancakes und mache diese immer wieder gerne am Wochenende zum Frühstück. Auf der Suche nach einer ausgefallenen Idee für eine Halloween-Torte kam mir dann die Idee, Pancakes zu stapeln und mit Schokolade zu übergießen. Des Öfteren habe ich auch schon gesehen, dass Oreo-Kekse zerbröselt werden und über Cupcakes gestreut einer “Erde” entsprechen sollen. Diese Idee habe ich dann einfach für meine Torte übernommen, mit Gummiwürmern und Marshmallows garniert und tada – fertig ist das gruselige Meisterwerk.





Halloween Pancake-Torte
Für 12-15 Stk. Pancakes benötigt ihr

1 Ei
2 EL Butter, geschmolzen
450ml Buttermilch
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt
60g Puderzucker
2 1/2 TL Backpulver
130g Mehl
Butter zum Herausbacken

Für die Verzierung

200g Schokoglasur
1 Rolle Oreo-Kekse
Gummiwürmer
Marshmallows

Das Ei mit einer Prise Salz, der geschmolzenen Butter und dem Vanillezucker verrühren. Den Puderzucker sowie Zimt und Buttermilch zugeben. Anschließend langsam das Mehl und Backpulver mit dem Mixer unterrühren. Nun einen Esslöffel Butter in eine Pfanne geben und diese auf mittlerer Stufe erhitzen. Achtung, die Pancakes sollten nicht zu heiß herausgebacken werden. Ich habe auf meinem Induktionskochfeld 9 Stufen und benutze beispielsweise nur die Stufe 4. Der Vorgang dauert dann zwar etwas länger, die Pancakes werden aber nicht zu dunkel und sind schön fluffig und weich.

Wenn die Butter in der Pfanne geschmolzen ist, 2-3 Esslöffel des Pancake-Teiges in die Pfanne geben. Der Teig ist auf einer Seite durch, wenn oben kleine Blubberblasen entstehen. Den Pfannkuchen vorsichtig wenden und auf der anderen Seite braten.

Sobald alle Pancakes gebacken und nur noch lauwarm sind, diese auf einem Teller stapeln. Die Schokoglasur nach Packungsangabe zubereiten und darüber gießen. Oreo-Kekse mit einem Mörser oder mit der Hand in einer Schüssel zerbröseln und über die Schokoglasur streuen. Die Pancake-Torte könnt ihr nun mit Gummiwürmer und Marshmallows nach Wunsch verzieren. Viel Spaß bei der Zubereitung und lasst es euch schmecken!


DIY – Gespenster

Wenn ihr eure Torte ebenfalls mit Gespenstern verzieren möchtet oder aber eine einfache Halloween-Deko für euer Zuhause sucht, dann könnt ihr mit wenigen Utensilien ein paar gruselige Geister aus Mullbinden herstellen. Dazu benötigt ihr:

  • Kastanien
  • Nagel
  • Hammer
  • Holzspieße
  • Mullbinden
  • Schere
  • Schnur oder Garn zum zubinden

Mit dem Hammer einen Nagel in die Kastanie schlagen. Den Nagel anschließend wieder entfernen und einen Holzspieß in das Loch drücken. Wenn ihr keine Kastanien zur Hand habt, könnt ihr auch Alufolie zerknüllen und zu Kugeln rollen. Dann erspart ihr auch die Schritte mit dem Nagel und dem Hammer und steckt den Holzspieß einfach so in die Alukugel.

Anschließend die Mullbinden oder ein anderes Verbandsmaterial in verschiedene große Streifen schneiden. Die Streifen in mehreren Schichten über die Kastanie wickeln. Mit einer Schnur oder einem Garn zubinden und befestigen. Fertig ist das Gespenst. Wer möchte, kann gerne noch Augen aus schwarzem Tonpapier aufkleben oder mit einem Edding bemalen.

Die Pancake-Torte sieht nicht nur super aus, sie schmeckt auch so. Sollte es tatsächlich passieren, dass sie nicht ratzfatz weg gegessen ist, könnt ihr diese im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen lagern und genießen.

H A P P Y   H A L L O W E E N! 

2 Kommentare

  1. 27. Oktober 2015 / 16:02

    Ohh Himmel davon hätte ich jetzt gerne was ^_^

  2. 27. Oktober 2015 / 16:13

    Sooo super süß und genial! du hast dir da so viel Mühe gegeben, Wahnsinn! <3 Die Pancake Torte werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.