Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Beeren-Körbchen

Ihr habt Lust auf Süßes, das in den heißen Sommertagen nicht zu schwer im Magen liegt? Oder ihr erwartet Besuch von Freunden und möchtet mit einer schnellen und einfachen Leckerei aufwarten, die toll aussieht und erfrischend schmeckt? Na dann seid ihr hier genau richtig, denn die Beeren-Körbchen mit Mürbteig und einer Frischkäsemasse sorgen für große Augen und zufriedene Gäste.

Irgendwie habe ich schon lange nichts mehr gebacken, was bei diesen Temperaturen aber auch kein Wunder ist. Mein Opa hat mir heute erst gesagt, dass der heurige Juli einer der heißesten Monate ist, seit er das Wetter aufzeichnet. Ja, alte Leute machen sowas und ich finde das irgendwie toll. Bringt so ein bisschen Nostalgie mit sich, wenn man jeden Tag die Temperatur misst, sich aufschreibt ob und wie viel es geregnet oder geschneit hat. Jedenfalls, dieser Juli ist wirklich heiß – so heiß, dass das Backen von aufwendigen Kuchen oder Torten einfach keinen Spaß macht. Denn wenn es draußen weit über 30°C hat, in den Wohnräumen knapp 28°C und die Küche bei laufendem Backofen einer Sauna gleicht, dann pfeift man getrost drauf, schnappt sich lieber ein Eis und lässt es gut sein.

Zum Glück hat es gestern aber ein wenig abgekühlt, weshalb mich dann doch wieder die Lust auf eine süße gebackene Köstlichkeit überkommen hat und da waren diese Beeren-Körbchen eine tolle Idee. Diese werden nämlich gerade mal 15-20 Minuten gebacken, sind schön erfrischend und fruchtig.

Wer Zeit und Lust hat, kann den Mürbteig zu den Körbchen gerne selbst herstellen. Ich mache das meistens auch selbst, aber nur, wenn ich ihn nicht so fein ausrollen muss. Ein guter Kompromiss, wenn es schnell gehen muss, ist fertiger Mürbteig. Dieser ist sehr günstig im Supermarkt zu holen und kann auch auf Vorrat eingefroren werden. Es ist nun aber wieder an der Zeit, weniger herum zu plaudern und schneller zum Rezept zu kommen.

Beeren-Körbchen
1 Packung Mürbteig
2 Eigelb
50g Zucker
Saft einer Zitrone
200g Frischkäse
100g Saueerahm
Heidelbeeren, Brombeeren und Beeren nach Wahl
Hagelzucker

Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Mürbteig ausrollen. Den Teig in 12 gleichgroße Quadrate schneiden, mit denen ihr das Tartelett-Blech auskleiden könnt. Habt ihr kein Tartlett-Blech zur Verfügung, könnt ihr auch ein Muffinblech verwenden. Die Mulden des Backbleches mit ein wenig Rapsöl auspinseln. In einer Schüssel Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Den Saft einer Zitrone sowie Frischkäse und Sauerrahm zufügen. Die Teigstücke in die Mulden geben und mit 2 EL Frischkäsemischung befüllen. Die Körbchen für 10 Minuten backen, anschließend aus dem Ofen nehmen. Erneut einen kleinen Klecks der süßen Mischung zugeben, anschließend mit den gewaschenen Beeren garnieren, ein bisschen Hagelzucker darüber streuen und erneut für 5-10 Minuten backen. Et voila – die Beerenkörbchen müssen nur noch auskühlen und können dann auch schon genossen werden.

Wie ihr seht ist dieses Rezept wirklich sehr einfach, schmeckt aber total gut und überzeugt eure Gäste im Nu. Ich backe immer gerne mit Frischkäse (zum Beispiel hier und hier) und werde mich demnächst mal wieder an einen Cheesecake wagen. Habt ihr denn ein bestimmtes Rezept, das ihr gerne mit Frischkäse zubereitet?

1 Kommentar

  1. 27. Juli 2015 / 16:47

    Klingt toll und lecker. Muss ich auch mal probieren. 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.