Blogbeiträge können Werbung enthalten

BABY FOOD | Mami-Baby-Lunch V

Huch, da hätte ich ja beinahe die Rezepte zum #mamibabylunch vergessen. Diese sind nun schon etwas älter und bereits seit einigen Wochen auf Instagram vertreten. Dennoch möchte ich euch diese auch auf dem Blog nicht vorenthalten und zeige euch, was in letzter Zeit bei uns auf den Tisch kam.

Das schöne Geschirr bekommt ihr übrigens aus dem Online-Shop Bello und Elsa sowie viele weitere tolle Artikel fürs Kinderzimmer und den Kleiderschrank der Kleinsten. Die skandinavische Marke “Done by Deer” hat es mir sowieso sehr angetan und die Qualität des Geschirrs ist auch nach mehreren Geschirrspülgängen immer noch top. Schaut doch mal im Shop vorbei auf http://belloundelsa.de/

Nun aber wieder zurück zum Mami-Baby-Lunch.

*     *     *     *

Kinderklassiker: Nudeln mit Bolognese-Sauce

Zutaten: 2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 400g Rinderfaschiertes, Kräutersalz oder Mediterranes Blützenzaubersalz, Gewürz: Barbossas Karibische Küche, 1 EL Tomatenmark, 50ml Wasser, 200ml Tomatensauce, 7-8 Blätter Basilikum, 2-3 Karotten, Pasta nach Wunsch 
Portionen: vier große Portionen und eine Babyportion 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitung: Die Knoblauchzehen klein hacken, in Olivenöl anschwitzen, Rinderfaschiertes zugeben und anbraten. Mit Kräutersalz würzen. Dazu nehme ich immer eine Prise Mediterranes Blütenzaubersalz von Sonnentor sowie 2-3 EL von Barbaossas Karibischer Küche. Wenn das Fleisch durchgebraten ist, Tomatenmark sowie Wasser zugeben. Mit der Tomatensauce ergänzen, frische und zerrupfte Basilikum-Blätter und die gehackten Karotten untermengen. Die Sauce auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Karotten gar sind. Dazu Nudeln servieren und schmecken lassen. Buon appetito!

*     *     *     *

Italienischer Pastasalat



Zutaten: 200g Mozzarella, Glas Pesto nach Wahl (z.B. Basilikumpesto von Barilla), 100g getrocknete Tomaten, Handvoll Ruccola, 80-100g geriebener Parmesan, Pasta nach Wahl 
Portionen: für die ganze Familie 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitung: Mozzarella in Stücke schneiden, in eine große Schüssel geben, ein ganzes Glas Pesto zugeben sowie die getrockneten und klein gehackten Tomaten. Ruccola waschen, von Hand zerrupfen und untermischen. Wer mag kann noch frisch geriebenen Parmesan zugeben. Das Wichtigste zum Schluss: Vollkornpasta nach Wahl kochen, abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten vermischt für eine gute halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Guten Appetit! 

*     *     *     *
Lauch-Kartoffel-Pastinaken Suppe



Zutaten: 3 mittelgroße Kartoffeln, 1 Stange Lauch, 3 Pastinaken und 2 große Karotten, Gemüsebrühe oder Gewürzpyramide von Sonnentor, 1 Suppenwürfel, 2 EL Sieglindes Erdäpfelgewürz von Sonnentor, Schuss Milch
Portionen: vier große Portionen und eine Babyportion 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitung: Das Gemüse Schälen und in Stücke schneiden. Anschließend in einem Topf geben und mit Wasser bedecken. Das Gemüse gemeinsam mit einer Suppenpyramide von Sonnentor auf mittlerer Hitze schonend garen. Wenn das Gemüse weich gekocht ist, einen halben Suppenwürfel zugeben, die Pyramide entfernen, mit Sieglindes Erdäpfelgewürz würzen, pürieren und einen Schuss Milch zugeben. Je nach Bedarf salzen. Guten Appetit.

*     *     *     *
Hühnergeschnetzeltes in Pfefferminz-Tomatensauce



Zutaten: 1 Knoblauchzehe, 250g Hühnerbrust, 50ml Tomatensauce, 1 Pkg. Tiefkühlgemüse (zB. Prinzessinnengemüse von Iglo), 1 Suppenwürfel, 2-3 EL Nanas Tabouleh Gewürz von Sonnentor, 1 Klecks Sauerrahm, Pfeffer/Salz, Pasta nach Wahl
Portionen: zwei große Portionen  und zwei Babyportionen 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitung: Eine Knoblauchzehe schälen und hacken, in Rapsöl anbraten, die klein geschnittene Hühnerbrust anbraten, anschließend mit Tomatensauce ablöschen. In einem Topf eine Packung Tiefkühlgemüse bissfest kochen. Zeitgleich Nudeln nach Wahl zubereiten. Während das Fleisch auf mittlerer Stufe köchelt, mit einem Suppenwürfel und Nanas Tabouleh von Sonnentor würzen (ergibt eine erfrischende Pfefferminznote). Dann einen großen Klecks Sauerrahm unterrühren und das Gemüse unter die Sauce mischen. Bei Bedarf pfeffern, abschmecken und genießen. Mahlzeit!

*     *     *     *
Lasagne



Zutaten: 2-3 EL Butter, 2 EL Dinkelmehl, 250ml Milch, 2 Schalotten, Rapsöl, 300g Rinderfaschiertes, 200ml Tomatensauce, Salz, Pfeffer, Gewürzmischung: “Alles im Grünen” von Sonnentor, Lasagneblätter nach Wahl 
Portionen: vier große Portionen 
Zubereitungszeit: 45-50 Minuten
Zubereitung: Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Das Dinkelmehl zugeben, verrühren, mit Milch nach und nach aufgießen. Die Bechamel Sauce kurz aufkochen lassen und zur Seite stellen. In einem weiteren Topf zwei fein geschnittene Schalotten in Rapsöl anbraten. Das Rinderfaschierte zugeben, würzen und mit 200ml Tomatensauce ergänzen. Zusätzlich habe ich zum würzen ca. 3EL der Gewürzmischung “Alles im Grünen” von Sonnentor verwendet. Die Fleischsauce für 15-20 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen. In einer Auflaufform Bechamelsauce verteilen. Fleischsauce oben drauf gießen und anschließend mit einer Schicht Lasagneblätter bedecken. Diesen Vorgang 2-3x wiederholen und geriebenen Käse als Letztes darüber streuen. Die Lasagne wird dann Für 20 Minuten im Ofen gebacken. Buon appetito! 

2 Kommentare

  1. 6. Juli 2015 / 16:10

    Diese Reihe ist einfach top. Muss ich mir für in ein paar Monaten alles merken bzw. abspeichern 😉

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  2. Anonym
    17. August 2015 / 19:46

    ich liebe die Mamibabylunch Posts von dir! Klingt wirklich alles super lecker und wird nach und nach ausprobiert! Weiter so! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.