Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Streuselkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren

Rhabarber und Erdbeeren passen einfach gut zusammen. Eine harmonische Partnerschaft die Süßes und Saures vereint und nicht nur als Eiscreme (hier) lecker schmeckt. Da ich genügend Rhabarber vom letzten Einkauf übrig hatte, wollte ich damit einen Kuchen backen, der perfekt in den Frühling passt. Und da ist er, der Streuselkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren. Von mir für euch, ein Must-Make! 

Momentan bin ich mehr am Backen als am Kochen, was vielleicht daran liegt, dass wir nun über eine Woche hinweg immer wieder Gäste zu Besuch hatten, die Maximilian zum ersten Geburtstag gratulieren wollten. Ich habe immer gerne liebe Menschen bei mir und auch Spaß daran, für Familie und Freunde etwas Leckeres zuzubereiten, den Tisch hübsch zu decken und anschließend ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Jetzt, wo wir einen schönen großen Esstisch haben, macht’s mir sogar noch viel mehr Spaß! 

Nachdem ich also Erdbeeren und Rhabarber zuhause hatte, machte ich mich auf die Suche nach einem Rezept für einen Kuchen. Bei Pinterest bin ich dann auch recht schnell fündig geworden und habe die “Strawberry Rhubarb Crumb Bars” von “a farmgirl’s dabbles” in abgeänderter Variante nachgebacken. Der Teig ist richtig schön flaumig geworden und die Früchte passen hervorragend zu der knusprigen “Streuselhaube”.  
Die Zubereitung ist bei diesem Kuchen allerdings etwas aufwändiger als bei Cupcakes und Co., die Mühe ist es aber definitiv wert. Seit ich mit meiner Kitchen Aid backe ist sowieso vieles einfacher geworden. Solltet ihr euch überlegen, eine Küchenmaschine zuzulegen, kann ich euch die Marke Kitchen Aid sehr empfehlen. Ein tolles Gerät, mit dem Backen und auch Kochen richtig Spaß macht! 

Streuselkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren

Für den Kuchen:
170g Butter (Raumtemperatur)
180g Puderzucker
3 Eier
160g Mehl
3/4 TL Backpulver

500g Rhabarber
300g Erdbeeren
20g Mehl
2 EL brauner Zucker


Für die Streusel:
120g Butter (Raumtemperatur)
1 EL brauner Zucker
100g Puderzucker
160g Mehl

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Mit dem Rührgerät die Butter und den Puderzucker zu einer weichen Masse verarbeiten. Die Eier zufügen. Mehl und Backpulver langsam einrühren. Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden (ca. 1-2cm groß), anschließend in einer Schüssel mit Mehl und braunem Zucker vermengen. Die Erdbeeren waschen, putzen, ebenfalls in kleine Stücke schneiden und zum Rhabarber geben. Eine Auflaufform mit Backpapier auskleiden, den Kuchenteig einfüllen, anschließend die Obst-Mischung darauf verteilen. In der Zwischenzeit die Streusel zubereiten: Dazu die Butter und die restlichen Zutaten mit einer Gabel verrühren, bis unterschiedlich große Streusel entstehen. Die Streusel über die Obstschicht geben. Wer möchte, kann jetzt ein paar Obststücke mit der Gabel nach oben “holen” bzw. die Streusel auflockern. Der Streuselkuchen wandert dann für 50-55 Minuten in den Ofen. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist (mit einem Holztspießchen testen), diesen aus dem Backofen nehmen, vollständig abkühlen lassen und dann erst mit dem Backpapier herausheben. In Stücke schneiden und genießen. Dazu passt gut Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis. Lasst es euch schmecken!
Ich bin jetzt irgendwie richtig auf den Geschmack gekommen und möchte gerne noch mehr Rhabarber-Rezepte ausprobieren, solange es diesen zu kaufen gibt. Habt ihr ein paar Tipps für mich? 

2 Kommentare

  1. 8. Mai 2015 / 15:23

    Schaut sehr lecker aus, liebe Sabrina! Ich liebe ja die Kombi aus Erdbeeren und Rhabarber. Leider bin ich bei der Rhabarber-Zubereitung bisher noch total unerfahren, daher kann ich dir auch keine Rezepte zustecken ;-). Aber ich glaube, ich muss da mal loslegen!

    Lieben Gruß,

    Lilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.