Blogbeiträge können Werbung enthalten

[BABY FOOD] Mami-Baby-Lunch III

Kindergeschirr: Skip Hop

Es ist wieder Zeit für einen Rückblick des #mamibabylunch aus der vergangenen Woche. Dieses Mal habe ich nur vier Gerichte für euch, von denen eines – die Gemüsetaler – bereits am Blog veröffentlicht wurde. Es gab auch noch selbstgemachtes Pesto, eine süße Suppe mit Kürbis, Linsen und Karotten und einen Knusper-Haferflocken-Fisch. Wenn ihr die Rezepte der letzten zwei Wochen nachlesen möchtet, könnt ihr das da und dort tun. 
Was ist der Mami-Baby-Lunch und warum veröffentliche ich hier Rezepte, die es bereits auf meine Instagram-Account gibt? Seit der Beikost-Phase bereite ich den Großteil der Speisen, die unser Sohn zu sich nimmt, selbst zu. Da seit genau drei Wochen die Brei-Vorliebe vorbei ist und der kleine Mann ausschließlich an der Familienkost teilhaben möchte, überlege ich mir wöchentlich Rezepte, die schnell zuzubereiten und vor allem gesund sind. Die Gerichte sollen Vater, Mutter und Kind schmecken und eine ausgewogene Ernährung ermöglichen. Und da die Nachfrage auf Instagram so groß war, poste ich die Rezepte auch hier auf dem Blog. Es sollen ja schließlich alle etwas davon haben. 
Doch die abgebildeten Gerichte und deren Rezepte sind nicht nur was für Mamis und Papis, sondern auch genau das Richtige für jene, die Mittags gerne Selbstgekochtes essen. Ich hoffe, ich kann euch hier ein bisschen inspirieren und ihr habt Spaß beim Nachkochen ;-).
*     *     *     *
Pasta mit Pesto Rosso
Zutaten: eine Handvoll Walnüsse, 70g Parmesan, 130g getrocknete Tomaten (ohne Saft/aus dem Glas), 3 Stück frische Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 50ml Olivenöl, 7-8 Basilikumblätter, Pasta nach Wahl 
Portionen: 2 Erwachsenen Portionen, eine Kinder-Portion + 1 extra Portion im WECK-Glas 
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zubereitung: Die Walnüsse in einer Küchenmaschine zerkleinern und diese dann zur Seite stellen. Den Parmesan danach ebenfalls in der Maschine bearbeiten. Wenn Käse und Nüsse gerieben sind, die getrockneten und frische Tomaten zerkleinern. Die Nüsse und den Parmesan, eine Knoblauchzehe, das Olivenöl und 7-8 Blätter Basilikum zugeben; alles noch einmal fein in der Küchenmaschine zerhäckseln und durchmischen. Wenn das Pesto zu trocken ist, noch etwas Öl beimengen. Die Hälfte des Pestos in einem Glas mit einer Schicht Olivenöl oben drauf kalt stellen. Die andere Portion in einer Pfanne bei geringer Hitze erwärmen. Dann über die fertig gekochten Nudeln geben, durchmengen und genießen. 
*     *     *     *
Gemüsetaler mit frischem Obst

Zutaten: 2 TL Rapsöl, 1 große Zucchini, 2 große Karotten, 2 EL frischer Parmesan, 1 Ei, 120g Mozzarella, 100g Semmelbrösel, 1TL Dille
Portionen: 12-16 Gemüsetaler
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zubereitung: Die Zubereitung der Gemüsetaler könnt ihr hier nachlesen. Sie lassen sich schnell und einfach zubereiten, könnten warm oder kalt gegessen werden und – wie in diesem Fall – mit frischem Schnittobst ergänzt werden. 
*     *     *     *
Kürbis-Karotten-Suppe mit roten Linsen


Zutaten: 400g Fruchtfleisch vom Butternusskürbis, 4 große Karotten, 1 Liter Wasser, 1 Suppenwürfel oder 1 Gewürzpyramide von Sonnentor, 200g Linsen, 100ml Schlagobers, Pfeffer, Salz
Portionen: 3-4 große Portionen Suppe
Zubereitungszeit: ca. 25-30 Minuten (ohne Gemüsetaler)
Zubereitung: Das Fruchtfleisch vom Butternusskürbis gemeinsam mit den Karotten in kleine Stücke schneiden. Diese dann in einem Liter Wasser kochen. Einen Suppenwürfel zugeben oder mit einer Gewürzpyramide von Sonnentor köcheln. In einem extra Topf die roten Linsen nach Anleitung zubereiten. Wenn das Gemüse fertig ist, die Linsen zugeben, alles pürieren und mit dem Schlagobers (Sahne) verfeinern. Die Suppe nochmal kurz aufkochen lassen und nach Bedarf würzen. Wenn die Suppe zu breiig ist, mit Wasser strecken.

*     *     *     *
Fisolen-Kartoffel-Eintopf mit Dorsch in Knusperhaferflocken

Zutaten: Eine halbe Zwiebel, 200g Kartoffeln, eine Kohlrabi-Knolle, 150g TK-Fisolen (grüne Bohnen), Gewürzpyramide von Sonnentor oder Suppenwürfel, ein Schuss Schlagobers, zwei Stück TK-Dorschfilet, 1 Ei, Dinkelmehl und feine Haferflocken zum Panieren 
Portionen: eine Kinderportion und eine Portion für einen genügsamen Erwachsenen 😉
Zubereitungszeit: ca. 25-30 Minuten 
Zubereitung: Für den Eintopf die Zwiebel hacken, in Olivenöl anbraten, die Kartoffeln und den Kohlrabi klein schneiden und mit den TK-Fisolen im Topf kochen. Gewürzpyramide von Sonnentor oder einen Suppenwürfel zugeben. Wenn das Gemüse gar ist, einen Schuss Schlagobers einrühren. Mit dem Pürierstab kurz 2-3x pürieren, sodass das Gemüse zum Teil zerkleinert wird, aber dennoch Stücke übrig bleiben. Die Dorsch-Filet kalt abwaschen, dann in Dinkelmehl, Ei und feinen Haferflocken wenden und panieren. Beide Filets in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Guten Appetit! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.