[FAMILY] 6 Monate Babyglück

6 Monate Baby sein

Mit 6 Monaten bin ich 70 cm groß und 7890 g schwer. 
Ich trage Kleidergröße: 74
Ich trinke am liebsten: Wasser und HiPP Milchnahrung. Mama hat nämlich abgestillt und obwohl ich anfangs überhaupt nicht von einem Fläschchen trinken wollte, finde ich das jetzt eigentlich ganz toll.
Ich esse am liebsten: Nach wie vor Mamas selbst gekochten Brei. Diesen Monat wurden wieder ein paar neue Geschmacksrichtungen zugefügt. Sehr gut geschmeckt hat mir: Lachs, Pute, Blattspinat, Weintrauben, Himbeeren und Erdbeeren. Was mir aber so gar nicht gemundet hat, war Brokkoli. Bäh, also den kann Mama in Zukunft getrost weglassen. Brei gibt es immer noch mittags und nachmittags, morgens und abends bekomme ich jetzt ein Fläschchen. Mama hat mir schon gesagt, dass ich bald einen Abendbrei mit Vollmilch bekomme. Ich bin ja schon richtig neugierig, wie der schmecken wird. 
Lieblingsbeschäftigung: …von links nach rechts rollen und durch das Wohnzimmer kugeln. Diesen Monat habe ich entdeckt, dass ich mit meinen Beinen nicht nur strampeln, sondern auch auf meinen Füßen stehen kann. Das ist total irre und macht sooo viel Spaß. Ich kann mir ein Quietschen nicht verkneifen, wenn Mama und Papa mich auf meine Beine stellen, mich an den Händen halten und ich mich richtig doll durchstrecken kann. 
Das mag ich gar nicht: Umziehen und auf dem Wickeltisch liegen ohne Spielzeug in der Hand. Es ist schon so öööde, immerhin sehe ich seit Wochen das Mobile über mir Baumeln und darf es nicht anfassen, während Mama mir die Windeln wechselt oder mir andere Klamotten anzieht. 
Was ich diesen Monat gelernt habe: Stehen, wenn man mich an den Händen hält und ich kann auch schon ein bisschen Robben – sehr langsam und mühsam, aber 2-3 Zentimeter schaffe ich in 10 Minuten. Das ist für den Anfang doch gar nicht so schlecht, oder? Ach, und ich kann schon kurze Zeit alleine sitzen und habe von der Stokke Newborn Schale auf den Babysitz gewechselt. Essen macht auf diese Art viel mehr Spaß! 
Meine liebsten Spielsachen: Activity- und Krabbeldecke, meine Finger, Mobile jeglicher Art, Bilderbücher, Karotten-Rassel, das Fell unserer Katze, Spielzeug-Telefon.




6 Monate Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Die Waschmaschine läuft mit Kind jeden Tag, denn momentan kommt es vor, dass man den Zwerg 3-4x am Tag umziehen muss und ich bin froh darüber, einen Trockner zu besitzen. 
Dafür fehlt die Zeit: Mittagessen kochen. Meist wird spät gefrühstückt, dann folgt ein Spaziergang und das erste warme Essen gibt es erst, wenn der Mann von der Arbeit heim kommt. 
Der glücklichste Moment: Schwierig, aber am schönsten finde ich momentan das gemeinsame Kuscheln, wenn der kleine Mann und ich am Morgen noch mal ein Schläfchen gemeinsam machen und danach ausgiebig rumalbern.
Der schwierigste Moment: Ca. 5-6 Tage lang wollte Maximilian seinen Brei nicht essen, ohne ständig zu brüllen oder sich zu beschweren. Der Hunger war aber da, doch die Zähne oder ein Entwicklungsschub haben ihn da ganz schön zu schaffen gemacht. Aber kaum war diese Phase vorbei, wurde wieder fröhlich mittags und abends der Brei verschlungen.
Das freut die Mama: Ich bin wirklich froh darüber, abgestillt zu haben. Mit 5 1/2 Monaten war der Zeitpunkt genau richtig, denn Maximilian trinkt nun auch gerne aus der Flasche. Endlich kann ich wieder normale BHs tragen und auch mein Mann kann den Zwerg nun abends füttern. Ein kleines bisschen Unabhängigkeit und Freiheit habe ich zurück und das fühlt sich echt gut an.
Das freut den Papa: “Wahnsinn, 6 Monate ist der kleine Max schon alt und er ist mir noch kein einziges Mal hinuntergefallen. :D”
Nächte/Schlaf: 10-11 Stunden am Stück.
Das haben wir diesen Monat als Familie/mit unserem Kind gemacht: Viele Spaziergänge, der Papa hat den kleinen Zwerg öfters in der Manduca getragen, Flohmärkte besucht, mit Freunden “wandern” gewesen, Zeit mit Maximilians kleinem Kumpel Theodor verbracht. 
Darauf freuen wir uns: Einen ruhigen, kuscheligen November, in dem der Papa Geburtstag hat und die Mama die ersten Weihnachtsvorbereitungen trifft.
Das macht Mama und Papa glücklich: Kuscheln, Lachen, Spielen mit Maximilian und die Zeit als Familie.

2 Kommentare

  1. 11. November 2014 / 8:40

    Wahnsinn, wie die Zeit rennt! Ihr Spielzeugtelefon hat Lili auch heiß und innig geliebt!
    Liebe Grüße Michéle

  2. 11. November 2014 / 10:24

    Eine schöne Zusammenfassung, meine Liebe. Ich bin ja immer zwei Monate hinter dir und freue mich, was mich so alles erwartet 🙂
    Liebe Grüße,
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.