Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Crumble mit Pflaumen und Johannisbeeren

Im August werden die Zwetschgen (österreichisch für Pflaumen) von den Bäumen geholt und während die einen die sauren bis sehr süßen Früchtchen zu Marmelade verkochen, backen die anderen mit Vorliebe Kuchen. Ich hab mich für eine Süßspeise entschieden, die beides vereint: Ein warmes Fruchtmus und einen krümeligen Kuchenteig. Einen Crumble!

Normalerweise mache ich Crumble immer mit Äpfeln und Birnen, doch dieses Mal wollte ich etwas Neues ausprobieren. Irgendwie hatte ich Lust auf etwas Süßes, das aber auch ein wenig säuerlich schmeckt und da dachte ich sofort an die Kombination von Zwetschgen und Ribiseln (österreichisch für Johannisbeeren). Letztere kann ich kaum pur essen, da sie mir dafür viel zu sauer sind, aber in einem Kuchen oder als Marmelade mag ich Ribiseln totel gerne. Und in dem Crumble schmecken sie einfach fantastisch, das kann ich euch versichern! 

Crumble mit Pflaumen und Johannisbeeren

Für eine Form der Größe 15x15cm benötigt ihr folgende Zutaten:
10 Pflaumen
100 g Johannisbeeren (lose)
100 g Butter
50 g Dinkelmehl
70 g geriebene Mandeln
60 g Puderzucker
50 g feine oder grobe Haferflocken
Die Pflaumen waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Johannisbeeren ebenfalls waschen und von den Stielen lösen. Das Obst anschließend in einer feuerfesten Form für den Ofen verteilen und mit ca. 10-15 g Puderzucker bestreuen. Die Butter langsam schmelzen lassen und mit Mehl, dem restlichen Puderzucker, den geriebenen Mandeln und den Haferflocken vermengen, bis alles einen bröckeligen Teig ergibt. Dieser wird dann über das Obst gestreut und gleichmäßig verteilt. Alles im Ofen für ca. 25-30 Minuten bei 180°C backen. Der Crumble schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt sehr gut, wenn man ihn über Nacht im Kühlschrank stehen lässt. 

3 Kommentare

  1. 11. August 2014 / 17:14

    Hmmm lecker! Zwetschgen sind direkt nach Erdbeeren und Wassermelonen meine liebsten Sommer/Frühlingsfrüchte! 🙂

  2. 13. August 2014 / 8:21

    Sieht super lecker aus 🙂 freue mich auch schon was mit Pflaumen backen zu können 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.