[FOOD] Kokos-Himbeer Muffins

Gestern waren wir bei Freunden zum Grillen eingeladen. Es war ein netter Nachmittag mit leckerem Essen und guter Unterhaltung. Da Grillen Männersache ist, kümmerte ich mich um die Nachspeise und überlegte lange hin und her, welche Muffins ich denn backen könnte. Ich schwankte zwischen Banane und Himbeere und entschied mich dann doch für die letztere Variante mit besagten Himbeeren und tropischen Kokosflocken. 

Für den Teig habe ich kurzerhand alles verwendet, was ich in Kühlschrank und Küchenschränken finden konnte und siehe da, die Muffins sind wirklich gut gelungen. In letzter Zeit habe ich bei Cupcakes und Muffins immer das Verlangen nach einer fruchtigen Note. Egal ob Apfel-Karotten-Muffins oder Schokoladen-Muffins mit Beeren – irgendein Obst muss da immer rein. Das folgende Rezept beinhaltet dreierlei Milchprodukte: Solltet ihr keinen Topfen (Quark) oder Sauerrahm (saure Sahne) zur Hand haben, könnt ihr stattdessen auch die gleiche Menge an Joghurt verwenden. 
Kokos-Himbeer Muffins
Für 12 Stück benötigt ihr folgende Zutaten
1 Ei
100 g Zucker
80 ml Öl
50 g Topfen / Quark
50 g Sauerrahm / saure Sahne
200 g Joghurt
2 EL Kokos-Sirup
4 EL Kokosflocken
3 TL Backpulver
250 g Mehl (Dinkelmehl)
150 g Himbeeren (TK)
Die Zutaten für den Teig der Reihe nach mit dem Handmixer vermengen. Anschließend die Tiefkühl-Himbeeren mit einem Löffel vorsichtig unterheben. Tiefgekühlte Beeren sind hier besser als frische Beeren, da letztere sonst zerfallen und der Teig rosarot wird. Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen und ca. 15-18 Minuten bei 180°C backen. 

Ich wünsche euch allen ein schönes sommerliches Wochenende mit ganz viel Sonnenschein!

5 Kommentare

  1. 25. Juli 2014 / 7:36

    Hmm, Muffins sind immer eine tolle Wahl. Mit tiefgekühlten Himbeeren hab ich noch nie welche gemacht, gute Idee den Teig damit vor dem Verfärben zu schützen :-).
    Liebe Grüße, Daniela

  2. 25. Juli 2014 / 17:46

    So tolle Bilder! Und die Muffins sehen köstlich aus!!!

    GLG, Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.