Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] m&m’s Cookies

Ich habe wieder mal den Mixer betätigt und fleißig gebacken. Heute habe ich für euch das Rezept für m&m’s Cookies die super lecker, aber doch sehr süß geworden sind. Mein Mann war etwas irritiert deshalb, jedoch bin ich der Meinung das amerikanische Cookies richtig süß sein dürfen. Immerhin isst man diese Taler ja nicht alle Tage und da darf man auch mal kein schlechtes Gewissen haben…

Eine Freundin und ehemalige Studienkollegin von mir war jetzt über ein halbes Jahr auf Weltreise in Asien, Australien und Neuseeland und da ich heute Nachmittag Besuch von ihr bekomme – und mich schon irre auf viele Fotos und Erzählungen freue – dachte ich dass Cookies mit einem Glas Milch oder einer Cafè Latte genau das richtige für einen langen und intensiven Tratsch wären.

Das Rezept ist sehr einfach und schnell zuzubereiten. Insgesamt hab ich aus der Masse in etwa 25-27 große Cookies erhalten. Die Zubereitung dauert in etwa 40 Minuten für insgesamt 4 Backofenbleche.

m&m’s Cookies

Ihr benötigt folgende Zutaten:

280g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Prise Salz
200g Butter
240g Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker
2 TL Ahornsirup
1 Ei
1 Eigelb
1 Handvoll m&m’s 

Den Backofen auf 180°C vorheizen und zwei Schüsseln zur Hand nehmen In einer der Schüsseln das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen, während in der anderen Schüssel die geschmolzene Butter und der Zucker verrührt werden (Handmixer). Die Masse in etwa 2-3 Minuten verrühren und anschließend den Ahornsirup (wenn ihr keinen habt, könnt ihr diesen auch weglassen), Vanillezucker und ein ganzes Ei sowie einen Dotter unterrühren. Sobald alles miteinander vermengt ist, langsam die Mehl-Mischung zugeben und auf kleiner Stufe verrühren. Der Teig sollte am Ende ziemlich fest sein. Solltet ihr euch mit dem Handmixer schwer tun, einfach mit den Händen kneten. 
Anschließend auf 2 Backblechen ein Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel den Teig portionieren und dabei eine Kugel rollen. Diese Kugel auf das Backpapier legen und ein wenig flachdrücken, sodass ein Taler entsteht. Pro Blech ca. 6 bis maximal 8 solcher Taler legen. Anschließend die m&m’s nach Wahl leicht in den Teig drücken. Aber Achtung: ich würde die blauen m&m’s weglassen, denn diese sind die einzigen die abfärben ;-). 
Die Cookies dann für ca. 13-15 Minuten backen und aus dem Rohr nehmen, wenn diese goldbraun sind. Das Backblech abkühlen lassen und erneut mit Talern belegen. Nach einem weiteren Backvorgang solltet ihr am Ende ca. 25-27 Cookies fertig gebacken haben. Diese anschließend auskühlen lassen und je nach Belieben mit einem Glas kalter oder warmer Milch genießen. 
Seid ihr Cookie-Fans oder mögt ihr lieber Cupcakes bzw. Muffins? Welche Cookies mögt ihr am liebsten und gibt es ein Rezept, dass ihr mir empfehlen könnt? 

12 Kommentare

  1. 9. April 2014 / 9:24

    Oh die sehen so traumhaft aus. und bunt nebenbei *haben.mag*
    *Doris

  2. 9. April 2014 / 10:00

    Hi, erstmal schön, dass es Euch besser geht! Ich hatte mich schon gewundert, war aber selber so unaktiv irgendwie und Du likedst (schreibt man das so….!?) ja immer meine Instagram-Fotos. Vielen lieben Dank dafür, ich deine auch, sofern es nicht untergeht…. Also schön, dass Du erstmal wieder da bist.. Wenn es ein Mai-Kind vlt. wird? Dann auch Stier! Ich bin auch Stier 😉
    Das Rezept ist klasse, sowas kann ich perfekt mit meiner lieben Nichte backen…. also danke dafür! Ich wünsche Dir / Euch einen schönen Tag, lass es Dir gut gehen!!!
    Liebe Grüße

  3. 9. April 2014 / 11:19

    die sehen super lecker aus und ich glaube die werde ich mal versuchen nach zu backen 😉

    • 2. Juli 2014 / 16:01

      Danke liebe Lori, falls du die Cookies nach gebacken hast, hoffe ich, dass sie geschmeckt haben!

    • 2. Juli 2014 / 16:00

      Oh ich komme leider gerade erst zum Antworten 🙂 wenn ich wieder mal welche backe, dann schick ich dir welche 😉 hihi

  4. 10. April 2014 / 10:06

    Die sehen super toll aus! Ich habe die Cookies schon mal mit Smarties statt M&Ms versucht, was aber eher in die Hose gegangen ist, da sie beim Backen total ihre Farbe verloren haben. Muss ich wohl nochmal mit deinem Rezept versuchen. 🙂
    Liebste Grüße, Sharon
    lieberliebe.blogspot.com

    • 2. Juli 2014 / 15:59

      danke 🙂 ja leider ist das mit der Farbe so eine Sache… mir ist die Farbe auch etwas verronnen, aber anscheinend funktioniert es mit den M&Ms besser als mit den Smarties!

  5. 21. April 2014 / 10:32

    Hallo 🙂
    Bin gerade auf deinem Blog gelandet. Und muss sagen er gefällt mir ziemlich gut 🙂 Ich folge dir nun 🙂
    Vielleicht hast du ja Lust auf meinem Blog vorbei zu schauen? Vielleicht gefällt er Dir ja und du hast Lust auf gegenseitiges Folgen 🙂

    Bei mir finden demnächst immer wieder Gewinnspiele für Kinder und Mama's statt 🙂

    Liebste Grüße Kiki von http://www.kikimees.blogspot.de

    • 2. Juli 2014 / 15:59

      Hallöchen du Liebe 🙂 danke fürs Kommentieren und folgen – gucke gleich mal auf deinem Blog vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.