Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Bananen-Nutella-Schnitte

Heute habe ich Besuch von einer Freundin bekommen und hatte mal wieder richtig Lust darauf etwas zu backen. Ein schneller Blick auf den Obstteller und ich wusste sofort, dass ich gerne etwas mit Bananen zubereiten wollte. Doch was konnte ich dazu kombinieren? Innerhalb weniger Sekunden hatte ich dann den Geistesblitz: Nutella. Banane und Nutella passen einfach hervorragend zusammen! (Und ganz nebenbei, seit meiner Schwangerschaft bin ich ein klitzekleines bisschen Nutella-Süchtig – aber Psssst).
 
Nachdem ich kurz im Supermarkt war, um mir die notwendigen Zutaten für das folgende Rezept zu besorgen, konnte ich mich auch schon daran machen, den Kuchen zu backen. Insgesamt benötigt ihr für die Backzeit gerade mal 50 Minuten und das Topping ist auch schnell gemacht. Die Bananen-Nutella Schnitte schmeckt einfach himmlisch und ist weniger aufwendig, als wenn man sich die Mühe macht eine “richtige” Bananen-Schnitte zu backen (mit Bananen-Schicht, Glasur etc.).
 
So nebenbei möchte ich nur mal kurz erwähnen, dass die Schnitte eher nichts für all jene ist, die sich vorgenommen haben gerade jetzt abzunehmen. Dafür ist leider etwas zu viel Zucker enthalten. Wenn ihr aber eine figurbewusste Alternative ausprobieren möchtet, würde ich beim Kuchenteig weniger Zucker verwenden, die Hälfte des Mehl mit gemahlenen Mandeln ersetzen und statt dem Nutella-Topping oben drauf, einfach 1-2 Löffel Nutella unter den Teig geben. Ich bin mir sicher, dass diese Variante dann genauso gut schmeckt und man die Schnitte ohne schlechtes Gewissen genießen kann.
 
 
Bananen-Nutella-Schnitte
 
Für die Schnitte habe ich eine 20 x 24 cm große rechteckige Backform verwendet.
 
Zutaten für den Kuchenteig
 
2 Eier
250g Zucker
150g weiche Butter
150g Creme Fraiche
1 Prise Salz
3 große reife Bananen
2 TL Backpulver
300g Mehl
1 1/2 EL Backkakao
 
 
Zutaten für das Topping
 
4 EL Nutella (gut gemeinte Esslöffel ;-))
50g weiche Butter
6 EL Sahne
7-8 EL Puderzucker
 
 
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Anschließend die weiche Butter sowie das Creme Fraiche und die mit der Gabel zerdrückten Bananen hinzugeben. Dem recht flüssigen Teig 1 Prise Salz zugeben und anschließend das Backpulver und das Mehl langsam unterrühren. Den Teig ca. 2-3 Minuten lang rühren und anschließend den Backkakao unterheben. Eine rechteckige Form mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. Den Kuchenteig anschließend ca. 50 Minuten bei 180°C backen.
 
Wenn der Kuchenteig fertig ist, diesen auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Nach einer halben Stunde sollte der Kuchen recht gut ausgekühlt sein. Jetzt könnt ihr diesen großzügig mit dem Topping bestreichen. Das Topping funktioniert folgendermaßen: Nutella mit der weichen Butter verrühren. Puderzucker sowie Sahne beigeben. Wenn das Topping auf dem Kuchen ist, diesen für ca. 3-4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Anschließend mit einem Glas Milch oder einer Tasse Kaffee genießen.
 
Mögt ihr Nutella auch so gerne wie ich? Ich bin ja ein Verfechter von Toastbrot mit einer dünnen Schicht Butter und dann einem großen Kleks Nutella, der schön verstrichen wird. Ein paar meiner Freundinnen rümpfen dabei die Nase und verstehen nicht, wie ich Butter mit Nutella kombinieren kann. Nun ja, ich esse Marmelade ja auch mit Butter drunter, deshalb ist das für mich vollkommen normal. Was sind eure liebsten Nutella-Kombinationen? Banane, Erdbeeren oder Waffeln?
 

20 Kommentare

  1. 3. Januar 2014 / 18:25

    Also bei mir gibts unter Toastscheiben auch keine Butter, sondern da kommt direkt die Nutella drauf. Ich mag es nicht, wenn sich die warme Butter mit der Nutella vermischt. Bei Marmelade oder Honig lass ich das Brot etwas abkühlen und dann kommt Butter drauf.
    Komisch zu erklären, aber Nutella zieht nicht so in den Toast ein wie andere Brotaufstrichte, deshalb brauch ich da keine Butter zwischen ^^
    Und ich kombinier da nix zu. Einfach dick Nutella aufs Brot. Aber ich ess die auch gern auf Pfannkuchen (bzw. Eierkuchen/Eierplinse)

    LG
    Dana

    • 5. Januar 2014 / 16:56

      Hallo Dana, also bei einem muss ich dir recht geben: warme/geschmolzene Butter mit Nutella mag ich auch nicht. Deshalb lasse ich das Toastbrot auch auskühlen und dann kommt Butter und Nutella drauf 😉 aber so wie du das siehst, sehen es auch die meisten meiner Freunde und auch mein Mann findet es unverständlich, wie ich Butter drunter machen kann 😀 vielen Dank für dein Feedback!

      LG
      Sabrina

  2. 3. Januar 2014 / 19:17

    Butter und Nutella ist ungefähr 1000 Mal so gut wie Nutella pur <3
    Der Kuchen schaut echt sehr lecker aus – aber ich glaub der muss warten, bis ich mit meiner Figur wieder zufriedener bin 😉

    • 5. Januar 2014 / 16:57

      Das höre ich gerne 🙂 <3 danke für dein Feedback und toi toi toi, das mit der Wunsch-Figur schaffst du bestimmt!

  3. 3. Januar 2014 / 21:35

    das klingt super lecker. meine mama war in der schwangerschaft mit meinen bruder süchtig nach dem kaffeegeruch. die stand immer an ner packung kaffee und hat dran geschnüffelt… Oo ich mag gern mal ein bananenkokosbrot backen 😀

    • 5. Januar 2014 / 16:58

      Hehe, das ist ja süß 🙂 also bisher hab ich eigentlich geruchstechnisch noch keine Vorlieben entwickelt. Hab auch schon von Waschmittel- und Weichspüler-Schnüffel-Sucht gehört aber Kaffeegeruch ist mir neu 🙂

  4. 4. Januar 2014 / 14:01

    Unter Nutella MUSS Butter… das geht gar nicht anders. Also du bist nicht alleine. =)

  5. 5. Januar 2014 / 15:54

    Mensch, der Kuchen sieht superlecker aus! Obwohl ich weder Nutella noch Banane wirklich leiden kann, würde ich von diesem Kuchen jetzt ein riesengroßes Stück essen. So wie du den preist, muss der doch einfach herrlich sein 🙂
    Liebe Grüße, Cathi

    • 5. Januar 2014 / 16:59

      Danke Cathi, das ist lieb von dir. Hm wenn du beides nicht magst, könntest du ja beispielsweise die Banane weglassen und gegen geriebenen Apfel ersetzen und oben einfach kein Nutella drauf machen. Aber dann fehlt irgendwie doch der eigentliche Sinn des Kuchens 😀

      Liebe Grüße,
      Sabrina

  6. 6. Januar 2014 / 13:30

    Hoi, den muss ich unbedingt für mich abwandeln und auch nachbacken! ich liebe einfach die Bananen und Nutella Kombi <3 <3 Und sonntags zum Frühstück darf wohl ein (oder auch 2??) Toastbrotscheiben mit Butter und Nutella dabei sein! Bin ich ganz deiner Meinung!! i like it
    lg Manu

    • 17. Januar 2014 / 7:29

      Juhu, wieder ein Nutella-Butter-Fan 😀 sehr gut Manu! Ich glaub wir würden uns bei einem gemeinsamen Frühstück gut verstehen ;D

  7. 7. Januar 2014 / 9:49

    Na endlich mal jemand der auch Butter und Nutella zusammen isst 🙂 Mein Freund kann das ja gar nicht verstehen, aber wie du schon geschrieben hattest. Ein krosses Toastbrot mit Butter und ordentlich Nutella – es gibt nichts besseres 🙂 Bin auch total Nutella-süchtig auch ohne Schwangerschaft 😀
    Die Nutella-Schnitten sehen wirklich lecker aus. Wir hatten gestern auch spontan Hunger auf Kuchen. Zum Glück hatten wir noch eine Packung für einen Fertigkuchen da. Also gab es einen Schokokuchen und wir haben noch Äpfel untergemischt. Das war auch Sünde pur, aber Hauptsache lecker 🙂
    LG,
    Lia

    • 17. Januar 2014 / 7:30

      Hehe 😀 also anscheinend gibt es wirklich viele von uns Butter-Nutella-Fans. Gut so! Wir sollten uns bemerkbar machen ;D manchmal muss Kuchen einfach Sünde sein und da darf dann auch nicht zu sehr auf die bösen Kalorien geachtet werden!

  8. 11. Januar 2014 / 14:12

    Ohhhh sieht so unglaublich lecker aus! Leider esse ich weder Nutella noch Kakao, sonst hätt ich das sofort nachgebacken! 🙂
    Folg dir jetzt nicht nur auf Instagram, sondern auch hier! 😉

    Liebe Grüße, Anna ♥

    countingsheepwithme.blogspot.com

    • 17. Januar 2014 / 7:31

      Oh schade, aber du kannst den Kuchen ja auch mit einem anderen Frosting nachmachen 🙂 bspw. mit Vanille oder Frischkäse-Frosting! Danke fürs Folgen <3

  9. 5. Juni 2014 / 11:46

    ooooh der wird nachgebacken!!!! Ich liebe Bananen und Nutella. Am liebsten warmen Toast mit Butter bestreichen dann mit Nutella bestreichen und Bananenscheiben oben drauf…..Lecker!!!
    Danke für das Rezept!

    LG
    Iva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.