Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Goldenes Hähnchen mit Gemüse und Kartoffelgratin

Ich bin ein absoluter Fan von Jamie Oliver und seiner Küche. Vor allem mag ich die Vielfältigkeit der Rezepte, die einfache Zubereitung und die aromatischen Gewürze, die er für seine Kreationen verwendet. Da mir ab und an die Ideen ausgehen und ich wieder neue Inspiration fürs Kochen suche, besitze ich ein paar Kochbücher von ihm. Das folgende Rezept, habe ich aus dem Buch “15 Minuten Küche”.
 
Bei den Zutaten habe ich etwas variiert und anders als Jamie habe ich nicht bereits vorab alle Töpfe und Zutaten auf meiner Arbeitsplatte parat liegen. Kochen ist für mich immer noch etwas das ich gerne in meiner Freizeit mache und dabei möchte ich mich (als ohnehin ziemlich ungeduldiger Mensch) möglichst gut entspannen können. Aus diesen Gründen hat die Zubereitung bei mir auch ca. 35 Minuten in Anspruch genommen.
 
Um mich in meiner Schwangerschaft möglichst gesund zu ernähren [wenn ich bloß der bösen Schokolade widerstehen könnte ;-)], versuche ich möglichst viel Eiweiß und Gemüse auf den Teller zu bringen. Dieses Gericht passt deshalb ausgezeichnet in meinen Speiseplan.
 
Was mich total verwundert ist die Tatsache, dass Jamie bei den Zutaten kein Salz und keinen Pfeffer verwendet. Ich selbst bin zwar kein Fan von zu stark gewürzten Speisen, bin aber dennoch der Meinung dass ein kleinwenig würze nicht schadet.
 
 
 
Goldenes Hähnchen mit Gemüse und Kartoffelgratin
 
(nach Jamie Oliver – die Zutaten habe ich abgeändert)
 
Für 4 Personen
 
Gratin
500 g Kartoffel
2 Zwiebel
1 Hühnerbrühwürfel
250 ml Schlagobers (Sahne)
150 g Parmesan
Olivenöl
Salz
 
Hähnchen
4 große Hähnchenburstfilets
6 Scheiben Frühstücksspeck
Rosmarin
Thymian
Salz
frischgemahlenen Pfeffer
 
Gemüse
5 Stangen Frühlingszwiebel
100 g Blattspinat
100 g TK-Gemüse (bspw. Erbsen, Karotten, Fisolen)
1 Hühnerbrühwürfel
100 ml Wasser
50 ml Milch
Olivenöl
 
Kartoffelgratin: Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die ungeschälten Kartoffel waschen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. 2 Zwiebel fein hacken und in einer Schüssel mit Olivenöl und dem zerbröselten Hühnerbrühwürfel vermengen. Eine Auflaufform mit 2-3 EL der Zwiebel auskleiden. Anschließend die erste Schicht Kartoffelscheiben grob verteilen. Dann erneut die Zwiebelmischung darüber streuen. Alle Kartoffelscheiben in der Form verteilen. Die Sahne mit etwas Salz vermischen und nun über die Kartoffel gießen. Zum Schluss alles gut mit geriebenem Parmesan bedecken. Das Gratin im Ofen 20 Minuten backen.
 
Gemüse: Die Frühlingszwiebel waschen und klein schneiden. In einem Topf mit Olivenöl anschwitzen. Das Tiefkühlgemüse zugeben, mit Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Die Milch sowie den Hühnerbrühwürfel zugeben. Alles ca. 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. Das Gemüse sollte zum Schluss noch knackig sein.
 
Hähnchenbrust: Wenn das Gratin bereits Farbe erhält und das Gemüse zum Kochen anfängt, die Hühnerbrustfilets klein schneiden (ca. die Größe einer Handfläche). Auf einem Backpapier etwas Olivenöl verteilen und dieses großzügig mit Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer vermischen. Die Filets darin wenden und gut einreiben. Eine Pfanne erhitzen, das Fleisch darin beidseitig anbraten. Den Speck in schmale Streifen schneiden. Wenn das Hühnchen durch ist, den Speck in die Pfanne geben und kurz anbraten lassen. Alles auf einem Teller anrichten und möglichst heiß servieren.
 
 
Wie ist das denn bei euch? Seid ihr Fans von schneller Küche oder mögt ihr aufwändige und herausfordernde Rezepte? Lasst ihr euch gerne Zeit beim Kochen oder muss es ruck-zuck gehen?
 

2 Kommentare

  1. 2. November 2013 / 17:09

    Das sieht so lecker aus, Liebes! 🙂 Ich muss hier erstmal ganz viel stöbern, habe ganz vergessen immer zu schauen, obwohl wir ständig schreiben 🙂 Schönen Blog hast du <3

  2. 2. November 2013 / 20:53

    sieht ja sehr gut aus! Ich frage mich auch immer wieder, wie er das in 15 Minuten hinbekommt. ich denke, das ist einfach unmöglich 😉 Ist dir aber auch in 35min super gelungen! Ich habe lediglich nur eine Zeitschrift von ihm – sein neues Buch "Cook Clever mit Jamie" würde mich stark interessieren! was hältst du davon?
    Lg Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.