[FOOD] Blaubeer-Zitronen Cheesecake

Schön langsam bekenne ich mich zu meiner Blaubeersucht 😀 irgendwie backe ich in den letzten Wochen immer irgendwas mit den süßen Beeren, die bei uns in Österreich  Heidelbeeren genannt werden. Leider sind die Fotos dazu nicht sooo wunderbar geworden, aber eines kann ich euch versprechen: diese kleinen Cheesecake Bars schmecken unglaublich lecker! Ich hab diese für den Besuch bei Freunden letzte Woche gebacken und alle waren begeistert. So schnell konnte ich gar nicht gucken, war schon alles aufgegessen. Sogar B. fand Freude an dem Käsekuchen und das will was heißen, immerhin mag er sonst nichts Süßes.

Das Rezept habe ich mir von epicureanmom abgeguckt und ein klein wenig abgeändert. 
Blaubeer-Zitronen Cheesecake
Für eine rechteckige Backform mit ca. 20 x 24  braucht ihr folgende Zutaten:
Boden:
250 g Vollkornkekse (WASA Biscuit Fibre)
75 g Butter
2 EL Zucker
1/2 EL Zimt
Füllung:
500 g Frischkäse (Philadelphia Doppelrahmstufe)
3 Eier
1 Pkg. Vanillezucker
2 Zitronen (Saft & Schale)
100 g Zucker
200 g Blaubeeren
So geht’s: Die Kekse in einem Mörser zermahlen, sodass diese in etwa die Größe von Brotkrümel haben (ihr könnt statt einem Mörser aber auch eine Küchenmaschine verwenden). Die Keksbrösel dann mit der geschmolzenen Butter vermischen sowie Zimt und Zucker zufügen. Die Kastenform mit Backpapier auskleiden und dann die Keksmasse in die Form füllen. Richtig gut andrücken, sodass ein Fester Boden entsteht. Anschließend die Form für ca. 10 Minuten bei 170°-180°C ins Backrohr geben.
Wenn der Boden fertig ist, wird die Frischkäsefüllung zubereitet. Dazu wird der Frischkäse mit den Eiern, dem Zucker und dem Zitronensaft (inkl. geriebenen Schalen) verrührt. Den leicht ausgekühlten Teigboden dann mit der Füllung toppen und Blaubeeren darüber streuen. Den Cheescake für gut 45-50 Minuten bei 180°C backen. Rausnehmen, in Stücke schneiden und für gut 3 Stunden im Kühlschrank aufbewahren – dann genießen 😉 

Aktuell ist die Situation in Österreich und Deutschland mit dem Wetter und dem ganzen Hochwasser ja alles andere als sommerlich. Aus diesem Grund werden die nächsten Super-Sommer-Salate noch etwas auf sich warten. Da ich aber sowieso einiges für die Hochzeit (wah, bald sind es nur noch 2 Monate und es ist noch extrem viel zu tun) und meine Bachelorarbeit erledigen muss, kommt mir das gar nicht so unglegen. 
Wie ist das eigentlich bei euch? Seid ihr von dem Hochwasser betroffen?

Ich hoffe die Lage entspannt sich bald und der Sommer kommt aus seinem langanhaltenden Urlaub zurück und beschert uns endlich mal langanhaltenden Sonnenschein und warme Temperaturen.



12 Comments

  1. 5. Juni 2013 / 6:46

    Mmh, wie immer lecker! Da war sie wieder die böse Doppelrahmsufe *lach*
    Ich kann von Glück behaupten, kein großartiges Hochwasser, die Weser, klar, ist auch über die Ufer getreten, aber nicht mehr als wir schon kennen und ansonsten ist hier seit Montag schönstes Sommerwetter 🙂 Drücke allen Hochwasser-Opfern die Daumen das es schnell vorbei geht und sich die Schäden in Grenzen halten!!

  2. 5. Juni 2013 / 7:37

    sieht sowieso wie immer alles super aus auf den Fotos! sind dir ja ganz toll gelungen!!!! Hast du eine Heidelbeerstaude zuhause oder kaufst du sie immer in kleinen Päckchen im Supermarkt? ich finde sie manchmal ganz schön teuer 😉
    Den Kuchen werde ich mal für meinen Mann und meine Eltern machen – die mögen gerne Obst und Kuchen!! *g*
    Liebe Grüße, Manu

  3. 5. Juni 2013 / 13:39

    hi,

    sieht ja super aus – hey tolle Bilder & die Beeren – ICH LIEBE BEEREN!
    hast wunderschön gemacht deinen Post (wieder einmal)

    LG Netzchen

  4. 5. Juni 2013 / 15:20

    Das sieht superduperlecker aus =) Ich liebe Käsekuchen <3. Vom Hochwasser bin ich GsD verschont^^

  5. 5. Juni 2013 / 15:46

    hmmmm!!! YUMMY! wir sollten uns alle mal auf eine kuchenparty treffen! das wäre der reinste himmel 🙂

  6. 5. Juni 2013 / 19:06

    Oh sieht sehr lecker aus! Yummy *.* Hier im Norden von Deutschland sind wir zum Glück nicht vom Hochwasser betroffen. Finde die Bilder aber immer ziemlich schrecklich und mir tun die Menschen alle sehr leid! Liebe Grüße 🙂

  7. 8. Juni 2013 / 17:15

    Oh ja Porridge wollte ich schon lange mal machen, wie bereitest du deinen zu? 🙂 Dein Cheesecake sieht so köstlich aus :)!
    Lg Ronja

  8. 8. Juni 2013 / 17:37

    Mhmm! Der schaut mehr als lecker aus! Ich suche schon länger ein neues Rezept für 'nen Cheesecake und glaube, dass ich gerade das richtige gefunden habe 😉
    Übrigens super schöne Bilder!
    Liebe Grüße,
    Mary von "rosarote Brille"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.