Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Beeriger Sommersalat mit Halloumi und Chia-Dressing

Wir haben Sommer – und das Ende April. Der Osten Österreichs erblüht in sonniger Hitze. Wer hätte das gedacht, dass es so schnell so heiß wird? Irgendwie grenzt das schon fast an ein Wunder, wenn man bedenkt das wir vor einem Monat noch Schnee (!) hatten (Stichwort: Ostersonntag). Aber als absolutes Sommerkind (vielleicht liegt das an meinem Sternzeichen Krebs?) beschwere ich mich garantiert nicht und erfreue mich an diesen heißen Temperaturen.
Anders als im Winter hat man im Frühling/Sommer ja viel mehr Lust auf leichte Kost, weshalb ich heute einen leckeren Salat zubereitet habe. Auf meinem Mittagstisch konnte man heute eine Kombination aus Jungspinat, Rucola, Erdbeeren, Karotten, Frühlingszwiebel und Halloumi entdecken. Dazu habe ich ein veganes Chia-Dressing (mehr zum Thema Chia hier) ausprobiert (falls ihr euch nicht an Chia-Samen herantraut, passt eine Mischung aus Balsamico-Essig und Olivenöl auch hervorragend zum Salat).
Die Inspiration zu diesem vegetarischen Salat habe ich mir bei thehealthyfoodie.com geholt. Die Zutaten und das Dressing wurden dann von mir abgeändert.

Beeriger Sommersalat mit Halloumi
(für eine große Portion)


70g Rucolasalat
40g Jungpinat
100g Erdbeeren
2 Frühlingszwiebel
2 mittlere Karotten
50 g Halloumi
Olivenöl
Kräutersalz
Pfeffer
Den Rucola gemeinsam mit dem Jungspinat auf einem Teller anrichten. Den Halloumi in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun anbraten. Währenddessen die Erdbeeren sowie die Frühlingszwiebel waschen, putzen und zerkleinern bzw. die Zwiebel in Scheiben schneiden. Alles auf dem Salat anrichten. Die Karotten schälen und je nach Wunsch klein schneiden. Sobald der Halloumi fertig gebraten ist, diesen aus der Pfanne nehmen und durch 1 EL Olivenöl ersetzen. Die Karottenscheiben darin glasig anbraten und mit etwas Kräuersalz würzen. Die Karotten anschließend zum Salat zufügen. Alles mit frischgemahlenem Pfeffer würzen und das Chia-Dressing darüber gießen. Den Halloumi oben drauf legen und den Salat genießen.
Tipp: Als Beilage eignet sich ein Knoblauchbaguette. Dazu ein Brötchen oberhalb schräg bis zur Hälfte einschneiden. In die Zwischenräume etwas Knoblauchbutter oder Knoblauchöl (dazu 2 gepresste Knoblauchzehen mit Kräutersalz und etwas Olivenöl vermischen) streichen. Ab damit in den Ofen und noch warm genießen.

Chia-Dressing
150ml Wasser
3 EL Chia-Samen
den Saft von 2 Zitronen
50ml Apfelsaft
2 EL Agavendicksaft
Kräutersalz


Die Chia-Samen gemeinsam mit dem Wasser in einer Schüssel verrühren und für ca. 1 Stunde quellen lassen. Danach mit dem Zitronensaft, Apfelsaft und Agavendicksaft vermischen. Nach Belieben salzen und über den Salat gießen.

Das Dressing habe ich hier entdeckt.
Ich muss ganz ehrlich sagen, ich hab mich ein bisschen in den Salat verliebt. Er sieht doch wirklich großartig aus, oder? Das viele Grün mit den roten Erdbeeren…mhmmm!

Wochenende

Heute hatte ich einen freien Tag, welchen ich bis jetzt mehr als nur genossen habe. Am frühen Morgen war ich beim Cardio-Training, vormittags hab ich etwas Sonne am Balkon getankt und immerhin ne halbe Seite für meine zweite Bachelorarbeit verfasst (morgen bin ich produktiver, ganz sicher!). Nachdem ich nun diesen Blogpost abschicke, wende ich mich endlich euren Kommentaren zu und genieße weiterhin die warmen Temperaturen im Freien.
Welche Pläne habt ihr für den heutigen Freitag? 
Sonnige Grüße aus Österreich, eure

P.S. Was esst ihr denn im Sommer am liebsten? Salat mit Nudeln oder mit Früchten? Mögt ihr vielleicht lieber ein deftig gegrilltes Stück Fleisch vom Griller oder seid ihr eher süße Eis-Esser?

8 Kommentare

  1. 26. April 2013 / 14:51

    Der Salat sieht wirklich lecker aus.

    Also Salat mit Früchten habe ich noch nicht getestet 🙂

  2. 26. April 2013 / 15:57

    Ach liebe Sabrina,
    das sieht ja wieder mal unglaublich lecker aus! Den Salat würde ich jetzt auch verschlingen. 🙂
    Liebe Grüße, Maria.

  3. 26. April 2013 / 16:44

    Das sieht sooo yummy aus 😀 Im Sommer esse ich super gerne Früchte und Gemüse. Außerdem ist Eis auch super im Sommer 🙂 Ich finde aber im Sommer sollte man immer leichte Mahlzeiten zu sich nehmen 🙂

  4. 26. April 2013 / 19:26

    Sieht wie immer himmlisch aus, du kleine Meisterköchin du 🙂
    Für mich fehlt dieser Salat schon wieder ein bisschen unter exotisch, dast hast du gerne hm? 🙂
    Nein echt lecker, würde ich auch nicht nein sagen wenn du mir so einen vorbei bringst 🙂
    Wünsche dir ein schönes Wochenende <3

  5. 27. April 2013 / 7:23

    Oh, sieht das guuuuut aus!!! Da kann der Sommer ja kommen, danke für das tolle Rezept!

  6. Anonym
    27. April 2013 / 10:36

    Hmmm, das sieht wirklich köstlich aus….da kriegt man gleich gusto auf salat….ich bin ja auch riesen fan von früchten in salat, einfach köstlich….ich glaub, ich mach mir auch gleich nen leckeren salat mit allem was dazu gehört.
    Guten Appetit, Anna
    P.S.. mit haloumi ist der aber nicht vegan, oder???

  7. 29. April 2013 / 6:35

    Die Kombination klingt echt gut, muss ich mal ausprobieren. Gestern bei Tim Mälzer gesehen: Mozarella mit Erdbeeren. Wäre auch mal ein Versuch wert 🙂

    lg Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.