Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Lieblingsfrühstück: Porridge mit Apfel und Rosinen

Eine Frühstücksidee am Abend: Meine Mama hat mich vor einigen Jahren auf die Idee gebracht, Porridge in meinen Frühstücksplan zu integrieren. Als absoluter Obst-Junkie und Morgenmensch der ohne Frühstück nicht in die Gänge kommt, ist dieser warme Haferbrei eine gute Alternative zu Müsli und Frühstücksflocken, weshalb ich ihn seitdem mindestens 1-2 mal die Woche (im Sommer seltener als im Winter) morgens zubereite. 
Ursprünglich kommt Porridge aus Schottland. Traditionell besteht er aus Haferflocken welche mit Wasser und/oder Milch aufgekocht werden. Man kann Porridge mit Zucker oder Honig verfeinern aber auch Obst zufügen und dieses so mitdünsten.

Ich habe Porridge bereits in vielen Variationen ausprobiert…exotisch mit Mango und Kokosflocken, oder fruchtig mit Himbeeren, Erdbeeren und ein paar Stücken weißer Schokolade. Besonders zu empfehlen ist auch die Variante mit Schokolade und herbem Kakao, aber am liebsten mag ich Porridge mit Apfel, Zimt und Rosinen (vielleicht haben einige von euch schon bemerkt, dass Äpfel meine Lieblingsobstsorte sind :D).

Wenn ihr nun selbst Lust habt dieses leckere warme Frühstück zuzubereiten, kommt hier die Anleitung: In einem Topf 2 Cups Vanillesojamilch und 1/2 cup Wasser zum Kochen bringen. 1 Cup feine Haferflocken, 1 EL Rosinen, sowie 2 TL Zimt zufügen. Alles gut verrühren. Als Nächstes einen Apfel (mit Schale) in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das ganze bei  aufkochen lassen und anschließend bei mittlerer Hitze ungefähr 5 Minuten leicht vor sich hinköcheln lassen. Sobald der Porridge eine sämige Konsistenz bekommen hat, wird dieser in eine Schale oder Schüssel gefüllt und mit Dinkelchrunchys sowie Mandeblättchen garniert.

Mahlzeit und habt nen tollen Start in den Tag!

Seit neustem bin ich ein absoluter Fan von Chia Samen. Habt ihr schon mal davon gehört? Ich mische mir die kleinen Kügelchen gerne in mein Joghurt oder in einen Overnight Oat und trinke auch gerne abends nach dem Training eine selbstgemachte Bananenmilch in welcher Chia Samen nicht fehlen dürfen. Gerade habe ich ein paar interessante Rezepte gefunden, die ich ausprobieren werde. Demnächst gibt es also was zum Thema “Chia Smoothie”, “Chia Cookies” und “Chia Pudding” … viele liebe Grüße,

P.S. Wie sieht’s aus meine lieben Leser? Möchtet ihr demnächst wieder mehr Frühstücksrezepte und Frühstücksideen auf Starlights in the Kitchen lesen? Habt ihr Ideen oder Wünsche für diverse Rezepte, z.B. lieber etwas mit Speck oder Schinken statt Obst und Milchprodukten?

19 Kommentare

  1. 13. März 2013 / 19:57

    Oh, da hast du ja genau meinen Geschmack getroffen! Ich esse total gerne etwas Warmes und/ oder Obst morgens und Apfel-Zimt darf bei mir auch nie fehlen. Von Chia-Samen habe ich auch letztens zum ersten Mal gelesen, aber probiert habe ich sie leider noch nicht. darum freue ich mich auf die kommenden Rezepte bei dir.
    Herzliche Grüße
    Natalie

  2. 13. März 2013 / 20:20

    Her mit den Frühstücksidee/-rezepten die schnell gehen. ;o)

    lg
    zelakram.blogspot.com

  3. 13. März 2013 / 20:23

    Halo liebe Sabrina!

    Ich hatte ja eine eher abschreckende erste Begegnung mit Porridge, als ich 15 und auf England-Spachferien war – aber inzwischen weiß ich dieses Frühstück auch seeehr zu schätzen! Danke für deine Rezepttipps!
    Alles LIebe, Traude

  4. 13. März 2013 / 20:27

    Lecker, ich liebe Porridge auch sehr und werde auch bald über mein Lieblingsrezept schreiben 🙂

    Und ich bin auf jeden Fall für mehr Frühstücksideen! Da ich aber auch ein Süßfrühstücker bin, auch gern ohne Speck und Schinken 😉

  5. 13. März 2013 / 21:14

    Mensch, Porridge habe ich schon eine Ewigkeit nicht mehr gemacht (Overnight Oats mache ich öfters)…aber wenn ich da jetzt deinen Apfel-Zimt-Porridge sehe…dann wünsch ich mir grad, dass Morgen und nicht Abend wäre…tolles Rezept, tolle Fotos!

    Chia-Samen…kannte ich noch nicht…habe aber grad schon gegoogelt…sehr interessant! Da bin ich aber neugierig geworden.
    Wo kaufst du dir denn die Chia-Samen? Im Reformhaus?

    Schöne Grüsse
    Tanja

    • 21. März 2013 / 11:19

      Liebe Tanja, Chia-Samen kaufe ich bei Prokopp – in den "Gewußt wie"-Drogerien 🙂 diese gibt es in weiß und in schwarz!

      Liebe Grüße, Sabrina

  6. 13. März 2013 / 21:25

    Porridge gab es zu Hause früher auch öfter, lecker mit Rosinen oder Trockenpflaumen und einem Schuss Kondensmilch. Bei diesem Wetter genau das Richtige!:))

  7. 13. März 2013 / 21:25

    Danke für deinen lieben Kommentar und vor allem: Kein Problem gg
    Jaaa ich habs schon probiert 😉 und ich muss sagen vom Geschmack her habs ich ganz leicht anders in Erinnerun, aber es ist immer noch super – besonders von der Konsistenz her, denn die ist noch dieselbe 😉

    Lg,
    Chris

  8. 13. März 2013 / 22:35

    sehr lecker wiedereinmal!! ich sags dir, durch dich werde ich auch noch zum Müsli/Haferflocken Liehaber 🙂 war ja früher immer so der nutellabrot und marmeladesemmerl Fan 🙂
    lg Manu

  9. 13. März 2013 / 23:12

    mhhh von chia samen habe ich noch nie gehört aber dank dir weiß ich jetzt, was ich mir morgen zum frühstück machen werde 🙂 mag porridge auch total gerne und obst am morgen ist immer super!
    lg farina

  10. 14. März 2013 / 8:59

    Gerade gefrühstück und schon bekomme ich bei dem Anblick wieder Hunger. Muss ich mal ausprobieren.
    Aber diesenChai Samen stehe ich noch kritisch gegenüber. Die sehen so eigenartig aus (auf den Bildern bei dir bei Pinterest). Wie schmecken die denn und was hat es mit ihnen auf sich? Besonders gesund?

  11. 14. März 2013 / 10:24

    die bilder sind einfach fantastisch, da bekommt man richtig hunger 🙂

  12. 14. März 2013 / 13:19

    oooohh Hallo Liebe Sabrina 😉
    umso mehr hat es mich gefreut, dass du nun doch dazu gekommen bist mir zu antworten und dass dir mein Blog auch so gut gefällt 😉 Bedeutet mir viel, dass du auch Leserin geworden bist 😉

    In letzter Zeit gabs bei mir nicht so viel Porridge, da habe ich dann schlicht nur einen Apfel oder eine Banane gefrühstückt… nicht sonderlich viel, ich weiß 😉

    Auf deine Variante hätte ich jetzt aber gerade ganz dolle hunger 😀
    Liebe Grüße
    Mary

  13. 14. März 2013 / 15:37

    Ohh sieht das gut aus! :3 ja mir geht es gut und dir? Habe gerade vorabi und so viel stress 🙁

  14. 14. März 2013 / 17:12

    Porridge esse ich auch gerne mal zum Frühstück.
    Danke übrigens für deinen Kommentar. Mein Brautkleid habe ich über eine ganz wunderbare Schneiderin bei Dawanda gefunden. Es ist eher schmal geschnitten und hat ein Oberkleid aus wundervoller SPitze. 🙂
    Liebe Grüße, Maria.

  15. 17. März 2013 / 12:36

    Ich liiiiiiebe Porridge zum Frühstück! Es gibt nichts besseres, besonders wenn Rosinen mit im Spiel sind. 🙂 Ich mag es allerdings etwas lieber, wenn das Porridge nicht so flüssig ist und nehme deshalb nur die halbe Menge der Flüssigkeit.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Jola

    http://kleinefotogeschichten.blogspot.de

  16. 26. März 2013 / 8:30

    hmm jammi!
    deine Rezepte siehen alles so zum reinbeißen aus!
    du hast wirklich ein Händchen dafür, sie in szene zu setzten!

    liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.