Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Zucchinipizza

 
Zu später Stunde habe ich ein Rezept für einen leckeren Snack, mit wenigen Kohlehydraten, für euch. Bei der Suche nach neuen Ideen für gesundes Essen ist eine Freundin von mir, Claudia, bei Pinterest fündig geworden. Natürlich musste ich das heute gleich mal nachkochen und ausprobieren. Ich möchte euch dieses leckere Gericht nicht vorenthalten und kann es euch als Abendessen mehr als nur empfehlen.
 
 
Für die Zucchinipizza schneidet ihr ein bis zwei Zucchini schräg in Scheiben. Diese Scheiben anschließend mit Tomatensoße bestreichen sowie mit Oregano, Basilikum und Kräutersalz würzen. Jede kleine Zucchinipizza mit Pizzakäse bestreuen. Anschließend fein geschnittene Salami (ich habe eine scharfe sowie milde Salami verwendet) auf den Käse legen und anschließend erneut bestreuen. Je nach Bedarf mit Mais garnieren und frisch gemahlenen Pfeffer zugeben. Alles auf einem Backblech drapieren und bei 200°C ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Für alle Vegetarierer: die Salami kann man natürlich weglassen und stattdessen nur mit Tomaten, Käse und Paprika garnieren. Genau wie bei normaler Pizza gibt es einen endlosen Variationsspielraum ;).  

 
 
 Viel Spaß beim Zubereiten!

17 Kommentare

  1. 20. Januar 2013 / 20:32

    Super Idee! Das teste ich auf jeden Fall! 🙂
    Danke und Gruß,
    Rebecca

  2. 20. Januar 2013 / 20:45

    uuh wie lecker das aussieht *Q*
    bei gelegenheit versuch ich das aufjedenfall auch mal
    tolle rezeptidee 🙂
    lg ;**

  3. 20. Januar 2013 / 21:45

    Liebe Sabrina,
    einfach köstlich!!! Schnell zuzubereiten und lecker, das ist auch ein schönes Rezept für eine Feier!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

  4. 20. Januar 2013 / 21:48

    Geniale Idee 😀 Sag mal bist du köchin oder so? 😀 mein Nachtisch hätte be dir bestimmt auch 1000x besser ausgesehen :]
    Ähm das war ein spontaner Vergleich 😀

  5. 20. Januar 2013 / 22:55

    Das sieht ja toll aus 🙂 Da hab ich doch gleich eine Idee, was ich mit meinen Zuchhini mache, die noch übrig sind 🙂
    Liebe Grüße, Franzi

  6. 21. Januar 2013 / 7:00

    Hallo Sabrina!

    Das sieht super aus…und ich als alter Zucchini-Fan muss das natürlich sobald als möglich mal ausprobieren.

    Deine Fotos sind mal wieder genial! Wie in der besten Kochzeitschrift! Bin beeindruckt!.

    Liebe Grüsse
    Tanja

  7. 21. Januar 2013 / 7:11

    Das ist ja eine supi Idee 🙂 Bitte surf noch ganz viel im Pinterest herum, damit mehr von den leckeren Sachen anschaun können, die du dann alle ausprobierst 😉
    lg Manu
    http://norba215.blogspot.co.at

  8. 21. Januar 2013 / 7:46

    AWWWW, wie LECKER!!!

    Geniale Bilder, geniales Essen…mit läuft mal wieder ds Wasser im Mund zusammen 😀

    Ganz liebe Grüße

    Frau Huegel

  9. 21. Januar 2013 / 11:41

    Wow schaut ja super aus! Werde ich definitiv mal ausprobieren, könnte mir das ganze auch ganz gut mit Feta anstatt Pizzakäse, oder mit Thunfisch statt Salami, oderoderoder… wirklich total variabel, find ich super! Wird sofort abgespeichert und definitiv ausprobiert, dankeschön!
    Liebe Grüße, Marie

  10. 21. Januar 2013 / 12:49

    Das sieht echt gut aus! ich mag eh gefüllte Zuccini total gern! 😀

  11. 21. Januar 2013 / 19:55

    Ui, wie lecker! Bitte 1x zu mir beamen, habe hunger;)

  12. 21. Januar 2013 / 20:21

    Das ist ja ein wunderbares Rezept für die guten Vorsätze in diesem Jahr! Das wird sofort abgespeichert und so schnell wie möglich nachgemacht, denn deine Fotos sind so wunderbar, dass ich jetzt trotz Abendbrot schon wieder Hunger bekomme 🙂 Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Ganz liebe Grüße von mir. Hab noch einen schönen Abend

  13. 21. Januar 2013 / 21:00

    Yummi, das sieht superlecker aus. Leider hab ich grad keine einzige der Zutaten dafür im Haus. 🙁
    Hast du fertige Tomatensoße aus dem Glas verwendet oder einfach passierte Tomaten?

    LG Ellen von http://klug-geschlussvolkert.de

  14. 22. Januar 2013 / 10:43

    Wow was für eine geniale Idee 🙂 das muss ich mir merken!

  15. 23. Januar 2013 / 9:24

    Booohhh Sabrina das klingt nach einem leckeren snack 🙂 könnte ich nun auch schon als verspätetes frühstück genießen 😉

    lg saskia ♥

  16. 25. Januar 2013 / 22:55

    Hi Sabrina…
    …jetzt ist es offiziell…ich habe deine Zucchinipizza letzthin zu Abend gegessen und heute endlich gepostet…

    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüsse
    Tanja

  17. 7. Februar 2013 / 9:04

    Oh das klingt nach einem supertollen "ich weiß mal wieder nicht was ich mir schnell machen soll"-Rezept. Vor allem weil bei mir immer ein paar kleine Stücke Zucchini übrig bleiben – da wär das dann perfekte Resteverwertung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.